INFO: USOVO erweitert sein Produktsortiment !

  • Hallo
    auf jedenfall gehört die Vorstellung von der Fräse hier her.
    Bin aber gespannt wie die Vorstellung in der Ecke ankommt :whistling:
    Gruß



    Da bin ich ganz Deiner Meinung; ( hier koennte Dein Vorname stehen ) !
    Und von einer kontroversen Diskussion, solange sie sachlich bleibt, lebt doch ein Forum.


    Ich hoere mir z. B. sehr gerne PRO und CONTRA von anderen Diskussionsteilnehmern an, schon alleine um mir auch mein eigenes Bild ueber eine Sache machen zu koennen. Einen Glaubenskrieg wird es immer und auch bei verschiedensten Dingen geben, wichtig ist aber letztendlich doch, dass derjenige, der sich am Ende fuer irgendetwas entschieden hat, seine eigenen Wuensche in dieser Sache verwirklicht sieht. Wenn er dann noch die Ratschlaege von Leuten beherzigt, die eventuell schon Erfahrungen gemacht haben, die man selbst nicht unbedingt machen sollte...dann hat ein Forum doch seinen Dienst getan.


    Manchmal kann weniger eben auch mal mehr sein - und zudem besteht ein Potential zur Geldeinsparung. :thumbup:
    Jeder Anwendungsfall sollte somit individuell beleuchtet werden, und gerade deshalb sind Foren wie diese eine ungemeine Hilfe zur Urteilsfindung eines jeden.

  • Der war gut - LOL
    Udo : Du hast schon recht, natürlich ist die Info hier im Forum wertvoll (daher mein Wort "noch wichtiger" ...)
    Heini



    Ja Heini...in einem der voran gegangenen Threads hat man mich ja sogar schon darauf aufmerksam gemacht, dass ich sehr mutig waere hier eine solche Fraese vorzustellen. Bisher sind aber die Kommentare der Forennutzer sehr sachlich geblieben...das hatte ich aber auch erwartet.


    Noch hat mich keiner hier im Forum "gebannt" oder mir die "Freundschaft" verweigert wegen meines unendlichen Mutes ! :D:D:D8)

  • Hallo zusammen,


    weil es für mich zum guten Ton gehört andere Dinge anerkennen zu können:


    Die Fräsmaschine ist optisch ansprechend und in einigen Details sehr "pfiffig" umgesetzt. Da hat sich jemand nette Ideen einfallen lassen.
    Aber natürlich ist die Fräse nur für sehr leichte Bearbeitungen, wie mehrfach geschrieben, geeignet. Aber so wird sie ja auch angepriesen.


    LG
    Gregor :)


  • Hallo Gregor !


    Anbei ein Auszug aus der Beschreibung des Herstellers zu Bearbeitungsmoeglichkeiten dieser Maschinen.


    Ist das wirklich nur mit "sehr leicht" zu bezeichnen ?(
    Ich persoenlich finde das ist fuer eine Modellbau-Maschine dieser Preisklasse schon recht ordentlich !



    Zitat aus der Produkt-Homepage der Firma Stepcraft:


    Mit der STEPCRAFT können Sie mit den optional erhältlichen Zubehörwerkzeugen Materialien wie z.B. Weich-, Hart-, Sperr- und Kunsthölzer, Thermoplaste (PS (Polystyrol, z.B. Styropor®, EPS, Depron®, Selitron®), ABS, PE (Polyethylen), PP (Polypropylen, z.B. EPP), Weich-/Hart-PVC, Lexan®, Polyamid, Plexiglas®), einige Elastomere / Duroplaste, Mischmaterialien, wie z.B. DIBOND® oder Elektronikplatinen, bis hin zu CFK / Karbon und Nichteisen-Metalle (Aluminium, Messing oder Kupfer) bearbeiten.

  • Hallo,


    Wenn sich jemand noch für nähere Details der StepCraft Fräsen interessiert, dann lasst es unshier wissen.


    Da wir die Fräsen in unseren Produktspektrum aufnehmen und wir für die auftretenden Fragen beim Bau gerüstet sein wollen, bauen Roman und ich am Donnerstag eine 300 und eine 420er Maschine auf.


    Dabei könen wir gern gewünschte Detailinfos Eurerseits näher unter die Lupe nehmen



    Grüsse


    Roy

    [url=http://www.sorotec.de][img]http://www.cnc-area.de/Firma/sorotec/sorotec-logo_300.jpg[/img][/url] BZT-Süddeutschland
  • Hallo Roy !


    Da mein Kollege Markus und ich uns demnaechst die neu erscheinende Stepcraft 600 zulegen wollen, waeren wir schon sehr interessiert an Euren Aufbauerfahrungen. Alles Hintergrundwissen, was wir bisher erfahren haben, habe ich ja bereits hier im Forum gepostet.


    Naja, nicht alles.
    Den genauen Preis zur 600er haben wir erfragt. Er betraegt nicht 1179,- EUR, sondern 1199,- EUR. :whistling:


    Ich freu mich schon auf Eure neuen Erkenntnisse und Erfahrungsberichte. :thumbsup:

  • Hallo nochmal Roy !


    Informationen auch ueber das Modell Stepcraft 600, das Ende Mai erscheinen soll, wuerden uns sehr interessieren, denn bei diesem Modell war zur Zeit unserer Nachfragen noch nicht klar, ob dort eventuell staerkere Schrittmotoren verbaut werden ( muessen ); hierfuer waren laut Stepcraft ( Herr Wedel ) noch Maschinentests angedacht.


    Zudem kann ich noch etwas zur Information der Kombination von Soft- und Hardware beitragen.


