Vectric zentrale Werkzeug Datenbank

  • Hallo erstmal,


    Hat jemand einen Tipp, wie ich für die auf verschiedenen Arbeitsplätzen installierten Aspires eine zentrale Werkzeugdatenbank nutzen kann?
    Aktuell hat jeder Arbeitsplatz seine eigenen Werkzeuge. Zum Synchronisieren muß ich dann immer über Export/Import wieder alles gleichmachen.
    Gibts da nicht so eine Sychronisierung automatisch?


    Gruß

  • Hallo!


    Vectric bietet keine direkte Lösung.


    Aber es geht.
    Als erstes braucht man einen zentralen bzw. synchronisierten Speicherort.
    Dies kann ein USB-Stick in der Fritzbox sein, ein Dropbox-Ordner oder ähnliches.
    Dann muß noch das Vectric-Verzeichnis entsprechend mit Windows Hardlinks umgeleitet werden.
    Einfach mal nach Hardlink googeln. Die genaue vorgehensweise hängt von der Windows Version ab.
    Es gibt auch Hilfsprogramme die das anlegen vereinfachen.


    Viel Erfolg
    Jan

  • Hallo,


    also ob dass mit der Zentral abgelegten Datei so gut klappt, glaube ich eher nicht. Wie will man steuern dass nicht mehrere gleichzeitig die Datei verändern?
    In dem Falle wäre halt der letzte der schreibt Sieger...
    Parallele Zugriffe wenn auch nur lesend auf eine Datei müssen auch erlaubt / gemanaged werden.
    Wenn es nur darum geht die Datei abwechselnd von dem aktiven Arbeitsplatz zu bepflegen wird es wohl klappen, aber sobald mehrere Laufende Aspire Instanzen darauf zugreifen, würde ich von Datensalat ausgehen.
    Ich halte hier den Export / Import Pfad für unkomfortabel aber sicher.


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • Na ja. Bei mir arbeiten nicht mehrere Leute mit dem Programm. Und an zwei Orten gleichzeitig kann ich nicht sein.


    Aber selbst das gleichzeitige bearbeiten geht bei Dropbox. Da liegt ja jede Datei erstmal lokal und wird dann über die Dropbox synchronisiert.
    Wenn es da ein Problem gibt, legt Dropbox eine Datei mit dem Zusatzt 'Konflikt' oder so ähnlich ab. Dann kan man immer noch entscheiden welche man nimmt.


    Ich arbeite im Bereich CAD/CAM nur mit Dropbox, da ich früher immer Probleme hatte, wenn ich abwechseln in der Wohnung und im Keller gearbeitet habe.
    Oft sind gerade die kleinen Korrekturen im Keller gerne mal verloren gegangen.
    Großer Vorteil von Dropbox: Die Daten sind immer lokal auf der Platte. Das funktioniert mit allen Programmen und auch wenn das Internet mal nicht geht oder das WLAN rumzickt.


    Zu den Hardlinks: Die gehen wohl nur auf der eigenen Festplatte. Bei externen Lösungen (NAS) muß man dann Softlinks verwenden.


    Jan

  • Hallo Jan,


    wie hast du denn die ganze Geschichte über die Dropbox verlink?
    Man muß ja doch wohl die Werkzeugdatenbank aktiv in die Dropbox stellen, oder hast du es geschafft, daß Vectric selbst auf die Dropbox zugreift? Das würde bedeuten, daß ein Hardlink auf den lokalen Dropboxordner funktionieren müßte.


    Gruß


    Egbert

  • Hallo Egbert!


    Dropbox ist immer lokal! Das ist ja das schöne an der Dropbox.
    Alle Programme arbeiten mit lokalen Dateien/Verzeichnissen. Kein Programm muß aufs Internet zugreifen.
    Die Programme funktionieren sogar ohne Internet (natürlich wird dann erste bei bestehender Internetverbindung wieder synchronisiert).


    Also einfach die Daten in einen lokalen Dropbox Ordner und das entsprechende Vectric Verzeichnis drauf verlinken.


    Jan

  • HI,


    Du mußt dich bei Dropbox registrieren, ein Free Account kostet nix. Dann hast du 2 GB Speicher, den du mit andern teilen kannst, natürlich auch mit dir selber im Hausnetz. Deine Daten, die du verteilen möchtest schiebst du in deinen LOKALEN Dropbox Ordner, den du durch die Installation der Dropbox kriegst.
    Du kannst dann diesen Ordner zum sharen freigeben an wen du möchtest. Der Zugriff kann ebenso über das Internet erfolgen (Browser).
    Ebenso kann dir jeder, den du dazu befugst, Daten in diesen Ordner stellen. Die Synchronisation erfolgt automatisch, wenn eine Verbindung besteht.
    Das kriegst du aber bei den Helpseiten der Dropbox noch viel besser erklärt.


