Schrittmotor als Drehgeber für Handrad

  • Guten Abend zusammen,


    vor genau 588 Tagen(sagt die Suchfunktion Forum) hatte ich die Frage gestellt ob man nicht einen Schrittmotor als Handrad gebrauchen kann.


    Jetzt habe ich was gefunden, Link:www.jtxp.org/tech/schrittmotordrehgeber.htm
    Dies ist die gleiche Seite von der ich den Schrittmotortester herhabe.Sie ist von Julien Thomas .Danke an dieser Stelle.
    Nur auf der Seite habe ich keinen Hinweis darauf gefunden.Zum Glück durch Google Bildersuche.


    Das ist nartülich das was ich suche.Ich habe vor das auch mal nachzubauen.
    Oder hat das schon jemand getan ?


    Über Erfahrungen würde ich mich freuen.


    Einen schönen Abend noch


    Gruss Klaus

  • Hallo Klaus


    Also ausser Handräder mit herkömmlichen Encoder für parallele Schnittstellen habe ich noch nichts in der Art gebaut.
    Da ist ja auch nichts besonderes dran. 1 Encoder, 3 Widerstände und 4 Schalter - fertig ist ein HR für 4 Achsen.
    Aber schon mal gut zu wissen, daß du dich als Bastler da mal heran traust.
    Nach Recherchen im Internet, kann man ja heraus lesen, daß diese Handräder ja auch über eine längere Lebensdauer verfügen als welche mit herkömmlichen
    Drehgebern. Ein Encoder ist ja auch nicht für die Ewigkeit gemacht.
    Dann mal viel Spass bei dem Projekt.

  • Hallo Klaus


    Ein Encoder kann man für so viele Achsen verwenden wie es die Steuersoftware zulässt.


    Fertige HEDS Encoder haben außer einem Code Strich Scheibe oder Strip einen Treiber welcher direkt +5 Volt TTL Pegel ausgibt.


    @: Ingolf
    Für einen Encoder als Achsanwahl braucht man für eine perfekte Kontrolle auch noch eine LED pro Achse.


    Elektronische Bauteile im Allgemeinen sind auch nicht für die Ewigkeit gemacht, die werden die Pyramiden nicht überleben.


    Gruß Manfred

  • Hallo ihr Bastler und Profis,


    Manfred ,der oder die Schrittmotoren liegen ja in der Bastelkiste,was mir an den Dingern so gefällt,ist das händling.
    Die Elektronik,wie man so sagt kostet ja nichts.
    Aber sag mal woher hast du soviel Ahnung von dem neumodischen Zeugs.(du bist ja glaube ich der Stubenälteste :) )


    @Ingolf es soll schon für die parallele Schnittstelle sein,denn im gegensatz zu diversen Aussagen,habe ich keine Probleme damit.
    Bin in der Hinsicht aber auch nur der Hobbyanwender.
    Ich möchte so was bauen und hoffe auf deine unterstützung wenn ich die Makros erstellen b.z.w. einbinden muss.


    Danke an euch und einen schönen Sonntag


    Gruss Klaus

  • Hallo Klaus


    Zu Stubenälteste. :!:


    Ich hatte Beruflich ab 1960 mit CNC Maschinen zu tun, bei VW und später bei Daimler Benz in Kassel.


    Habe eine DC Sevosteuerung und mir dir Motore mit den Encodern selbst zusammengebaut.
    Meine Steuerung hat für drei Achsen noch keine 600,-EUR gekostet.
    Ein Handsteuergerät mit 24 Tasten einen Encoder und Poti und Schalter betreibe ich mit einem Pokey55 Tastaturemulator, der Encoder wird über die LPT Schnittstelle betrieben.


    Gruß Manfred

  • Hallo Manfred,
    was ist dann bei dir los? "Morgenstund hat Gold im Mund" oder was? ;)


    Danke für den Link,den kannte ich schon.Nur...so viel Ahnung habe ich nicht von den Dingen.
    Mir genügt schon das Schaltbild mit ein paar Schaltern und Widerständen ?(
    Aber wie schon gesagt,Hut ab vor Dir für dein umfangreiches Fachwissen (und vergessen tust du scheinbar auch nichts).


    Gruss Klaus

  • Moin Jungs,


    ich habe mir mal die Schaltung nachgebaut.
    Schon bei der ersten Inbetriebnahme habe ich auf dem Oszi gesehen das kleine Erschütterungen ausreichen Signale zu erzeugen.
    Nun gut hab es trotzdem mal eine meiner Steuerung angeschlossen und mit Mach3 gestestet.
    Funktioniert soweit wie erwartet. Auch das sanft rastende Drehgefühl ist sehr angenehm.
    Jedoch was ich am Oszi schon gesehen habe wirkt sich negativ aus.
    Denn jede Erschütterung , Klopfen etc. lässt den Zähler rauf und runter wandern.


    Was kann man dagegen tun ?


    Anbei noch ein paar Bilder:


    [Blockierte Grafik: http://talla83.homepage.t-online.de/cnc/SMENC/01m.jpg] [Blockierte Grafik: http://talla83.homepage.t-online.de/cnc/SMENC/02m.jpg] [Blockierte Grafik: http://talla83.homepage.t-online.de/cnc/SMENC/03m.jpg]




    Und hier das Layout:
    http://talla83.homepage.t-online.de/cnc/SMENC/untitled.brd




    Gruß Peter

  • Hallo Peter,
    leider konnte ich mir dieses "Handrad" noch nicht bauen,auch die Platine noch nicht.
    Zu dem Problem Emfpindlichkeit,habe ich mal irgendwo gelesen,dass die eizelen Spulen des Schrittmotors, mit einem Widerstand "kurzgeschlossen"
    wurden.
    Dies könnte doch die Empfindlichkeit senken und gleichzeitig den Rasteffekt des Motors verstärken.
    Was hälts du davon?


    Gruss Klaus