• Hallo


    hat sich eigentlich schon jemand mit Isel Maschinen beschäftigt ?


    z.B die Mini Star ab ab 2.980,- Euro
    Verfahrweg: X = 300 mm, Y = 200 mm, Z = 150 mm


    z.B die MiniMod ab 2380,- Euro
    Verfahrweg: X = 300 mm, Y = 200/400/600/800 mm ,Z = 150 mm


    z.B. die MiniFlat ab ab 2.580,- Euro
    X = 300 mm , Y = 200/400/800/1000mm , Z = 150 mm


    oder die ModuFlat



    Übersicht Isel Maschinen



    Gibt es Meinungen dazu :!::!::!:


    Gruß
    Uli

  • ich habe eine ModuFlat 70 (Fräsfläche 800 x 600 mm) .


    Ich habe sie jetzt ca. 1/2 Jahr und bin sehr damit zufrieden .


    Durch die Bauweise mit Isel-Aluprofilen ist die Mechanik sehr stabil , und an die Profile kann man schnell mal was dran schrauben .


    Ich habe die Fräse mit Untertisch .


    Die Haube habe ich mir (wegen geringer Deckenhöhe) selbst gebaut (auch mit Iselprofilen) .


    Als Software benutze ich Remote von Isel .


    Als CAD/CAM-Software benuzte ich Isy-Cam 2.5 Plus , auch von Isel .


    Das CAD-Programm ist gewöhnungsbedürftig , die CAM-Software (in der CAD-Software enthalten) ist prima .




    Gruß


    Hobbyfräser

  • Hallo zusammen


    Ich habe zwar keine fertige Fräse von Isel, aber die mechanischen und elektrischen Antriebsteile von Isel seit 1999 / 2000.
    Die Steuerung ist eine DC-Servo Anlage mit drei Achsen und einer Bearbeitungsfläche von 2200 x 1420 mm, die Z-Achse ist in der Höhe variabel, je nach verwendetem Fräsmotor. Längste Fräszeit war mal knapp 28 Std.ohne Unterbrechung.Die Steuerung lief bis zum heutigen Tag ohne Aussetzer. ( Hoffe es bleibt so ! )


    Isy CadCam 2.5 als DOS-Version, ebenso Remote. Upgrade auf Isy CadCam 2.5 Win. Beachten sollte man, dass die Win-Version an die Hardware eines PCs gebunden ist! ( Falls sich nichts geändert hat ).


    Als 2D CAD ist die DOS-Version besser als die Win-Version, weil in der DOS-Version einige Konstruktionmöglichkeiten mehr vorhanden sind und übersichtlicher gegliedert ist.
    Das Cam-Modul ist in der DOS-Version zwar einfacher, dafür aber auch übersichtlicher.


    Wer Schriften fräsen möchte, sollte es mit dieser Software besser vergessen. Freie TrueType-Schriften sind oftmals fehlerhaft und die Isy-Software ( zumindest meine zwei Versionen ) ist nicht in der Lage das zu korrigieren. Bleibt nur der Kauf der Schriften bei Linotype!
    Die in der DOS-Version mitgelieferten Postscript-Schriften sind aus Copyright-Gründen um ca. 7 % verfälscht.
    ( Originalton eines Isel- Mitarbeiters um die Jahrtausendwende.


    Wenn ich die Preise der Einzelkomponente von damals mit heute vergleiche, wird mir ganz . . . ganz schlecht.


    gruß mauspad