Vectrtic Newsletter 06/2012

  • Hallo Uli,


    sehr schick viel Erfolk wünsche ich Dir.
    Hoffendlich hast Du eine Tischkreissäge sonnst wird es schwierig mit der Schmiege am First.
    Du solltest auch drauf achten ein Holz zu nehmen was für draußen geeignet ist. Z.b Fichte oder Kiefer.
    Die verleimungen müssen auch Wasserbeständig sein. Z.b PU Leim oder Ponal Wasserfest.


    Bis bald

  • Der Stil gefällt mir gut.
    Da ich aber kein Holzwurm stellt sich mir die Frage was sind button-head dowel caps. Ich finde nirgendwo Holzdübel mit halbrunden Enden, auch keine Kappen.
    Damit werden die Nieten simuliert.
    Weiß jemand wie die Dinger in Schland heißen?
    Kann man die Dateien, bzw die Zeichnungen aus den Vectric-Programmen in einem austauschbaren Format (DXF) exportieren?


    danke

  • Hallo Ralf!


    Das sind ganz simple (Holz-) Abdeckkappen. Man nimmt die auch zum dekorativen Verschließen/Abdecken von Bohr-/Schraubenlöchern.


    Man muss dann eh schauen, welche Maße man hier bei uns bekommt und dementsprechend auch alle Zeichnungen anpassen. Die Dowel Caps in der Originalzeichnung sind z.B. für eine Bohrung von 1/4" gedacht...


    Hier gibt es die z.B. auch für 8mm Bohrungen: Link


    Also in Aspire kann ich diese Zeichnungen natürlich auch wieder in andere Formate exportieren - z.B. auch nach DXF.


    Gruß


    Markus

  • Hallo zusammen,



    die Grundform gefällt mir seht gut ! Das mit den Abdeckkappen ist mir für den Zweck zu aufwendig.


    Ist halt ein Vogelhaus !


    Ich weiß nicht wo der Erfinder sein Haus befestigt, aber die Piepmatzen bevorzugen nun mal Ruhe.
    Da wo es hängen wird , kommen die Details leider nicht zur Geltung aber der Abstand
    zur Hauswand erspart mir Dreck auf der Terrasse. !


    Im alten Haus sind dieses Jahr 3 geboren ! Hängt übern Treffpunkt " Aschenbecher :) "


    Tick, Trick und Track



    Zweckmäßig ist die Devise !!!


    Gruß
    Uli

  • Hallo,
    da ich die Dateien nicht öffnen kann hab ich das Teil nachgebaut.
    Die Kappen gibts anscheinend nur im Versand.Danke für den Link, Markus. Das ist mir aber zu nervig die extra zu bestellen.
    Ich fräse die Nieten (D=8mm) also mit. An 4 Stellen bohre ich stattdessen durch und setze 8mm Rundhölzer ein. Dann hab ich das Ganze auf 16mm MDF angepasst und noch die ein oder andere Änderung gemacht.
    Das Einflugloch ist 45mm und ich mach Einsatzblenden auf 27mm und 34mm dazu, als Artenfilter. Ja, die Biester gehen da nur rein wenn die Lochgröße passt.
    Morgen mal fräsen.


    grüße

  • hallo,


    dann bin ich der Erste der Bilder präsentieren kann. [IMG:http://conquistadores.pixelmaker.eu/forum/images/smilies/bart04.gif]


    Ich hab zwei von den Teilen gefräst, das erste fast fertig verklebt.


    Bild 1: Der bereits verklebte Body von hinten. zu sehen ist die Aussparung für die Aufhängung die ich separat gemacht habe.
    Bild 2: Eine Dachhälfte, muss ich oben noch über die Säge ziehen und den 15° Winkel ansetzen. Die Rinnen lockern das was auf, einfach z-folgend an Linien entlang mit einem 15mm Kugelfräser gemacht.
    Bild 3: Die Front mit großem Loch. Die Nieten hab ich mit gefräst. Ein konvexes Seitenprofil in Kreise gesetzt und mit einem 4mm Radienfräser vorgefräst. Dann mit 6mm ausgefräst.
    Bild 4: Die Aufhängung mit dem Zapfen fertig verklebt. Der Zapfen ist an der mittleren Platte.
    Bild 5: Die Wandhalterung daneben die Reduzierringe für den Eingang 1x 27mm 1x37mm


    Verbrauch war ~1qm MDF 18mm pro Haus. Fräszeit pro Palast ca 3 Std durch die ganzen mitgefrästen Nieten.
    Das ist noch etwas zu reduzieren, denn das Innenmaß ist mit 195 mm x 162 mm recht üppig für kleine Vogelarten
    Jetzt alles von außen noch abstechen und schleifen, dann zweimal lackieren, damit das MDF draußen hält.
    Für die Stangen hab ich die Löcher mitgefräst aber bei der Montage drauf verzichtet. Da setze ich noch Kappen drauf.
    Wird erst am Wochenende fertig die Hütte.
    Nach den zwei Häuschen ist der vorher sehr scharfe Einschneider 6mm hinüber. MDF ist Dreck, hatte aber nix anderes. Mit dem 6mm Einschneider bin ich mit 2400mm/min bei 18000 1/min in zwei Zustellungen durch die Platte gegangen. Dreieckige Haltestege hab ich an der Außenseite gesetzt.


    Alles in allem ein unbezahlbarer Vogelpalast wenn es fertig ist.
    Deshalb wird er auch golden lackiert, Blattgold hab ich leider nicht genug da.


    weitere Fotos folgen


    grüße