Meinen Hilfe zu Fräsmotor (Eigenbau)

  • Hallo,



    ich habe bei ebay eine Eigenbau-Fräse ersteigert, in der ein Eigenbau Fräsmotor steckt. Soweit hören sich die Daten sehr gut an und auch das Bild sieht gut aus (habe die Anlage noch nicht hier)



    Jetzt wäre meine Frage wo bekomme ich günstig einen passenden Frequenzumrichter, oder sollte ich den Motor nciht einsetzen?



    Hier der Text aus der Auktion:



    Der Fräsmotor der auf den Bildern zu sehen ist, ist eine Spezialanfertigung der eine ABGABELEISTUNG von 0,75 KW bei einer Drehzahl von ca. 12000 U/min bringt. Es handelt sich hierbei um einen Drehstrommotor der mit 230V 400Hz betrieben werden muss ( Frequenzumrichter ). In der Motorspindel ist eine Spannzange ER11 eingebaut.

  • Hallo, (hier könnte Dein Name stehen)


    Also ich würde den Drehströmer benutzen ist doch super !! besser als eine Kress etc..aber wenn du den nicht brauchst ich nehme ihn gerne...


    Also FU bekommst du wie die Fräse auch in der Bucht fürn 1KW FU so um die 80Euro´s wenn du glück hast günstiger,
    nur wichtig wäre..hast du bei dir 400 Volt zur Hand? wenn nicht brauchst du einen 230 Volt FU und mußt den Motor im Dreieck schalten,sofern er vorher über 400 Volt lief..
    Zeig doch mal bitte ein paar bilder Deiner Fräse..was man im hintergrund sieht,schaut ja schon mal gut aus.. sehr massiv


    Gruß Micha

  • Danke für die Antwort.




    Bin ja noch Anfänger was sind denn die großen Vorteile von dem Teil gegenüber einer Kress oder so. 400V habe ich an dem zukünftigen Standort eigentlich nicht....




    Im Anhang noch ein paar BIlder, also stabil sollte Sie sein alut den Bildern.... hoffe nur das der Tisch gerade drauf geht sonst muss ich mir noch was bauen oder umbauen.




    MfG




    Andre

  • Hallo Andre,


    Also Vorteile hast du sehr viele...
    1) Viel viel weniger lärm..die Kress & Co Kreischen fürchterlich
    2) Du hast viel mehr Power und Drehmoment als eine Kress..
    3) Energie Sparen.. durch den Fu(+Drehströmer) hast du mehr Power und brauchst weniger Engergie als eine Kress
    Alu bearbeitung geht mit dem 'Teil wesentlich einfacher als wie mit einer Kress
    und soweiter und so weiter ....


    wegen dem FU guck mal bei ebay nach Siemens Micromaster die werden sehr gerne genommen habe auch selber 2 Stück am rennen..
    die sind einfach in der Handhabung und laufen sehr gut..
    ja Dann erst mal Herzlichen glückwunsch zu Deiner neuen Fräse und vor allem viel spaß damit..
    die sieht echt gut aus..
    welches Steuerprogramm wirst du nehmen?
    war eine Steuerung dabei?weil ich sehe da nur lose Kabel an den Motoren


    Gruß Micha

  • Steuerung hatte ich über eine TripleBeast nach gedacht, da gibt es ja gute Beschreibungen zu. Der Verkäufer hat aber auch eine die er los werden will aber da weis ich noch nicht was es für eine ist.




    Sobald ich das weis poste ich es mal. Aber was mir noch einfällt bzw ich so gelesen habe. Muss ich erst wissen bo der Motor synchron oder ansynchron ist oder so wegen des Frequenumrichters




    Als Software dachte ich an Mach3 was auf den ersten Blick sehr viel Knöpfe hat ;) oder das kostenlose Linux Programm.




    Oder eine guten Tip für einen Anfänger?




    DIe Maschine ist auch noch nicht gelaufen ,also alles Neu

  • Hallo,


    immer langsam mit den Pferden!


