* Welches Sägeblatt fuer MDF ?

  • Hallo !


    Habe guenstig eine Handkreissaege fuer die Zuschnitte von Opferplatten von einem Kollegen
    ergattert. Auf der Maschine ( Bosch PKS-46 ) ist leider nur ein Hartmetallsaegeblatt.


    Frage an die Holzbearbeiter hier in diesem Forum,
    da ich ueber die interne Forensuche leider nicht fuendig wurde:


    "Was fuer eine Saegeblatt benoetige ich, um z.B. MDF-Platten zu saegen ?"


    CV, CS, fein, grob, fuer Profilholz, Bauholz, Spanplatten...mannomann...
    ...was es da alles zu bedenken gibt ! :wacko:


    Eine kleine Hilfestellung waere klasse.

    Gruss auss'm Ruhrpott !
    Udo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Udo ()

  • Hallo ich würds erst mal mit dem vorhandenen Sägeblatt probieren wenns nicht geht kannst immer noch eins kaufen.


    mfg
    Kai

    Mit freundlichen Grüßen
    Kai


    Das Licht ist schneller als die Schallgeschwindigkeit, desshalb hält man manche Leute für helle, bis man sie reden hört.


    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  • Hallo Kai !


    Danke fuer den Tipp;
    aber das wird nach meinen bereits getaetigten Recherchen wohl eher in die Hose gehen.
    Je weniger Zaehne die Saegeblaetter haben, desto unsauberer sollen sie arbeiten.


    Mein Saegeblatt hat gerade mal 5 !!! ( in Worten: fuenf ) Zaehne.
    Es wurde wohl fuer ein Kunststoffmaterial benutzt, das von beiden Seiten eine duenne ALU-Schicht
    besitzt. Ich habe mir mal ein hochwertigeres Saegeblatt mit 48 Zaehnen bei ebay ersteigert, das
    die Zaehne auch noch versetzt hat, was zwar fuer eine breitere Saegenut sorgt, aber einen
    leichteren Schnitt erzeugt und ein Verkanten verhindert.


    Ich lass mich einfach mal uebrraschen.
    Aber ich werde testen und sehen... :cursing:


    Noch habe ich weder eine Fraese...noch Material zum Saegen ! :S

    Gruss auss'm Ruhrpott !
    Udo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Udo ()

  • Hi
    Sägeblatt mit wenigen und grober Zahneinteilung ist hauptsächlich für Längsschnitte im Masivholz.
    Für MDF, Spanplatten Alu Kustoff würde ich ein Hartmetall bestücktes Blatt nehmen. Je härter desto mehr Zähne.
    So hatte ich es mal vor vielen jahrzenten in der Schreiner Lehre gelernt.


    Gruß Amadeus 8)8)8)

    . Ein Kluger bemerkt alles,
    ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
    Heinrich Heine

  • HW (Hartmetall) ist goldrichtig.
    Die Zahnzahl ist für deinen Anwendungszweck sekundär, da es beim Zuschnitt von Opferplatten ja kaum auf eine gute Kantenqualität ankommt.
    Mit höherer Zahnzahl erreichst Du natürlich feinere Schnittkanten.
    "Die Anzahl der Zähne bei Handkreissägeblättern werden aufgrund Ihrer Anwendung bestimmt. Wenige Zähne für schnelle Trennschnitte und hohe Anzahl von Zähnen für Fertigschnitte."


    Gruß Chris

  • Danke fuer Eure Tipps !


    Das Saegeblatt meiner Wahl ist ein HM-Blatt mit versetzten Zaehnen, 48 an der Zahl.
    Wenn ich aber von einem als Fruehrentner genug habe. dann Zeit..
    ...also ist mir ein sauberer Schnitt lieber. :D



    Auszug aus der Werbung des Anbieters:


    HW (Hartmetall) - bestückt
    Zahnform: Wechselzahn mit zusätzlich angeschliffenen Brustachswinkel daher erhalten Sie einen
    super leichten und sauberen Schnitt.
    Geeignet für saubere Schnitte in Spanplatten auch ein- oder beidseitig Beschichtet.
    Massivholzleisten Laminat, Kunststoffe, Kunststoffprofile und Plexiglas.