Bauplan Teil - scan - Bilder zusammenfügen?

  • Hallo,


    wie macht ihr das, wenn ihr einen größeren Bauplan (im meinem Fall FMT - Modellbaupläne) digitalisieren möchtet?


    Vorgestellt hab ich mir das so:


    1.) größen Plan in mehreren Schritten mit einem A4 Scanner einscannen
    2.) Bildermosaik mit einer Software zusammenfügen
    3.) digitalisierten Plan (z.B. .jpeg) mittels dem Prog. "R2V" in eine DXF Datei umwandeln.
    4.) in mein CAD Prog. importieren


    nur stellt sich die Frage, was ich für Punkt 2 für ein Prog. benützen soll - habt ihr da was für mich - wenn möglich Freeware :-)


    MFG und danke schon mal für die Antworten :-)

  • Panorama Factory würde mir da als allererstes einfallen
    allerdings ist in der Demoversion immer der Softwarename als Wasserzeichen eingefügt.
    evtl. raus retouchieren


    Einschub:
    Solche Programme nennt man auch Stitcher.
    hier mal ein Link aus einer Photo Community
    Freie Panoramaprogramme
    :End Einschub


    Die Schwierigkeit an der Sache ist das dieses Programm ja mit Multizeilen Panoramen
    fertig werden muss.
    Viele Programme können leider nur einzeilige.
    Man könnte sich behelfen in dem man erst zeilenweise das Bild zusammen setzt
    und dann die Bildzeilen um 90Grad schwenkt und dann die Zeilen zum Gesamtbild fügt.


    Ich würde noch einen anderen Ansatz vorschlagen
    Die einzelnen DIN A4 scans vektorisieren und dann die einzelnen Vektordateien
    per Hand im Vektorzeichenprogramm (z.B. Corel Draw) zusammenfügen.
    Dann hat man auch die Kontrolle ob alle Linien wirklich
    zusammen gefügt wurden.
    Das in einem A0 (oder ähnlich großem) Vektorbild zu machen (was nötig sein wird) stelle ich mir sehr aufwändig vor.

    greetz Günter
    __________________________________________
    Ich fahre nicht schnell, ich fliege nur etwas zu tief
    Alt ist wie Neu, nur besser

  • Hi,


    1. A4 Scanner ist eine Option, wenn Du es schaffst immer saubere Teilstückte ohne Verzerrungen, oder Rotation einzuscannen, dann brauchst Du gar keine spezielle Software. Einfach im Bildbearbeitungsprogramm die Layer manuell aneinander schieben.


    --> ! ACHTUNG ! Ich würde keine Panorama Stitching Software einsetzen, (es sein denn Du weist ganz genau was Du tust und kannst alle Parameter explizit kontrollieren). Panorama-Programme verzerren und überblenden Bildmaterial, so das das Ergebnis absolut nicht mehr Maßhaltig oder Proportional ist!!


    2. Mein Tipp wäre Reprofotografie mit einer Spiegelreflex-Kamera und einer hochwertigen, verzerrungsarmen 50mm Festbrennweite. Ev. kannst Du da die Zeichnung bereits mit einem einzigen Foto erfassen. (da gibt es dann keine Probleme mit verschluckten oder verzerrten übergängen zwischen Teilen)


    --> Automatische Vectorisierung ist möglich, aber die Frage ist, wie exakt das wird??
    (Ich habe öfter mal mit so etwas zu tun, und ich Verwende immer nur die Scandaten als Referenz.)


    Ich plaziere im Autodesk 3dsmax die Zeichnung als Textur auf eine proportionale Geometrie-Fläche. Diese wird anschließend anhand eines Maßes auf dem Scan im 3D-Raum auf Referenzgröße Scaliert.


    Nun kann ich sauber neue 2D oder 3D-Geometrie auf Basis der Refernz-Zeichnung erstellen.


    Das funktioniert sehr gut so... (Wenn das CAD keine Bitmap Daten anzeigen kann muß natürlich erst vectorisiert werden)


    viele Grüße


    Danko

  • Hi,


    Die Anleitung von YORK mit Gimp und Solid Edge (Free Version) ist super - auch Inkscape kann Pläne Vectorisieren - ich denke ein kommerzielles Programm muß sehr gut sein, um den Aufwand und das Geld für so eine Hobbyanwendung zu rechtfertigen... lieber 50,- EUR ins CAD investieren... ;)


    viele Grüße


    Danko

  • Hallo,


    scannen mit A4 Scanner habe ich am Anfang auch versucht. Deshalb habe ich wahrscheinlich schon so viele graue Haare. Moderne Scanner mögen ja etwas besser sein. Der zweite Versuch mit A3 war schon etwas besser. Aber ich musste schon einen grossen Rand abschneiden weil es an den Kanten stark verzerrt war.


    Wenn du das nicht so oft brauchst dann im Copyshop als Tiff abspeichern lassen.


    gruß
    Werner

  • Alle hobbymässigen Vektorisierungsprogramme sind einfach zu ungenau und mit erheblicher Nacharbeit im Ergebnis verbunden.


    Da zB.FMT-Pläne ja 1: 1 sind, kann man sich alles rausmessen ( sofern keine Masse angegeben sind ) und ganz einfach nachzeichnen, das geht schneller als die ganze Nachbearbeitung von irgendverwelchen Auto-Vektorisierungen.


    Zudem sind scanns auf den Billigscanner einfach nicht verzugsfrei


  • das geht aber nur wenn im PDF die Vektorinformation noch enthalten ist und/oder das PDF keine Sicherheitseinstellungen hat welch das unterbinden.
    Wenn's aber ein PDF mit Vektorinformationen und ohne Sperre ist geht's auch über die Zwischenablage in jedes CAD-Programm (Strg+C; Strg+V)