Frage: Welches Holz für Küchenutensielien?

  • Hallo zusammen,


    An Sylvester habe ich (wie jedes Jahr) festgestellt, dass wir mal wieder vergessen haben, Holzschieber fürs Raclette zu kaufen.


    Jetzt habe ich mir überlegt: "Hm, warum kaufen... ich hab doch eine Fräse!" 8)


    Daher die Frage: Welches Holz nimmt man am besten für solche Holzschieber und wie behandelt man es hinterher?
    Hat jemand von euch evtl. schon DXF Vorlagen?


    Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße,
    Micha

  • Holz ist denke ich egal. Je nach Wunsch bzw wie viel man dafür ausgeben möchte. Behandelt werden sollten sie danach mit Öl. Die meisten verwenden hierfür Olivenöl. Das geht schon, es bleibt aber immer leicht ölig/schmierirg.


    Wenn es anständig werden soll, musst Du zum Einreiben Walnussöl nehmen, denn es ist das einzige Öl, das vollständig trocknet/aushärtet.


    LG
    Gregor

  • Hallo Micha,
    da bietet sich Olivenholz an, das wird auch meist in Südfrankreich für Salatschalen und Besteck genutzt und sieht gut von der Maserung aus. Dann einreiben mit Olivenöl oder Walnussöl-wie Gregor schon geschrieben hat.
    Man kann Olivenholz in Brettform oft auf Flohmärkten bekommen. Bei kleineren Brettern ist es recht preiswert (~5€), das reicht für einige Schaber.
    Gruß Jürgen

  • Wenn Du es wirklich spülen willst, würde ich da überhaupt nicht mit Öl drangehen.
    Nicht aushärtende (Olivenöl) werden ranzig (lecker!) und härtende blättern ab (nicht schön).
    Ich spül meine unbehandelten Holzrührklamotten nämlich grundsätzlich in der Spüma.
    Das geht aber nur, wenn die Oberfläche von dem Holz nicht zugekleistert ist.


    Bei Brettchen, welche man nur feucht abwischt, würde ich statt des teuren Walnussöls ganz normales Leinöl (Aus dem Reformhaus; kein Leinölfirnis!) nehmen. Härtet schneller und ist genauso ungiftig.
    Benutzen Tischler schon seit Ewigkeiten.


    Man kann eine schon von Natur aus resistente Holzart (Olivenholz) wählen, oder die Sachen schlichtweg nach ein paar Monaten/Jahren schlicht entsorgen.
    Solche Sachen sind in der Küche Verbrauchsmaterial.
    Wenn Du Dich mit dieser Einstellung anfreunden kannst, dann sind Linde oder Pappel eine gute Wahl.
    Die haben eine sehr homogene Struktur und lassen sich deshalb gut fräsen. Auch quer zur Faser.
    (Die Holzschuhe oder "Klompen" der Holländer sind da draus gedrechselt)


    Gruß vom Gert

  • Ich habe ein Paar Küchenutensilien und Schneidbretter aus Eiche gefräst. Man geht in ein Sägewerk, fragt höflich nach und die geben dir ein Paar Bretter aus dem Verschnitt. Aus Buche habe ich das auch schon probiert aber die war noch zu feucht und ist beim Nachtrocknen geplatzt. Eiche ist da schon ein ganzes Stück besser! :)

  • Oho!!! Wirklich...??? Das habe ich nicht gewusst!


    Aber mein Zyklon ist immer an. Und wenn der daran angeschlossener Staubsauger Höllen Lärm macht, so ist es mir lieber als das ganze Haus voller Staub! :)


    Wenn meine Steuerung wieder geht, wird ein neues Gebläse gebaut, die Dinger sollen leiser als ein Staubsauger sein.