Wieder eine Kaufberatung ist das nervig :love:

  • Hallo zusammen,


    ich plane den Kauf meiner ersten CNC Fräse in ca. 5 Monaten
    Bin in dem Gebiet ein ziemlicher Neuling.
    Ich persönlich halte wenig von Fertigmaschinen , ich baue sie lieber selber auf damit ich die Maschine genau kenne, dies erleichtert später auch die Fehlerbeseitigung ;)
    Deswegen kommt nur ein Bausatz für mich in Frage.
    Elktrotechnisch sieht es nicht so gut aus, Verdrahten etc. wäre kein Problem. Hätte da aber einen Industrieelektriker zur Hand falls ich was nicht weiß.



    Anforderungen an die CNC:


    Verfahrwege
    X= ca. 1000mm
    Y= ca. 500mm
    Z= min. 200mm



    Hauptsächlich soll nur Alu bearbeitet werden, wäre aber cool wenn man ab und zu mal ein Stahlblech bearbeiten kann (natürlich wäre die Geschwindigkeit beim Stahlblech egal)


    Maschine sollte schon ziemlich genau sein wenn möglich im 3/100 Bereich.


    Mein Budget: 8k



    Ich habe selber schon viel gelesen und hab dadurch mal meine eigene Konfiguration gemacht, natürlich ohne fachliche Beratung etc. das rein durch recherchieren im Internet.
    Bin immer wieder auf die Firma Sorotec gestoßen, soll sehr gute Qualität und vorallem sehr guten Service haben.


    Zur Auflistung:




    Portalfräse AL-Line 1105 Bausatz



    20mm T-Nutenplatte für AL1105 PRO



    Maschinenunterbau für ALU-Line 1105 inkl. Standfüssen



    Komplettsystem
    HF-Motorspindel 8015 wassergekühlt 1,5kW





    Elektromontagesatz für

    AL-Line


    Befestigungssatz für T-Nutenplatte AL-Line alle
    Grössen







    Steuerung:







    Interfaceplatine mit Netzwerk-Schnittstelle Beamicon 2 + Software




    DM556 Leadshine Digital 18-50VDC 0,5 - 5,6A



    Schaltnetzteil 48V 320Watt




    Nanotec Schrittmotor 3NM



    Stahlblechgehäuse PRO für CNC-Steuerung



    Elektrosatz B für Gehäuse PRO







    was haltet ihr davon?


    Der Bausatz sieht für mich Stabil aus, auch das Gewicht mit 120KG ohne Nuttenplatte ist im Vergleich mit anderen in der Preisklasse deutlich höher.
    Sieht für mich ziemlich hochwertig aus durch die verbauten Materialen z.B. Kugelumlaufspindel und 20er Linearführungen und Führungswagen.



    Bei der Steuerung habe ich leider nicht wirklich Ahnung, hab nur gelesen TripleBeast sei sehr gut ;)



    Was für ein Unterschied besteht aus der fertigen Version (mit integrierten Endstufen) im Vergleich zur *normalen* die ich oben aufgelistet habe?




    Die Spindel habe gewählt weil sie Wassergekühlt ist, Preis ist glaub ok und sie soll nicht so laut sein im Vergleich zu anderen.


    Würde mich freuen wenn ihr eure Meinung sagen könntet über mein Vorhaben.



    Mit freundlichen Grüßen Sascha

  • Hallo !
    Ich habe den Bausatz AL 0610 , 80V-Netzteil , Closedloop-System , Interface Advanced PRO , Eding CNC , 2,2KWChinaspindel-Luftgekühlt mit ChinaFU .
    Außer die Chinasachen alles beim Roy gekauft und bin besstens damit zufrieden.
    Sollte ich aus unkenntnis heraus nicht weiter kommen , ein Anruf und alles ist geklärt...............Solch einen Service such Dir erst mal :thumbsup:


    Gruß Erwin

  • Hi Sascha


    das was Du da ausgesucht hast, eigentlich eine Idealbesetzung ;) Bei der Spindel, schau Dir doch einmal die HSD an, Hr. Kloos hat auf seiner Seite ein Video mit einem Lautstärkevergleich, da ist die HSD Spindel genauso leise wie die 8015. Das Triple beast ist sicher eine tolle Steuerung, aber was mir an den integrierten Steuerungen nicht gefällt, es sind 220V Relais neben 12V Systemen, das ist bei dem Beamicon2 und der Interfaceplatine dann schön getrennt


    Grüsse

  • Hallo Sascha,


    die Zusammenstellung ist so OK.


    Einzig die Spindel wäre nicht mein Fall.


    Zuwenig Drehmoment im unteren Bereich und auch bei voller Leistung
    nur 0,7Nm. Dann ER11 ist mir zu klein.


    Für das gleiche Geld bekommst du bei Roy eine 2.2KW Elte mit Hitachi FU-
    Vektor Steuerung. Dann hast du noch ER25 Spannzangen und kannst so locker
    bis 16mm Schaft spannen.


    Das ist aber nur mal so ein Gedanke von mir.