    Wenn der Motor eine Abgabeleistung von 0,75kW hat, sollte er doch eine deutlich höhere Aufnahmeleistung(>1kW) haben. Noch hinzu kommt, das man m.W. den FU stets eine Nummer größer nehme sollte, als die Leistung des betriebenen Motors. Außerdem kann man nicht jeden x-beliebigen FU nehmen.


    Zum Thema Kress:


    - mehr Power bei weniger Energie - das kann an so nicht stehen lassen! Sonst hättest Du ein Perpetomobile ;-)))
    - Anstecken & Einschalten - fertig!


    Ich bin kein Verteidiger o.g. Spindel, aber der Aufwand und das Wissen, das man für einen Drehströmer + FU benötigt ist deutlich höher. Da ist es bei der Kress deutlich anders! Denn wenn Dein Motor über den FU nicht anständig parametrisiert läuft er wohl schlechter als eine Kress.


    Deshalb meine Meinung:


    - Kress&Co: Quick&Dirty für alle, die es schnell und einfach haben wollen
    - Motor+FU: Zusammen im Bundle fertig parametrisiert kaufen - und das selber zusammenstellen überlassen wir denjenigen, die er wirklich gut können!



    Zur Fräse an sich:


    Es ist zwar Stahl verbaut, aber ad hoc fällt mir (negativ) auf: Miniatur-Trapezsspindel, verschweisst->Verzug, und der Anschluss der Motor auf x mit Kupplung und Riemen - ob das so synchron läuft?!


    Viele Erfolg beim Zusammenbau!


    LG
    Gregor

  • @ Gregor danke für die Info´s


    Aber ich habe den Fräsmotor nun mal also such ich nach einer Möglichkeit ihn ans laufen zu bekommen....aber mal abwarten. Vielleicht kann mir hier ja das Teil parametrisieren.


    Wie weit die synchron läuft wird man sehen, ich habe sie aber recht günstig bekommen und deshalb soll es fürn anfang wohl gehen oder reichen :)

  • Hallo Gregor,


    ich weiß ja nicht ob mit Drehstömer und FU arbeitest?! ich tue das
    ich habe 6 Fu ´s hier davon 4 verschiedene Marken Danfoss,Siemens und Nes,Sanyo
    und alle sind innerhalb von 5 Minuten RICHTIG auf den Motordaten programmiert.
    Obwohl ich das vorher noch nie gemacht habe.
    1KW wie ich oben geschrieben habe reicht vollkommen aus.. 230Volt geräte die 1.2 oder sogar 1.5 Kw haben sind selten und sehr teuer
    und zum Thema Energie schalt mal einen Stromzähler dazwischen dann siehste was ich meinte! habe ich alles schon gemacht sonst würde ich es nicht schreiben


    Gruß Micha

  • Moin Jungs


    Also zum Thema FU...


    Ich selber benutze FU von Lenze. Hatte bisher keine Probleme und sind auch im Handumdrehen zu Parametrieren. Durch die Modulbauweise der 8200 Reihe kann man auch Problemlos das benötigte "Setup" zusammen stellen. Ich habe da zb. das Keypad welches zum Händischen Einstellen benutzt wird. Dann habe ich noch ein I/O Modul angesteckt wo die Signale (Drehrichtung / An-Aus / Drehzahl ) Verarbeitet werden. Die ganzen FU Komponenten haben nichtmal 200 Eus gekostet.(Ebay) Anfangs hatte ich einen Micromaster von Siemens der hat seine Arbeit auch Problemlos verrichtet.


    Gruß Peter

  • Na ich merke schon, wir reden aneinander vorbei. Von "paratmetrisiert und der Motor dreht sich, sodass ich damit fräse kann" und von "parametrisitiert und es wird alles aus dem Motor rausgeholt"
    Denn letzteres ist garantiert nicht in 5min erledigt!


    Zitat

    heist das auch wenn ich so einen FU benutze das ich mit meiner Software die U/min , Drehrichtung und on/off steuern kann?

