3d Drucker aber welcher?

  • Hi ,


    so nach dem meine cncn Fräse solangsam am werden ist, möchte ich mir noch einen §D Drucker anschaffen. Bloss welcher sollte man nehmen???
    Möchte so unter 2000€ Ausgeben.
    Die Bauteilfläche sollten 10 bis 15cm größ sein
    Ich möchte hauptzächlich Inventor, Fusion (stl) Dateinen umsetzten
    Verwenungszweck kleine Bauteil schnell erstellen um die Passgenauigkeit zu prüfen bevor mann sie fräst und Gehäuseteil.


    Gruß Thorsten

  • Hallo,
    Ich habe mir einen Prusa I3 Rework als Bausatz gekauft und bin soweit damit zufrieden. Was an den
    Geräten für 2000,00€ besser ist, kann ich Dir aber nicht sagen.
    Die Qualität der Drucke Entscheiden aber auch viele andere Faktoren, wie Filament, Drucktemperaturen, Hotend, Slicersoftware usw. Das bedeutet, dass man sich da richtig Reinarbeiten muss wenn man gute Ergebnisse erhalten will.


    Gruß
    Wilfried

  • Die neueste Version des Ultimaker 2 wird allgemein als der beste Drucker bezeichnet!
    Schichthöhen bis minimal 0,02mm !!
    https://www.ultimaker.com/products/ultimaker-2
    Ich selber besitze so einen Drucker nicht und bekomme auch keine Vergütung :rolleyes:
    Preislich passt er eventuell gerade noch in deinen Rahmen.
    Aber auch der beste Drucker ist von gutem Material und passenden Einstellungen abhängig.
    Da muss ich Wilfried uneingeschränkt Recht geben.
    Vorteil bei diesem Objekt ist die Slicer-Software Cura, sie ist vom selben Hersteller.
    Aber es muss ja auch nicht immer das Beste sein!
    Basteln bringt auch seine Vorteile.
    Mfg Erich

    Wir werden alle für dumm verkauft und von dem Erlös auch noch verarscht...
    Fründliche Gröten von de Nakendmoors ut`n swatten Moor

  • Hi


    So Heute wahr es soweit, ich habe meine Ultimaker 2 bestellt bin echt mal gespannt wenn er da ist, angeblich 1 Woche bei Igo3D!


    Da ich überwiegend ABS drucken möchte, werde ich mir dann noch aus Plexiglas einen Haube und einen Fronttür bauen müssen um eine gute Raumtemperatur zu haben.


    Gruß Thorsten

  • Hi





    Nach dem ich nun 1 Wochenende vor meinem 3D Drucker
    (Ultimaker2) verbracht habe hier mal ein kleiner Bericht.



    Das Ding ist klasse! Auspacken Platte Justieren, Filament
    einfädeln und los geht es. Das Drucken mit ABS war dann etwas schwieriger hier
    stellt sich heraus das die Grundeinstellung für ABS nicht Optimal sind. Ich habe die Lüfter ausgeschaltet und dafür
    gesorgt das der Druckraum möglichst warm ist, dann ging es ohne Probleme werde
    mir aber noch eine Dauerdruckplatte besorgen das mit dem Prittstift ist
    suboptimal. Die Ausdrucke sind je nach Qualitätstufen super und entsprechen
    voll meinen Erwartungen. Zur Maßhaltigkeit kann man sagen, das bei ABS etwa
    0,1mm Schrumpfung zu sehen sind. Damit kann ich aber voll leben. Hier mal ein paar Bilder meiner ersten
    Ausdrucke. Offen das bald der Dualextruder kommt damit man PVA als Stützmaterial drucken kann.


    [IMG:http://imageshack.com/a/img633/5231/Ykwq3r.jpg] #


    [IMG:http://imageshack.com/a/img674/5441/nQVKqU.jpg]





    Gruß Thorsten

  • Hallo Thorsten,


    Deine Teile sehen doch sehr gut aus !


    Bei deinem Versuch PVA als Stützmaterial zu benutzen
    wäre ich sehr gespannt auf das was du zu berichten hast.


    Ich finde PVA als Stützmaterial einfach zu teuer und die
    Wasserlöslichkeit soll auch nicht wirklich die beste sein.


    Hier wäre ich auf deine Ergebnisse sehr gespannt.


    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hi


    Innofil3d 2,85 ABS aber da macht meines bescheidenen wissens nach schon die Farbe einen Unterschied. Galb und Grau war alles ok Schwarz in ich gerade am testen und verzweifen. Das löst sich immer wieder von der scheiß Glaßplatte habe jetzt PET Folie darunter gemacht das sieht gut aus.


    Gruß Thorsten

  • Hallo,

    Zitat

    Innofil3d 2,85 ABS aber da macht meines bescheidenen wissens nach schon die Farbe einen Unterschied. Galb und Grau war alles ok Schwarz in ich gerade am testen und verzweifen.


    meiner Erfahrung nach muss man für jede neue Rolle Filament Probedrucke machen, um die besten Druckparameter zu ermitteln.


    Für ABS muss man nicht unbedingt einen beheizten Druckraum haben.
    Wichtig ist, dass keine Zugluft entsteht. Die führt sofort zum sog. Warping. Falls man mit einem Fullmetalhotend arbeitet, dann den Lüfter für das Hotend so ausrichten, dass er nicht direkt auf das Druckobjekt bläst und dafür sorgen, dass die Luft frei abfließen kann.


    Gruß
    Wilfried