Kress 1050 über sw regeln?

  • Ich habe mal eine frage an unsere Elektroniker.
    Könnte man eine Kress so umbauen, das man das Poti zur Drehzahlregelung über den PC regeln könnte? Also Poti raus und auf die spannungsbezogene Drehrahlregelung umbauen?


    LG


    Markus

    Ein Westfale im Schwarzwald!

    Das Wort "Vegetarier" kommt aus dem Indianischen und bedeutet: zu blöd zum jagen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von red_cbr600f ()

  • meine Überlegung war schon einmal einen normalen DrehPoti mit Achse anstatt des bestehenden einzubauen. Ein Arduino wertet das Eingangssignal (0-10V) der Steuerung aus und steuert proportional ein Serve welches den Poti betätigt.
    Wenn das schlau gemacht ist, geht das zerstörungsfrei, und der originale Drehpot der Kress kann jederzeit wieder eingebaut werden.
    Ev. gingen auch Widerstandskaskaden welche durch den Arduino geschalten werden, da könnte auch der Servo entfallen


    Aber z.Z. ist das bei mir ncoh Theorie.

  • Hallo.
    Also keine Regelung sondern eine Steuerung :-)
    Ich hatte auch schon mal überlegt, den Kess-Motor über eine regelbare Gleichspannung zu steuern - sollte auch gehen - ist ja ein Allstrommotor......
    Aber ich finde, der Aufwand lohn gegenüber einer China-Spindel nicht........
    Schaltplan der Kress-Elektronik gibt es im Netz.
    Also ich würde auf die Variante Netzteil mit Kressspindel ( mit überbrückter Elektronik setzen:-) :love:

  • Machts euch doch nicht so kompliziert, das ist nicht schwer: :)



    1. Bau das Poti aus
    2. Finde mit Multimeter heraus, welcher Spannungsbereich vom Mittelabgriff (Einschalten, mit Voltmeter zwischen dem mittleren und einem der äüßeren Anschlüsse messen) abgedeckt wird
    3. Je nachdem, wie deine Steuerung das handhabt (0-10V Ausgang, PWM, Digital), zeigen ich dir dann eine kleine Schaltung, welche das Poti ersetzt.

  • Hallo,


    ist zwar schon etwas älter aber ich grabe es aus gegebenen Anlass noch mal aus :)


    @Vampire
    Es sind 0-5V am Pori und die Steuerung gibt 0-10V raus, welche Schaltung schlägst du vor ?
    Habe probeweise mal versucht 0-5V über eine Spannungsquelle vorzugeben.
    Das Poti habe ich aus gebaut.
    Ging leider nur bedingt. Die Drehzahl hatte große Schwankungen.
    Kann es sein das ich noch einen Pullup-Widerstand zwischen GND und dem Mittelkontakt brauche ?

  • Habe mir gerade den Schaltplan von frank-de angeschaut.


    Weiß nicht in wie weit die Schaltungen identisch sind, aber wenn sie es sind handelt es sich doch um ein Spannungsteiler oder ?
    Ich vermute, dass die Widerstände R15, R16 und R17 lediglich den einzustellenden Drehzahlbereich einschränken bzw die Auflösung innerhalb des Drehzahlbereichs erhöht.
    Am Pin 11 des ICs kommen so ja nicht 0-5V an sondern 1-3V.




    Ich habe bisher echt nicht beachtet, dass das GND Potential mit einer Fase der 230V zusammen gelegt ist.
    Somit ist eine galvanische Trennung unumgänglich.

  • Hallo,
    die von Vampire vorgeschlagene Lösung ist lebensgefährlich!
    Die Kressregelung hängt unmittelbar am Netz. Vermutlich würde es auch noch die CNC-Steuerung zerlegen.
    Also wenn überhapt, dann die Kress über Trenntrafo.


    Uwe