STL in Fräsdatei für WINPC-NC Economy umwandeln

  • Ich habe mit CoCreate ein Teil erstellt, welches im Format STL abgespeichert wurde. Nichts kompliziertes, einen Landefuss für meinen Quadrocopter. Jetzt möchte ich diese Teil mit o.a. Programm Fräsen. Da die Software aber keinen Importfilter dafür hat, muss ich es sicher erst in eine verwertbare Datei umwandeln (G-Code).


    Die Frage ist nur mit welchem Tool geht das am einfachsten, gibt es da was, oder muss ich anders vorgehen??

  • Habe ich runtergeladen, installiert und ausprobiert. Funktioniert genau einmal, dann stürzt das Programm ab. Auf zwei verschiedenen XP-PCs als auch unter Vista. Schade sieht ansonsten vielversprechend aus nur leider instabil.


    Was gibts denn noch für Möglichkeiten. Meine Datei habe ich, falls meine laienhafte Zeichnung jemanden interessiert, mal angehängt.



    Wäre für jeden Tip dankbar.

  • Ich bin kein Experte mit freemill.


    Aber dieses "Gratistool" will in einem Zug die obere Kontur abfahren.


    Kannste die Löcher mal testweise weglassen?
    Dann noch mal versuchen?


    Die kann er nicht mit 3 Achsen in einem Zug mitabfahren.


    Cojo

  • Die Löcher sind erst mal egal, würde den Job eh stoppen, um die Löcher dann zu bohren. Hilft nur alles nix, wenn ich das Programm zum zeiten mal starte, stürzt es ab. Ich kann also keine neue überarbeitete Version erstellen. :(


    Was soll ich bloß machen?


    Neuinstallation bei jedem neuen Arbeitsschritt?


    Gibt es keine andere Software, die das kann?

  • Hallo Spider59,


    es gibt noch günstige kostenpflichtige Programme wie Cut3D.
    Damit kannst du solche Sachen sehr gut machen. Wenn du mehr
    solcher Werkstücke erstellen möchtest empfehle ich dir, schau
    dir mal CondaCam an dann hättest du gleich was ordentliches.


    Beide Programme findest du bei Roy im Shop.
    Demoversionen sind ebenfalls vorhanden. Einfach
    mal runter laden und sehen was dir zusagt.
    Shop Roy


    Ich habe mir mal deine STL Datei angesehen dort sind erhebliche
    Fehler vorhanden. Du solltest mal die Einstellungen deines CAD's
    für den STL Export überprüfen. Oder speichere die Datei mal als
    Iges Files und stelle sie online. Dann würde ich sie dir umwandeln.


    Im Anhang ein Bild damit du weißt was ich meine. Jedes CAM
    Programm würde dir die Kontur so versuchen zu fräsen. Das
    ist bestimmt nicht in deinem Sinne.


    Gruß
    Dieter

  • Hallo
    versuch mal Freemill im XP Kompatibilitätsmodus zu starten.
    Einfach bei der Setup Datei auf Eigenschaften und da dann den Modus auswählen, und neu Installieren vielleicht klappt das dann.
    Oder versuch einfach mal eine andere STL Datei vielleicht liegt es an deiner Datei.


    Gruß

  • Ja, ich glaube, da ist die Kurvenauflösung nicht richtig eingestellt. Aber für den ersten Versuch wollte ich nicht so viel Zeit in das Modell investieren, sondern lieber sehen, ob die Arbeitskette von CAD bis zum Werkstück richtig funktioniert.


    Ich habe jetzt bei Windows Vista die Nutzerkontensteuerung abgeschaltet und siehe da, das Programm läuft ohne Absturz.


    Die Empfehlung mit anderen Programmen werde ich mal testen.

  • Hallo


    spider59 schrieb:

    Habe ich runtergeladen, installiert und ausprobiert.
    Funktioniert genau einmal, dann stürzt das Programm ab.
    Auf zwei verschiedenen XP-PCs als auch unter Vista.
    Schade sieht ansonsten vielversprechend aus nur leider instabil.


    Falsch FreeMill ist nicht instabil, es kann nur mit einigen neueren STL Formaten nichts anfangen !
    Hatte dazu schon unter FreeMill mal etwas gelistet.
    Bei mir geht es



    cojo schrieb:


    Aber dieses "Gratistool" will in einem Zug die obere Kontur abfahren.


    Benutze die Funktion Plane und setze die Fräsebene dann halt immer tiefer.


    Gruß
    Uli

  • Ich bin begeistert, ich hätte nicht erwartet, dass ich so viele gute und vor allem brauchbare Ratschläge bekomme. Was soll ich sagen, das erste Teil ist fertig. Zwar nur in weichem Holz gefräst, aber hat funktioniert. Ich habe eine Schrittweite von 0,5 m gewählt - ziemlich grob, ich weiß, aber es sollte ja auch nicht Stunden dauern.


    Nullpunkt dichter an´s Teil, gute Idee, weiß nur noch nicht wie. Werde morgen eine neue Zeichnung anfertigen. Geht übrigens mit CoCreate (die kostenlose Version) ausgezeichnet. Ein wenig dreidimensionales Vorstellungsvermögen vorausgesetzt. Freemill ist doch nicht so schlecht, wie ich zuerst dachte. vor allem jetzt, wo es unter Vista stabil läuft! Werde morgen - wenn´s klappt - Bilder einstellen und nochmal das neue Teil als STL-Datei. Kann ja sein, dass noch jemand aus dem Modellbaubereich was damit anfangen kann.


    Danke nochmal für eure Hilfe!!!!



    Gute Nacht.

  • Interessant, mein Thema von gestern ist weg? Oder wohin verschwunden?


    Wollte hier noch fortführen, da sind hier nur noch "alte Kamellen" drin.




    Also hier zwei Bilder von meinem Fräsversuch in 3D von gestern. In weichem Holz mit großem Vorschub und Fräsabstand, nicht schön aber immerhin hat es mit Freemill geklappt.


    Gruß


    Torsten

  • Hallo Spider59,


    wenn du soweit bist stell doch mal bitte eine Iges Datei
    zur Verfügung. Ich möchte was ausprobieren. Oder gib
    mal ein paar Maße.


    Ich denke, dass du dieses Teil viel schneller herstellen kannst
    wenn du es in 2 oder 3 einfachen Aufspannungen machst.
    Kommt auf die Abmaße an.


    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hallo Dieter,




    was für ne Datei willst du haben; Iges; womit kann ich die erstellen/speichern




    Maße dürften kein Problem sein.


    Hier eine DXF-datei, ist alles bemaßt.


    War mein erster Entwurf, im 3D-Programm habe ich nur leichte Änderungen vorgenommen.




    Gruß


    Torsten

  • Hallo Torsten,


    im Anhang habe ich dir mal einen Satz Dateien
    in den Formaten STL, WRL, IGS und die neue
    DXF angehängt.


    Erklärung zu den Formaten findest du hier.


    STL
    WRL
    IGS
    DXF


    Wichtig ist noch, das du bedenkst, STL Dateien beinhalten keinerlei Maße. Somit ist
    ein nachträgliches ändern nicht, oder nur über sehr vielen Umwegen möglich. Das gleiche
    gilt für WRL Dateien.


    2 Aufspannungen würden reichen um dein Werkstück schnell und sauber herzustellen.


    Gruß
    Dieter

    Dateien

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von DJ-Bino ()