WinPC-NC oder doch nicht?

  • Hallo!


    Ich überlege gerade welche Frässoftware für mich die geeigneste ist. Ich bin in Sachen fräsen Neuling und habe zwei Motoren an der X-Achse!


    Jetzt hat ja nur die WinPC-NC Professional Version die Möglichkeit softwaretechnisch einen Synchronabgleich der beiden Motoren auf der X-Achse zu machen.


    Nur die Professional Edition kostet mal ebend 900 EUR..


    Gibt es auch noch andere Frässoftware die das kann? Oder soll ich besser die beiden Endstufen mit einem Signal versorgen? Dann kann ich natürlich keine Referenzfahrt mehr machen um die beiden Motoren auf der X-Achse zu synchronisieren!


    Danke!


    Gruß


    Dennis

  • Hallo,


    ich persönlich wüde beide Achsen mit Zahnriemen verbinden. Mir wären die Führungen und Spindeln zu schade wenn mal ein Motor stehenbleibt.
    Habe auch zwei Spindeln aber nur einen Motor.


    Gruß
    Werner

  • Hallo Dennis,

    Zitat

    Jetzt hat ja nur die WinPC-NC Professional Version die Möglichkeit softwaretechnisch einen Synchronabgleich der beiden Motoren auf der X-Achse zu machen.


    Nur die Professional Edition kostet mal ebend 900 EUR..


    Gibt es auch noch andere Frässoftware die das kann? Oder soll ich besser die beiden Endstufen mit einem Signal versorgen? Dann kann ich natürlich keine Referenzfahrt mehr machen um die beiden Motoren auf der X-Achse zu synchronisieren!

    Das ist so nicht ganz richtig. NC-Easy / CncGraf steuert auch Doppelmotoren
    egal ob Schritt oder Servos. Das ganze für 500€ und USB Controller. Updates
    der Software immer kostenlos.


    Ich würde mir keine Software holen die über die Parallele Schnittstelle arbeitet.
    Ich ziehe da jede USB-Port Lösung vor.


    Schau dir mal das NC-Easy / CncGraf an. Da hast du einen Externen USB Controller
    der macht 90Khz das sollte auf alle fälle reichen. Ich betreibe damit meine Versatil
    1800 Sonderbau. Mein Verfahrweg beträgt 1800mm x 1000mm x 200mm.


    Ich hänge dir mal ein Bild an.


    Gruß
    Dieter

  • Hallo
    ich würde dir NC-EAS(Y) empfehlen.
    Allein schon wegen dem USB Controller und die Software ist auch nicht ganz ohne.
    Ich denke ein besseres Angebot bekommst du nicht und für die restlichen 400 euro
    kannst du dir ja ein stärkeren Stepper zulegen und ein Riemen antrieb für die 2te Achse.
    Gruß

  • Ich verwende auch NC-Easy, super Software und mit USB-Controller keine Probleme wie mit dem Parallelport vorher.
    Meine Tron hat auch 2 Motoren an X, aber ich habe einfach beide Endstufen an den selben Adern von STEP und DIR angeschlossen und fertiog ist Fritz.
    Der Zahnriemen zwischen den beiden Spindeln ist in meinen Augen eh Pflicht, alles andere macht wenig bis keinen Sinn.
    Gruß
    Ingo

  • Hi!


    Igab hast Du ein Bild von Deiner Fräsmaschine, wo man den Antrieb der X-Achse sieht?


    Habe ja auch hin und her überlegt mit den 2 Motoren auf der X-Achse... Habe 3,0 Nm Motoren verbaut. Jedoch arbeitet CNC-Step und CNC-Micro und die BZTs auch mit 2 Motoren auf der X-Achse OHNE Riehmenantrieb...


    Durch eine etwaige Referenzfahrt würde die Brücke bei Schiefstellung ja wieder gerichtet...


    Danke!


    Gruß


    Dennis

  • hallo zusammen,
    wie macht denn NC-Easy die Syncronisation zwischen den beiden Motoren?


    Bei jeder Steuerung kann man doch einfach beide Motore gleichzeitig ansteuern.
    Eine mechanische Kopplung ist ja in jedem Fall notwendig.


    Ein Gleichziehen bei der Referenzfahrt wäre ja schon zu spät.


    Wo ist also jetzt der konkrete Vorteil von NC-Easy in diesem Fall bei der Ansteuerung beider Motore?


    mit freundlichen Grüßen


    Hans

  • Hallo Dennis,
    hier die Seitenansicht meiner Maschine:
    [Blockierte Grafik: http://www.igab.net/Tron/Tron_komplett.jpg]
    Links die Antriebsseite, recht die Kopplung über den Zahnrimen.



    Hier die Zahnriemenseite:
    [Blockierte Grafik: http://www.igab.net/Tron/TronSpanner2.jpg]
    Wobei ich demnächst auf HDT Riemen umbauen werde, der derzeit verbaute Riemen ist etwas zu "grob" und lässt die recht langen TG-Stangen aufschwingen.



    Die Motorenseite:
    [Blockierte Grafik: http://www.igab.net/Tron/Tron-vorne.jpg]


    Zum Zeitpunkt der Aufnahmen war noch die im Hintergrund zu sehene 3-Kanal Steuerung in Betrieb, der zweite Motor war elektrisch und mechanisch nicht in Betrieb.
    Man konnte auch so schon damit arbeiten, nur das durch die Gleitführungen und das recht schwere Portal keine hohen Geschwindigkeiten machbar waren.
    Wenn ich die Maschine nochmal bauen würde käme der Riemen auf die Motorenseite und nur ein Motor zum Einsatz.
    So brauche ich eine 4-Kanal Steuerung, wie gesagt sind bei meiner die beiden Endstufen für X parallel an einem Kabel angeklemmt, funktioniert völlig problemlos.
    Bei 2 getrennten, nicht mechanisch gekoppleten Antireben ist die Gefahr des verkanntens und evtl. mechanischen Beschädigungen in meinen Augen sehr groß wenn das verkanten zu groß wird.


    @Hans,
    wie NC-Easy die Koppelung macht kann ich Dir nicht sagen, wie gesagt habe ich meine Achsen mechansich und elektrisch gekoppelt.
    Der größte Vorteil von NC-Easy ist neben seiner sehr einfachen Bedienung und dem großen Funktionsumfang sowie der permanenten Weiterentwicklung der USB-Controller der einen unabhängig vom Paralellport macht.
    Gruß Ingo