mit Ramps Fräsen

  • Hallo,
    Ich bin ganz frisch hier im Forum und arbeite momentan an einer Kombination aus 3D Drucker und Fräse auf Riemenbasis.
    Fotos folgen noch!
     
    Die Konstruktion ist bereits fertiggestellt. Es geht also nurnoch um die Steuerung.


    Ich habe Arduino Ramps 1.4 und einen 5 Achsen CNC Steuerung, Marke Ebay billigschrott zuhause. Die Cnc Interfacekarte wollte ich allerdings lieber nicht verwenden, da die nur einen LPT anschluss hat.


    Mir wäre es lieb mit Ramps fräsen und drucken zu können. Ansätze habe ich auch schon gefunden. Z.B mit Repetierhost, Skeinforge und Marlin.
    So richtig sehe ich da allerdings nicht durch, da ich momentan noch nichts verkabelt habe um es praktisch zu testen.


    Hat jemand auf dem Gebiet Erfahrungen gesammelt, von CAM angefangen über die ganzen Einstellungen die man tätigen muss?


    Gruß sonni

  • Hallo Sonni, ich kann nicht beurteilen ob das so eine gute Idee ist mit den Ramps
    zu fräsen. Man hört so schon oft vom Hitzetod.
    Schau dir auf jeden Fall auch mal den TinyG an.
    24V Stromversorgung und max. 2,5A Treiberleistung, muss natürlich auch entsprechend gekühlt werden.
    https://github.com/synthetos/TinyG/wiki
    Dort ist auch ein Beispiel für den Shapeoko 2 .
    Vielleicht kann man gar die Einstellungen für deine Bedürfnisse abwandeln.
    Mfg Erich

    Wir werden alle für dumm verkauft und von dem Erlös auch noch verarscht...
    Fründliche Gröten von de Nakendmoors ut`n swatten Moor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von chris-nobody ()

  • Vielen Dank für deine Antwort.


    Ich hatte vergessen zu erwähnen dass ich nicht die Pololu Driver verwende sondern 5A Toshiba TB6600HG Schrittmotortreiber. Die sind richtig unterfordert mit meinen 2-3 A Steppern.



    Tinyg werde ich mir anschauen!


    Gruß sonni

  • Hallo,


    die Kombination Riemenantrieb und Fräsen halte ich persönlich für gewagt, würde mich aber über deine Erfahrungen freuen.
    Meine Kombination wäre 3d Drucker und CO2- Laser in einem Gerät, da hat sich der Riemenantrieb für beide Varianten bewährt.


    Statt mit Ramps / 3d Firmware auf Arduino zu Fräsen schau dir mal hier im Forum den Bericht an zum Mach3 3d Drucker an.
    Ich sehe den Optimierungs / Anpassungsaufwand ganz klar beim Fräsen um auf ordentliche Ergebnisse zu kommen.
    Da bietet Mach3 einfach die bessere Plattform und wird auch von den gängigen CAM's unterstützt.


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • Hi Bernd. Du hast auf jeden Fall recht, dass es recht gewagt ist :D


    Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass man die Steuersignale der Steuerkarten nicht parallel schließen kann. Ich werde mir einen Parallelport umschalter kaufen um die Outputs umzuschalten.


    Meine Intention war, nur über USB anzusteuern. Ich habe zwar einen alten Desktop mit LPT Ausgang da , aber eigentlich wollte ich lieber alles vom Laptop aus machen.


    Aufgrund der Tatsache, dass es für 3D Druck und Fräsen sehr spezialisierte Anwendungen gibt ,mit top UI´s,werde ich wohl zweigleisig fahren.


    Rückblickend würde ich die Maschine nicht mehr so bauen. Lieber 2 spezialisierte Maschinen.


    Fotos folgen in ein paar Tagen, wenn der Steuerkasten dran ist.


    Gruß sonni

  • Hallo,


    ich wollte auch vom LPT Port weg, aber weiterhin die 'günstigen' Parallel Steuerkarten nutzen.
    USB ist bei der Fräsennutzung wohl auch nicht unkritisch.
    Am Ende bin ich beim Smoothstepper Ethernet für die Fräse und beim Repetier Host (auf Atmel) für den 3D Druck gelandet.
    Die 3D Drucker Lösung habe ich hier im Forum auch schon beschrieben.


    Jetzt ist alles per Netzwerk steuerbar / erreichbar und die Steuerrechner sind aktuelle Hardware nur mit Netzwerkanschluss.


    Ich nutze übrigens auch hinter dem Smoothstepper die Chinaböller Palette. Preis Leistung für meine Hobby Ambitionen ist ungeschlagen.


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto