Welche Software für die 4.Achse

  • Hallo,
    ich bin dabei mir an meiner Sorotec AL0607 eine Drehachse einzurichten.


    Nun erhebt sich die Frage: welche Software benutzen. Für 2D hab ich Cut2D Desktop.


    Zum Fräsen Eding-CNC und damit bin ich sehr zufrieden. Beides eigentlich super zu bedienen.


    Ich sags gleich: Für Hobby ist mir Aspire zu teuer. Leider.


    Welche Vorschläge habt Ihr da?


    Danke fürs lesen.


    Gruss Dieter


    Ach ja: Bitte kein: Lies die Handbücher.. ;)

  • Hallo,


    Also Vcarve Pro kann ja auch schon die 4. Achse. Als Upgrade zu deiner Cut2d Version vielleicht ja doch eine Option.
    Desk Proto habe ich auch im Einsatz, da brauchst du halt noch ein extra CAD um die stl Objekte zu erzeugen.
    Wenn es darum geht 3d Formen rundum auf der 4. Achse zu erstellen ist Desk Proto eine gute Wahl und funktioniert umkompliziert beim Import und der Jobgenerierung.


    Willst du allerdings auf diese 3D Form klare schriften, Skalen oder ähnliches anbringen, geht dies nur mit den Möglichkeiten, wie die Schrift / Markierung mit deinem 3D Rundfräser Herstellbar ist.
    Unter Vcarve kannst du halt die 2,5 D Möglichkeiten mit den 3D Features auf der 4. Achse kombinieren. Dort wird dann wenn du möchtest auf deiner 3D Form auch mit einem V-Fräser eine Schrift und Skalen ausgespitzt oder Nuten mit einem Schaftfräser erzeugt, und nicht wie in Deskproto alles Rund mit Schrupp und Schlichtvorgang am Ende mit dem Radiusfräser erstellt.
    Stell dir einfach vor, welch Jobs du in 2D mit einem Radiusfräser machst, genau diese macht Desk Proto super und unkompliziert in Rund. Alles was du in 2D mit anderen Fräsern machst würde in Rund aussehen wie mit einem Radienfräser bearbeitet.


    Wenn es also am Ende auch Technische 'Rundbearbeitungen' werden sollen. Wellenenden mit Passfedern oder Ähnliches ist Desk Proto doch extrem beschränkt mit seinen Strategien.
    Wie sich hier die anderen Kandidaten und zu welchem Preis schlagen kann ich dir leider nicht sagen, da ich mit der Kombination Desk Proto / Vectric noch keine Rundbearbeitung mit anderen Tools machen wollte.


    Nur Estlcam hab ich mir noch zusätzlich gegönnt, da es so genial günstig die Gewinde Fräsen kann in meine Plattenjobs.


    VCarve Pro macht ja aber noch viele andere 'Spielereien' mit und ohne die 4. Achse die sich für dich lohnen könnten. Und du bist grundsätzlich mit der Herangehensweise an die Aufgaben ja schon über Cut2d erprobt, musst also nur noch ein wenig dazu lernen statt ganz neu.


    Aber das neue kann ja auch der Reiz sein.


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • Hallo!


    Kann meinem Vorredner nur zustimmen.


    Wollte aber noch anmerken, dass VCarve in der neuesten Version auch eingeschränkt 3D kann.
    Dies bedeutet: Man kann ein 3D-Modell, welches man mit einer CAD Software erstellt hat laden und fräsen.
    Also abzeilen mit Schruppen und Schlichten. Das schöne: Diese Möglichkeit läßt sich beliebig mit den 2 1/2D Möglichkeiten und den VCarve Stärken bei Schriften kombinieren.
    Z.B. Schrift auf 3D-Körper aufbringen.


    Diese Pfostenköpfe habe ich erst gestern mit VCarve gefräst. Jeweils aus zwei Teilen zusammengesetzt. Pyramiden in einer Aufspannung. Die Sockel mit zweiseiten Bearbeitung. Alles mit einem 4mm Radiusfräser.


    [gallery]727[/gallery]
    [gallery]728[/gallery]
    Lade Dir doch mal die Demo runter.


    Gruß Jan

  • Hab das alles mit Interesse gelesen. Vielen danke für Euere Tips!


    Habe hier eine Vcarve pro version 6 - die kann nur auf der 4. Achse eingeschränkt Säulen - als Gadget..


    Mir geht es weniger um Säulen fräsen, ich möchte würfelförmige Teile von 4 Seiten fräsen können mit Aussparungen usw.. Das kann die Version 6 zumindest nicht.


    Kann das die Version 8?


    Gruss Dieter

  • Hallo,


    also wenn ich dich recht verstehe willst du 'inexed' deine 4. Achse nutzen.
    Dafür ist in den Vectric Produkten nix vorgesehen, diese machen nur eine Abwicklung der angaben für die X - oder Y Achse als Winkelangaben zur Drehachse. Die Maschiene steht also in der Abgewickelten Richtung still.


    Die Ausnahmebildet hier Cut3D, aber dies lässt halt dann nur 2 oder 4 Seiten bearbeitung mit Schrupp + Schlichtgang zu. Da ist dann Deskproto um klassen besser..


    Wen du indiziert arbeiten willst (Sich X und Y und Z während der Bearbeitung gleichzeitig bewegen und während der Index Ebenen Änderung im Sicheren Bereich still stehen und sich nur dann die 4. Achse bewegt), kannst du das mit Cut2D machen in dem du für jede Indizierung einen eigenen Job generierst und dazwischen halt deine Achse um eine Indexweite 'von Hand' weiterdrehst. Dann hast du alle Frässtratgien aus dem 2D Bereich zur verfügung.
    Kombinierst du dieses Vorgehen mit VCarve Pro halt auch noch dessen 3D fähigkeiten für die einzelnen Index Ebenen.