    Wenn Deine Steuerung ein entsprechendes, analoges PWM Signal ausgeben kann und Dein FU einen entsprechenden Eingang hat, dann kannst Du das via Software steuern!


    Viel Erfolg bei euren Vorhaben!


    LG
    Gregor

  • könnte lachen was hier so über umrichter geschrieben wird wer sich da nicht ran traut solte auch lieber die finger von der einrichtung
    der frässoftware lassen. die kleinen kisten sind doch kein hexen-werk die anleitung solte man schon lesen und gutists. wer vorschlägt
    lieber einen kress zu nehmen kann mir nur leid tun
    karl

  • könnte lachen was hier so über umrichter geschrieben wird wer sich da nicht ran traut solte auch lieber die finger von der einrichtung
    der frässoftware lassen. die kleinen kisten sind doch kein hexen-werk die anleitung solte man schon lesen und gutists. wer vorschlägt
    lieber einen kress zu nehmen kann mir nur leid tun
    karl

    Sorry, aber bevor Du so schnippische Kommentare bringst, solltest Du vielleicht erst einmal die Beiträge sinngemäß lesen!


    Eigentlich solltest gerade Du als Elektroniker wissen, dass Arbeiten an 230V nur von Fachkräften durchgeführt werden dürfen! Viele sind jedoch beim korrekten Anschluss - und damit meine ich saubere Aderendhülse etc. - nachlässig! Dagegen ist nun mal eine Kress einfach nur Plug&Play! Und wenn Du diese Tatsache nun wieder in den Wind schlägst, dann brauchen wir hier definitiv nicht mehr weiter sprechen. Dann hat das eh keinen Sinn!


    Und gehe doch einmal in die CNC-Ecke und Du wirst unzählige Threads finden, bei denen die Leute beim Anschluss/Auswahl des FUs Probleme haben!


    Von daher würde ich an Deiner Stelle erst mal genauer die Beiträge lesen - denn keine Deiner Behauptung in Bezug auf meine Aussagen stimmt - bevor Du darüber zu verurteilen magst, wer einem leid tun kann.


    Gregor


    http://www.cncecke.de/forum/showthread.php?t=47638&highlight=umrichter+parameter


    http://www.cncecke.de/forum/showthread.php?t=47890&highlight=umrichter+parameter


    http://www.cncecke.de/forum/showthread.php?t=36820&highlight=umrichter+parameter


    http://www.cncecke.de/forum/showthread.php?t=30936&highlight=umrichter+parameter


    http://www.cncecke.de/forum/showthread.php?t=30700&highlight=umrichter+parameter


    http://www.cncecke.de/forum/showthread.php?t=20515&highlight=umrichter+parameter

  • Also bevor ihr eucht streitet ich bin gelerneter Informationselektroniker/Radio-Fernsehtechniker und Fachinformatiker. Fühle mich also in der Lage Kabel richtig und sicher anzuklemmen und weis auch ab wann es schmerzhaft wird ;)

  • Na das sind doch schon mal gute Voraussetzungen. :)
    Meine Kernaussage ist ja nicht gegen einen FU+Motor - nein, das ist definitiv die bessere Wahl - wenn man weiß wie man die Sache richtig dimensioniert, anschließt und einstellt.
    Für den Ottonormalverbraucher, der von Elektrik keine Ahnung hat, ist ein fertiges Set aus Spindel+FU, wenn er so einen Aufbau will, ratsam - oder aber man wählt eben eine Kress&Co. Da kann man quasi nichts falsch machen(in Punkto Anschluss).


    Nicht mehr und nicht weniger wollte ich damit ausdrücken - und damit verabschiede ich mich auch aus diesem Thread ;)


    Viel Erfolg bei der Inbetriebnahme :)


    LG
    Gregor

  • Gregor
    Na ich merke schon, wir reden aneinander vorbei. Von "paratmetrisiert und der Motor dreht sich, sodass ich damit fräse kann" und von "parametrisitiert und es wird alles aus dem Motor rausgeholt"
    Denn letzteres ist garantiert nicht in 5min erledigt!