    Die Stepcraft CNC-Fraesen werden wohl standardmaessig mit einer eigenen USB-Schnittstelle und einer sogenannten WinPC-NC Starterversion ausgeliefert, die im Lieferumfang noch staerker eingeschraenkt ist, als die WinPC-NC Light-Version. Hier waere es schoen, wenn Ihr die Funktionseinschraenkungen nach Euren Tests mal genauer benennen koenntet. :thumbup:


    Die eingebaute USB-Hardware ist nicht kompatibel mit der Hardware, die bei WinPC-ncUSB extern mitgeliefert wird. Das Upgrade von der mitgelieferten WinPC-NC-Starterversion auf die USB-Version von WinPC-NC soll aus diesem Grunde bei Stepcraft auch lediglich 199,- EUR kosten und ist nur mit der eingebauten USB-Schnittstelle betreibbar. Die "richtige" WinPC-ncUSB Version mit externer Hardware kann aber an der optional erhaeltlichen parallelen Schnittstelle betrieben werden, sowie auch Software anderer Hersteller wie MACH3 etc.

  • Hallo,
    Bisher haben wir uns erstmal um die bereits erhältlichen Maschinen bzw. Bausätze gekümmert.
    Es gibt jewils zwei Varianten was den Anschluss anbelangt.
    1x WINPCNC-Starter mit Parallel - Schnittstelle
    1x WINPCNC-Starter mit USB- Schnittstelle (20 Euro teurer)
    Es ist wohl auch so, das man entweder USB Modul oder Parallelmodul stecken kann, also auch nachträglcih ändern. Mit der Parallelversion ist es dann auch möglich andere CNC-Software zu verwenden.
    Wir werden an einer der Maschinen das EDINGCNC (Ehemals USBCNC von Bert Eding) verwenden und bei einer die WINPCNC-Starter.
    Wegen der 600er Version, werde cih die kommende Woche mal Rückfragen und bescheid geben.
    Wenn es Dir nicht zu weit ist, kannst Du auch jederzeit hier vorbeikommen und Dir die ganzen Sachen nochmals in Ruhe und 2 Maschinen in der Praxis anschauen.


    Grüsse
    Roy

    [url=http://www.sorotec.de][img]http://www.cnc-area.de/Firma/sorotec/sorotec-logo_300.jpg[/img][/url] BZT-Süddeutschland
  • Hallo
    auf Youtube habe ich 2 Filme von der Stepcraft 420 gefunden, aber leider nur wieder mal wie der Fräser fräst und nicht viel von der Fräse.
    Eigentlich schade, da macht sich jemand die mühe ein Video zu hoch zu laden und es wird im grunde nix gezeigt, außer das ein Fräser fräsen kann. :thumbdown:
    Gruß

  • Hallo Roy !


    Alle drei Stepcraft-Fraesen ( 300, 420 und 600 ) sind wohl bis auf die Groesse erst einmal in ihrem Aufbau identisch, deshalb wird Euer kommender Test grundlegende Informationen zu allen Maschinen aufzeigen. Ob die Schrittmotoren bei der 600er-Variante noch staerkeren weichen muessen, werden wir in Kuerze wohl auf der Stepcraft-Homepage erfahren.


    Auf den von mir bereits hier in dieser Rubrik veroeffentlichten Bildern kann man die Steuerelektronik anschauen und erkennen, dass die USB-Elektronik in einen Schacht geschoben wird in der alternativ auch die parallele Schnittstellenkarte, die wohl nur eine Verlaengerungsplatine zur Hauptplatine darstellt, eingeschoben werden kann; das Parallel-Modul kann bereits bei Stepcraft im Onlinesortiment fuer 19,90,- EUR bezogen werden.


    Ich bin somit der Meinung, dass es Sinn macht die Fraese inklusive der USB-Elektronik zu erwerben und dann zusaetzlich das Parallel-Modul zu kaufen um flexibel in der Wahl der Software zu sein. Bei einem eventuellen Verkauf waere dann die Maschine kostenguenstig komplett betriebsbereit zu verkaufen und man koennte seine eigene, in der Regel hoeherwertige Software, weiter selbst nutzen.


    Mich wuerde uebrigens noch der Funktionsunterschied zwischen der WinPC-NC Light un der WinPC-NC Starterversion interessieren.


    Uebrigens soll im Juni eine HF-Spindel erhaeltlich sein mit 350 Watt Leistung und einem Preis um die 300-400,- EUR. Den ( blauen ) Prototypen kann man uebrigens schon im Headerbild auf der Stepcraft-Homepage an der abgebildeten Stepcraft 300 sehen.


    Dein Angebot Dich im tiefen Sueden besuchen zu duerfen in allen Ehren, aber ich komme direkt aus dem Ruhrpott...ein klein wenig zu weit entfernt, wie ich meine. ;)


    Ich habe ja USOVO/Stepcraft direkt bei mir um die Ecke in Iserlohn.
    Aber danke fuer Dein Angebot; bestimmt werden wir uns aber mal auf einem der kommenden Forentreffen persoenlich kennenlernen. :thumbup:

    Mich zumindest wuerde es freuen...

  • Hallo zusammen,


    der Thread ist derzeit geschlossen. Es wird hier aber nicht editiert oder gelöscht


    Das DING ist jetzt schon zu lang. Hier werden Neuerungen, Bezugsquellen , Versionsunterschiede diskutiert.


    Erstellt bitte bei Fragen oder ..... einen neuen Thread.


    Hierfür gibt es jetzt ein eigenes Forum


    Gruß
    Uli