    Mit Deskproto kannst du die Anzahl der Indexebenen freier wählen, bis 8 hab ich selbst schon probiert. Dann kann man in einem Job die Aufgabe Index Drehung und 2,5D Fräsen kombinieren. Doch auch dann werden dort nur Schrupp und Schlichtvorgang angeboten. Keine Wirkliche Strategie sondern nur Abzeilen in veränderbaren Winkeln. Thema hatten wir ja schon....


    Somit ist mir für dein Thema noch kein CAM im Hobbybereich untergekommen und ich war schon bereit für mein Hobby Aspire zu kaufen...
    Also ich lese hier in jedem Falle interessiert weiter mit, vielleicht hat ja noch jemand ein bezahlbares 'Killer Cam' mit super 4 Achs Unterstützung im Petto, das ich verpasst habe.


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • Hallo!


    Ein Teil von 4 Seiten ist kein großes Problem (je nach Komplexität).


    Einfach ein Programm für jede Seite generieren. Dazwischen die Drehachse per Handeingabe an der Steuerung um 90 Grad drehen.


    Man kann das noch optimieren: Schreibe in den Kommentar des entsprechenden Werkzeugs den G-Code um die Achse um 90 Grad zu drehen.
    Du mußt dann nur den Postprozessor anpassen, dass der Kommentar mit in die Fräsdatei geschrieben wird.


    Auf dieser Basis kann man einiges tricksen. Lohnt sich aber nur wenn Du mehrere gleiche Teile fräst.


    Jan

  • Naja, dann werd ich das mal probieren, wäre natürlich schon wenn man das mit dem Postprozessor so hinbekäme dass man z B mit einem Userbutton weiterdrehen könnte, evtl mit Abfrage der Gradzahl und der Drehrichtung.. :whistling: Vielleicht hat da ja auch jemand Interesse der das anpassen kann...
    Dann würde mir das Cut2D ja schon reichen, bzw die alte VcarvePro..


    Danke schon mal bis hierhin für die Tips!

  • Hallo Dieter,


    Warum so kompliziert denken. ?
    Wenn du nur die A- Achse immer um 90 Grad schwenken
    willst kannst du deine Software behalten.


    Die 2 Befehle wirst du doch wohl händisch in die NC-Datei
    schreiben können.


    Nxxxxx A90 oder A-90 je nach dem wie deine Achse dreht.


    Und am Ende vom Programm dann wieder auf A0 schwenken.


    Somit hast du 4 Einzelprogramme wo du nur die jeweilige
    Winkellage der A-Achse nachtragen muss. Billiger und einfacher
    geht es wohl kaum bei 0€ investition.


    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hallo Dieter,


    hast du in Vcarve mit den Zusatzwerkzeug Wrapping gearbeitet ?
    Wrapped Job Setup erstellt ?


    hast du den richtigen PP benutzt der die Werkzeugbahnen um die
    X oder Y Achse wickelt ?


    Sind deine Parameter im EdingCNC für die 4. Achse eingetragen ?


    Das sind alles dinge die du uns mitteilen solltest.


    Um aber auf die eigentliche Frage einzugehen ja du brauchst einen
    PP der die Daten umwandelt für die 4. Achse.


    Im PostP Verzeichnis von Vcarve findest du den Ordner Wrapped
    da befinden sich einige PP's davon kannst du dir den MACH3 oder
    WinPC-NC PP anpassen für deine EdingCNC Steuerung.


    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • zu 1: ja hab ich


    zu 2: das ist ja mein Problem, ich hab den Sorotec-PP benutzt. Dachte mir so was, deshalb meine Frage danach..


    zu 3: ja und aktiviert


    Naja, ich weiss nicht mit dem Anpassen? Ich hab davon eigentlich keine Ahnung, vielleicht hat da schon einer mal was angepasst?
    Oder weisst Du zufällig eine Lektüre - möglichst in Deutsch . mit der man sich da ohne Studium weiterhelfen kann?


    Vielen Dank Dieter, da weiss ich wenigstens dass ich auf dem richtigen Weg bin. :)


    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,


    Im Anhang findest du alle PP's für VCarve / VCarvePro.


    Die PP' sind sowohl für die Vcarve als auch für die VCarvePro Version.
    Einmal ist der normale PP den du gegen den von Roy tauschen kannst.
    Keine Angst die sind identisch. Roy und ich wir benutzen immer schon
    identische PP's ( Wir wissen warum ) :D


    Dann hast du 2 PP's einmal X-A da wird die X Achse abgewickelt um A
    und Y-A dort wird dann Y um A abgewickelt.


    Das kannst du dir nun aussuchen wie du deine Drehachse ausrichtest.
    Entweder in Richtung der X oder Y Achse.


    Gruß
    Dieter

  • Hallo,


    spiele auch mit dem Gedanken mir eine 4. Achse zuzulegen.
    Arbeite bisher mit Cut2D und Cut3D und bin sehr zufrieden damit.
    Nun gibt es ja seit kurzem von Cut2D und VCarve neue Versionen (Desktop und Pro).
    Wie schaut das den mit Cut3D aus, meint ihr da kann man zukünftig auch mit einer neuen Version rechnen ?
    die vielleicht sogar eine 4. Achse unterstützt !?
    Wie sind eure Einschätzungen ?