    Jan hat das Verfahren ja eigentlich schon in der ersten Antwort so gemeint mit dem "lokalen Synchronisierten Ordner". Das die Dropbox genau DAS ist, war mir da noch nicht so richtig bewußt.


    Werd das also demnächst mal einrichten. (Start-> Ausführen->CMD-> mklink)


    Is eine Superlösung.

  • Hallo!


    Ist ja von meinem Vorredner eigentlich alles gesagt.
    Aber nochmal zum klarstellen:


    • Man kann beliebig viele Rechner, Tablets, Smartphone usw. anmelden.
    • Jeder hat einen lokalen Dropbox-Ordner auf seiner lokalen Festplatte.
    • Speichere ich nun eine Datei auf einem Rechner, ist sie Sekunden später auch auf allen anderen Rechnern (soweit sie eingeschaltet waren, sonst beim einschalten/hochfahren)
    • Ändert man eine Datei auf einem Rechner wird die geänderte auch auf allen anderen Rechnern geändert.
    • Wird eine Datei auf einem Rechner gelöscht, wird sie auch auf allen anderen Rechnern gelöscht. Aber Dropbox speichert jede Datei, sogar jede Änderung, 30 Tage. Das hat mir schon ein paar mal 'das Leben gerettet'.


    Man kann übrigens auf jedem Rechner angeben welche Ordner synchronisiert werden sollen. Z. B. keine CAD/CAM Daten auf dem Tablett usw. Alles sehr komfortabel.


    Einziger Nachteil: Die Daten sind in der Cloud. Dass muß jeder mit sich selbst abklären. Bei mir sind es nur Daten meiner Hobbyprojekte.


    Gerade im Bereich CAD/CAM finde ich es enorm praktisch, wenn der PC im Arbeitszimmer und der im Keller an der Fräse immer synchron sind.
    Man arbeitet immer mit der aktuellen Datei. Keine 'Last minute Änderung' geht verloren.


    Die Freigaben sind natürlich optional. Ist praktisch wenn man mal einem Kollegen eine größere Datei zukommen lassen will oder der Verwandschaft die letzten Urlaubsbilder.
    Das geht aber ordnerweise. Man muß nicht gleich alles freigeben. Und sehen können es auch nur die, denen man den Link zukommen läßt.


    Ich kann es nur empfehlen
    Jan

  • Hallo,


    könnte das mal jemand mit dem "mklink" Schritt für Schritt erklären.
    Krieg das irgendwie nicht hin.
    Hab zwar einen Dropbox-Ordner und dort ein Verzeichnis für die "ToolDatabase" angelegt.
    Aber er sagt beim Ausführen von "mklink" immer "Eine Datei kann nicht erstellt werden, wenn sie bereits vorhanden ist.
    Danke.



    Servus Martin

  • So hats geklappt,
    bin mir aber nicht sicher ob das jetzt richtig funktioniert,
    weil "/D " ist ein symbolic link ich hätte aber gern einen hardlink. Mit "/H" hab ich das aber nicht hingekriegt.


    C:\Users\ich>mklink /D D:\Dropbox\VectricData\synctools.tool_db c:\ProgramData\Vectric\Aspire\v8.0\ToolDatabse\tools.tool_db
    symbolische Verknüpfung erstellt für
    D:\Dropbox\VectricData\synctools.tool_db c:\ProgramData\Vectric\Aspire\v8.0\ToolDatabse\tools.tool_db


    C:\Users\ich>mklink /D D:\Dropbox\VectricData\synctools.tool_db.vectric c:\ProgramData\Vectric\Aspire\v8.0\ToolDatabse\tools.tool_db.vectric
    symbolische Verknüpfung erstellt für
    D:\Dropbox\VectricData\synctools.tool_db.vectric <<===>> c:\ProgramData\Vectric\Aspire\v8.0\ToolDatabse\tools.tool_db.vectric



    Den Zugriff und die synchronisierung an den andern Arbeitsplätzen muß ich aber erst machen.
    .... Jetzt kommt erstmal der Weihnachtsmann oder das Christkind.
    Frohe Whynachten

  • Hallo!


    Hier mal eine Infoseite von MS: https://www.windowspro.de/andr…gen-links-unter-windows-7
    Ist zwar für Windows7, aber unter 8 und 10 gilt das genau so.


    Hier noch eine gute Anleitung (allerdings in Englisch): http://www.howtogeek.com/howto…inks-on-windows-or-linux/


    Übrigens der Prefix bei mlink für einen Hardlink auf Ordner lautet: /J
    Dann muß man nicht für jede einzelne Datei einen Link anlegen, sondern nur einen für den ganzen Vectric-Ordner

    Mit mklink /? lassen sich alle Parameter schön anzeigen!


    Frohe Weihnachten
    Jan