Neuer Fräsmotor

  • Hallo,


    Habe jetzt einen Kress Fräsmotor 800 FME drinnen. Der ist aber laut usw. Möchte jetzt eine andere professionelle Frässpindel haben, von mir aus Elte oder Suhner. Das Problem ist, das ich nur 8 cm Platz in der Breite habe für den Fräsmotor. Was passt denn da rein? Hat Elte eine Eurohalsaufnahme? Bei mir kann es schon mal vorkommen das der Fräser 8 Stunden am Tag durch läuft, 5 Tage die Woche. Gefräst wird ausschliesslich EPS (hartes Styropor oder XPS)


    Sollte ich eine Spindel mit so nem externen Frequenzding sein? Wie schliess ich die denn bitte an? Habe USB-CNC. Ich brauche die Drehzal aber nicht regulieren. Einmal eingestellt, läuft die dann!

  • Wenns leise sein soll, dann kommt nur ne wassergekühlte HF-Spindel in Frage ( 1,5 bis 6 mm Fräser oder 2,2 kW bis 13 mm Fräser )
    Aussenmass sind bei beiden 80 mm Durchmesser, Gewicht so satte 5 kg


    Ne Suhner hat auch 80 mm Aussenmass Fräser bis 8 mm, Gewicht 2,9 kg, Eurohals 43 mm


    Dein Problem für ne HF-Spindel ist der Platz den du dafür hast !! Läst sich aber mit einer anderen Motorhalterung lösen

  • Wassergekühlt? Was denn da für eine? Das Problem ist, das wenn die größer als 80 mm in der Breite ist, ich alles umbauen kann. Nicht nur die Motorhalterung! Und ob ich das will..? Keine Ahnung. Ist die Suhner für den Maxbetrieb ausgelegt? Momentan wechsle ich jeden Monat die Kohlen bei der kress...


    Achso... Zerrt das nicht im Stillstand bei 5 kg die Z-Achse runter..?

  • Also Kohlenwechsel ist bei der Suhner deutlich einfacher als bei der Kress ( dauert 1 Minte ) und wenn deine Kress den Dauerbetrieb bisher ausgehalten hat, dann machts die Suhner allemal.


    Obs dir deine Z-Achse bei ausgeschalteter Steuerung mit einer HF-Spindel nach unten zieht kann aus der Ferne ich nicht sagen, da spielen verschiedene Faktoren eine Rolle ( zB Motorbremse )


    Zeig und doch mal ein Bild der Fräse auf der deine Z-Achse sichtbar ist


    Bei dir im Profil steht > selbstständig < hast du auch ne HP ?


    Und was ne wassergekühlte HF Spindel ist, solltest du eigentlich schon wissen, geschrieben wird und wurde da in vielen Foren ja jede Menge darüber.


    Kress, Suhner, Elte und Co sind Motore mit Lüfter, also luftgekühlte Spindeln.


    HF Spindel gibt es als luftgekühlte und wassergekühlte Spindeln.


    Bei der wassergekühlten Spindel entfällt der Lüfter (der ja meist sehr laut ist ) und dafür läuft Kühlflüssigkeit mittels einer externen Pumpe über einen externen Kühlradiator durch die Spindel im Kreislauf. Gesteuert wird ne HF Spindel mittels eines FU ( Frequenzumrichter )

  • Hallo,
    wenn du wirklich nur Schäume fräst, würde ich mal schauen ob du was mit 200-300W findest, wen es unbedingt mit Wassserkühlung sein soll, ist auch eine mit 800W mehr als ausreichend, die hat nur 65mm Durchmesser, kommt dir also von der Größe her entgegen
    mfg Rene

  • Wenn er sowieo umbauen muss dann ist es egal ob 65 oder 80 mm.


    Und wenn er mal was anderes als Schaumzeugs fräsen will/muss, dann kannste die 300 W völlig vergessen. :whistling:


    Das Teil wir gewerblich genutzt und nicht nur zum basteln im Keller für Styroflieger ;)

  • Hallo Kiesel76,


    also, ob der Umstieg von Kress auf Suhner für Dich den großen Unterschied machst weis ich nicht...


    Ich würde an Deiner stelle die komplette Umrüstung und Installation von Chinaspindeln durch einen Fachhändler vereinbaren. Da mußt Du nicht ewig rumbasteln (Und Dein Post klang auch nicht so, als ob Du Spaß am FU parametrisieren und Spindel Erden hast...)


    Vorteil:
    1. Dauerbetrieb bei erhöhtem elektrischen Wirkungsgrad
    2. Kein Kohlenwechsel
    3. Mehr Leistungsreserven bei anspruchsvolleren Werstoffen (bei 1,5KW oder größer)


    -> Die Lautstärke der Kress stört Dich? Hmm ist doch ne riesen Halle? Eigentlich würde ich sagen Luftgekühlt reicht völlig, aber wenn Du es sehr leise haben willst ist Wasserkühlung doch eine Option...


    --> 5KG Spindelgewicht ist schon eine Menge - da würde ich nochmal checken, ob das gut paßt... beim schnellen Schlichten mit viel z-Hub kann das den Achs-Motor stark belasten - und Selbsthemmung auf Z war ja auch schon ein Thema...


    viele Grüße


    Danko

  • Hallo,


    meine HF Spindel wiegt 8,5 KG und auch bei ausgeschalteter Steuerung bleibt die Z Achse stehen. Bei sehr staubigen Fräsarbeiten empfehle ich eine Wassergekühlte HF Spindel. Die Kühlluft bei einer Luftgekühlten wird nach unten ausgestossen was zu grosser Staubentwicklung führen kann.

  • Anfangs hatte ich ne Kress, die hat ca7 Monate gehalten, dann waren die Lager durch, Der Ersatz hielt dann ca. 8 Monate. Danach bin ich umgewstiegen auf eine Suhner, nach 3 mal kohlenwechsel ist die reif für eine Wartung. Die Suhner liegt allerdings noch hier, ich habe dann die China-Spindel bei einem deutschen Importeur gekauft. Klarm direkt in China kriegt man dafür 2 Sets-dafür habe ich jemanden an der Hand, falls ein Problem auftritt. Der FU wurde mir fertig programmiert geschickt. Seit dem Einbau läuft alles easy durch.
    Ich fräse fast nur Aluminium 7075.


    Ich habe seid ca. 4 Monaten die wassergekühlte Spindel (2,2 KW) in meiner Maschine. Auf lange Programmierung habe ich weder Lust noch Zeit-bei mir muss die Maschine laufen.
    Gekauft habe ich die Spindel hier: http://www.mechatron-systems.com (ist ein link erlaubt?) Herr Groß stand uch telefonisch mit Rat beim Anschluss zur Seite.


    Für deine Zwecke reicht nach meiner Meinung aber auch eine Suhner. Der Kohlenwechsel ist wirklich flott erledigt. Bei Schäumen tritt ja auch kaum Belastung auf, da sollte die ewig halten.

  • Ich habe mich jetzt für eine Frässpindel von Mechatron entschieden. Habe ich aber bei Sorotec gekauft. Jetzt muss sie nur noch laufen, dann passt es hoffentlich... Liegt aber an meiner beschissenen Steuerung von Makko-net...


    Ich zahle lieber nen hunderter mehr, und habe einen kompetenten Ansprechpartner..!


    Achso... Luftgekühlt...