Vakuum Rastertisch bauen

  • Hallo,


    ich möchte mir aus Holz (Solche braunen beschichteten Holzplatten, wird auch für Fahrzeugböden verwendet) einen Vakuumrastertisch bauen. Größe 1400 mm x 1500 mm. Feldgröße 300x300x25 mm.


    Hat da jemand Ahnung davon? Grade auch wie die Fräsung im Unterteil aussehen muss? Der Vakuumtisch besteht ja aus Ober- und Unterplatte...


    Gruß Enrico

  • Hallo Enrico,


    nimm MDF, eignet sich besser- ich nehme an, Du willst den Tisch planen.
    Aufgrund der 90 Grad zueinander verleimten Lagen und der variierenden Lagenstärken sieht das bei Siebdruckplatten nach Überfräsen mehr als unschön aus.
    Ausserdem hast du ziemliche Spannungen auf den Platten, die billigen Qualitäten kommen aus Asien/Rußland.


    Wenn Du es edler willst, kannst Du ja schwarz durchgefärbtes MDF nehmen.
    Wenn Du in Z wenig Platz verlieren willst, kannst Du einfach Taschen in die untere Platte fräsen- alternativ einen dünnen Zwischenrahmen mit Durchbrüchen zwischen zwei Platten setzen.
    Aber genügend Pins/Stege stehen lassen, das Vakuum sollte man nicht unterschätzen- den Fehler hatte ich bei meinem ersten Tisch gemacht...
    Als Raster habe ich 10 x 10, 5mm Sacklöcher mit 0,75 Durchgangsbohrung.
    Verleimt habe ich ihn mit PU- die Opferplatte immer so groß machen, dass Du komplett überfräsen kannst.
    Bei 0,8m² Tischgröße reicht mir ein 0,75kW SKV locker.


    Gruß Chris

  • Hallo,


    als erstes würde ich mir mal Gedanken machen um den Vakuumerzeuger
    Bei deiner Fläche brauchst du ein Aggregat welches eine Saugleistung
    von 63 m3/h bringt.


    Dann würde ich nicht unbedingt den Rastertisch aus Holz machen zu viel
    Vakuumverlust.


    Ich mache so etwas generell aus POM das Material ist super und lässt sich
    zudem auch noch sehr gut bearbeiten.


    Hier mal ein Link nur um mal Informationen zu bekommen.
    http://de.schmalz.com/data/kat…/02_VC_Matrixplatte_D.pdf


    Und hier meine Vakuum-Pads.
    Vakuum-Pads


    Übrigens gib mal oben bei Suchbegriff Vakuum ein du wirst dich wundern was da alles zum Vorschein
    kommt!!



    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hallo Dieter,


    ich habe eine Vakuumpumpe mit 7,5 kw und -500 mbar. Sollte reichen. Laut Vakuumtisch.de ist ein Rastertisch mit einer Vakuumpumpe besser als einer mit Sackbohrungen. Auch vermeide ich es Durchfräsungen zu machen. Deshalb einen Rastervakuumtisch.


    Mch würde interessieren, wie das Unterteil ausssieht, in dem die Luftkanäle gefräst sind. Hast du da eventuell noch Bilder? Wie stark sollte denn das POM als Unterplatte mit Luftkanälen und Oberplatte sein?


    Vakuum habe ich hier bei der Suche natürlich schon eingegeben. Hab aber halt nix über Rastervakuumtische gefunden, bzw. Antworten auf meine Fragen.


    EDIT: Ich habe gerade auf deinen Bildern gesehen, das es garkeine Unterplatte gibt, sondern nur pro Raster eine Bohrung wo die Luft nach oben geht und sich unter dem Werkstück zwischen den Ratsern verteilt. Ist das richitg? Wie stark ist das Material?


    Ich würde jetzt bei einer Größe von 1400x1500 mm Aufspannfläche, 6 Felder planen mit einer Größe von 500x700 mm. Mittig der Felder die Bohrung. Wie groß sollte die Bohrung für die Luftdüse sein? Wie groß die Ansaugschläuche? Untereinander verbinden kann ich doch die Felder nicht, da ich die absperren will. Also müsste ich die Schläuche nach unten raus führen...


    Gruß Enrico

  • Hallo Enrico,


    7.5KW hast du Geld zu viel :D


    Ich habe eine Leybold.
    http://www.oerlikon.com/leybol…tkatalog_04.aspx?cid=1094


    Damit ziehe ich ein komplettes Vakuum auf einer Fläche von 700mm x 700mm. Das ganze
    mit 750W (0.75 KW ) Zehnmal weniger als deine Pumpe hat :D


    Wichtig ist was die Pumpe an Nennsaugvermögen hat. Meine macht 25,0 m3/h damit
    wäre es möglich ein komplettes Vakuum über eine Fläche von ca. 900mm x 900mm zu
    erzeugen. Aber ich habe lieber etwas Reserve.


    So nun zu deinem Tisch warum machst du dir nicht einfach PAD'S in einer Brauchbaren
    Größe damit bist du doch viel flexibler.


    Die angaben zum verwendeten POM findest du im Link oben du solltest das auch lesen.
    Sonst bekommt man das Gefühl in eine Schublade zu sprechen.


    Schau die meine PAD's mal an da siehst du Bohrungen mehr würde ich da auch nicht machen.



    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Ja ok. Habe ich oben überlesen. Meine Werkstücke sind nie unter 500x500 mm. Daher nützen mir solche Minipads nix. Well ich solche Pads mache, brauche ich wieder einen T-Nutentisch. Und ich glaube der kostet bei meiner Maschinengröße bissl was. Du hast eine Bohrung pro Pad auf 100x100 mm. Ich würde auch nur eine mittige Bohrung machen, aber größer, da ich etwas mehr Volumen sauge. Wie groß sollten diese sein? Absperren würde ich die auch einzeln... Sind die POM Platten auch top gerade? Ich kenn die nicht... Wie groß sollte ich denn die Schläcueh zu den einzelnen Platten dimensionieren?


    Grüße Enrico