    Finde es witzig das man hier über Erfahrungen schreibt und dann immer wieder einer kommt der von tuten und blasen keine Ahnung hat..
    und dann noch auf sein recht besteht..
    Gregor:
    Eigentlich solltest gerade Du als Elektroniker wissen, dass Arbeiten an 230V nur von Fachkräften durchgeführt werden dürfen!
    Deine Steuerung hast du doch auch selbst zusammengebaut! ist genauso gefährlich und sollte nicht von Laien zusammengebastelt werden.


    Stimme Meister voll und ganz zu: er hat nen super Spindel was soll er dann mit ner kress!! wegen plug und play.. oh man (ohne worte)


    mit dem Motor nur drehen geht auch viel schneller wie 5 Minuten.. und selbst dann ist der stärker wie ne Plaste kress
    Mein DrehstrommMotor ist soo schlecht paratmetrisiert das ich 9mm auf einmal in Alu mit nen 12 fräser komm.. ja ne is klar
    und meine Drehbank läuft nur rückwerts.. du liest ein paar Beiträge aus der ecke wo von 1000 leuten 5 probleme haben..
    und deshalb ist keiner außer fachpersonal in der lage die Dinger zu paratmetrisieren? glaub mir Mach3 einrichten ist schwerer einzustellen,
    so nun guck da mal in der ecke...


    gruß Micha

  • Hallo,



    Im Grunde reden wir doch über einen Bürstenlosen Motor mit einem Regler.Ich habe sowas in klein und theoretisch bekommt man eben alles zum laufen,wir im Modellbau speziell beim fliegen,da geht es um Leistung, wir wollen das optimum,daß will der Fräsenbesitzer auch,gute bürstenlose Antriebe laufen bei knapp 90% Wirkungsgrad.Es ist sehr schwer das zu treffen bzw. überhaupt die Möglichkeit zu haben das zu messen.Ich habe einen subjektiven Vergleich weil ich eine Gewisse Leistung bei einem extremen Flugmanöver einschätzen kann und den Eingangsstrom mitloggen kann.Man kann so viel einstellen,Timing,Frequenz,Pole blabla.Man kann immer probieren aber ein abgestimmtes Set ist sicher von Vorteil.Im übrigen würde ich das kleine Monster erstmal zum laufen bringen,ist sie denn schön steif,die Hebel sehen bei den dünnen Spindeln gigantisch aus,nur so visueller Eindruck.Viel Spaß mit dem Teil!Das meine ich positiv!



    LG Inge

  • Also für mich hört sich das ganze so an bzw ich würde jetzt so vorgehen:



    1) Weiter lesen im Buch "CNC-Fräsen im Modellbau" und im Forum


    2) Das Teil aufbauen und versuchen in Betrieb zu nehmen, für 150€ kann ich eine komplette Steuerung 3 Treiber-Karten + Interface Karte und NT zu der MAschine bekomme. Allerdings weis ich nur das es ein Deutscher Harsteller sein soll aber für den Preis? OK oder?


    3) Soweit die Maschine das abfährt was sie soll, enweder erst mit einem normalen Fräser testen (habe ich hier) und dann den Drehstrommotor in betrieb nehmen.



    Jetzt ist der Motor so wie ich es verstanden habe ein Eigenbau, was brauche ich vom Verkäufer für Daten über den Motor wenn ich das Teil abhole......damit ich es relativ problemlos in betrieb nehmen kann??

  • Zitat

    heist das auch wenn ich so einen FU benutze das ich mit meiner Software die U/min , Drehrichtung und on/off steuern kann?



    Wenn deine Steuerung ein Analoges Signal ausgibt (0-10V) und 2 Relais schalten kann. Dann ist es ohne Problem möglich den FU zu steuern.




    Gruß Peter



    EDIT: Gerade gesehn bissl spät drann :huh:


    Hier noch ein Video von meinem Spindelumbau


    [video]

    [/video]