    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hallo,


    obwohl ich kein Fan von luftgekühlten Spindeln bin, würde ich aber in deinem Fall auch zur 2,2kW Elte Spindel greifen.
    Bei einer 1,5KW wirst du schnell an deine Grenzen stoßen. Ich kenne diese Spindeln aus eigener Erfahrung.
    Und wenn du Pech hast, erwischt du eine, die im Rundlauf fern aller Vorstellung ist. Es gibt viele Hobbyfräser die ein Lied davon singen können.
    Willst du mehr oder besser, musst du wohl oder übel tiefer in die Tasche greifen. :D ;(


    Gruß Dietmar

  • Hallo,


    hast dir auch schon mal die Maschinen von Herrn Möderl angeschaut? (mixware)
    Die neue P3 Cobra müsste doch gut zu dir passen. Hat auch in X und Y angetriebene Muttern, unterm Tisch sogar 2 davon.
    Der baut schon seit Jahren sehr ambitioniert beste Maschinen zu fast konkurrenzlosen Preisen wenn man den Wert der verbauten Teile und deren technische Umsetzung mit berücksichtigt.
    Bleibt nat. die Frage ob men es im Hobby braucht.
    Spindel und Antriebe kannst du ja mit den Sorotec Komponenten realisieren.


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • habs mir mal angesehen, irgendwie finde ich das die Seite ein bissle komisch aussieht^^
    Was mir gleich aufgefallen ist das Sie im Vergleich zur AL-Line 30 Kg leichter ist.
    Müsste man sich natürlich anschauen um nen Vergleich zu ziehen, aber leider sind das 600 Km (einfach).
    Aber danke für deine Alternative


    Gruß

  • habs mir mal angesehen, irgendwie finde ich das die Seite ein bissle komisch aussieht^^
    Was mir gleich aufgefallen ist das Sie im Vergleich zur AL-Line 30 Kg leichter ist.
    Müsste man sich natürlich anschauen um nen Vergleich zu ziehen, aber leider sind das 600 Km (einfach).
    Aber danke für deine Alternative


    Gruß


    Hallo,
    ja webdesigner beschäftigt er nicht aber die Info's auf seinen aktuellen und archivierten Seiten sind für Selbstbauer Gold wert und helfen Maschinen beim ersten Augenschein in ihre grobe Leistungsfähigkeit einzuordnen.
    Ich habe bei dem Herren schon vor ca. 10 Jahren meine Ersten Zubehörteile bestellt. Alles was von ihm kam war ausnahmslos gut verarbeitet und die Konstruktionen sind durchdacht.
    Mit den 30kg machst du es dir echt zu einfach.
    Ich hatte ja schon den Hinweis mit den 2 angetriebenen Muttern unter dem Tisch gegeben. Dass kann gerade bei Metall dass nicht Zentral auf dem Tisch bearbeitet wird an den Rändern durch den Portalverzug ohne zu Problemen kommen.
    Schnelle antriebe bei 1,2m Spindellänge (16x5) oder (16x10) schwingungsfrei aufzubauen ist nicht immer einfach, durch die angetriebenen Muttern aber super gelöst usw.
    Ich sage nicht dass die Sorotec Maschine schlecht ist, sie ist in manchen Details halt anders und legt andere Schwerpunkte.
    Z. B. sind die offenen Enden des Portals, welches überfahren werden kann um somit die ganze Tischbreite zu nutzen klasse. Die Energiekettenführung ist bei der Sorotec unter dem Tisch und damit einfach besser gelöst und aus dem Dreck raus.
    Also im Detail unterscheiden sich die Maschinen gewaltig, wobei beide deine Anforderungen erfüllen sollten.
    Und na ja, wenn die eine 30kg zu leicht ist kannst ja noch einen Anker kaufen und dranhängen^^.


    Huch gerade gelesen dass wir hier im Sorotec Bereich sind. Ja dann vergiss mal schnell mein geschreibsel, du wolltest ja nur wissen ob die ausgesuchten Komponenten zu deinen Anforderungen passen.
    Also persönlich kenne ich die Alu Line nicht, aber habe diverse Antriebs und Fräskomponenten von Sorotec schon gekauft. Ich kann nur positives berichten und die Beratung ist auch toll, also empfehle ich die Einschätzung der Maschine und ihrer Leistungsfähigkeit zu deinen Anforderungen vom Hersteller selbst machen zu lassen. Vielleicht empfiehlt er ja etwas anderes aus seinem Portfolio was noch besser passt.


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • Hallo !?


    golem schrieb:

    ... geschweißtes und überfrästes Stahlgestell zu einem ähnlichen Preis wie eine geschraubte Aluflitsche...


    Ja klar, was machen bei einem Preis von um die 3500 Euro schon 1500-2000 Euro Mehrpreis aus!? ?(


    Also bitte nicht Äpfeln mit Birnen vergleichen.


    Bei dem Negativtouch zu "Aluflitschen" geht mir schon wieder die Hutschnur hoch... Für die meisten Anwender, selbst gewerblich arbeitend, reicht eine Aluminiumbauweise vollkommen aus. Zudem gibt es auch hier gravierende Unterschiede in der Stabilität und der Qualität und dann natürlich auch im Preis. Für eine vernünftige Stahlzerspanung würde ich die SK small size auch nicht in Erwägung ziehen - geschweige denn überhaupt ein fahrendes Portal - aber für Holz, Kunststoff und NE-Metalle sind die durchdachten Konzepte á la ALU-Line oder P2 oder P3 mehr als ausreichend (gut und stabil) und vor allem auch preis-/leistungsmäßig voll gerechtfertigt.


    Gruß


    Markus

  • Ich will auch mal eine Lanze für Alu brechen:
    Ich hab eine Sorotec AL0607 und damit fräse ich ausser Stahl alles und habe durchaus nicht das Gefühl dass ich einen Mist verwende.
    Stahl fräse ich nicht. Aber ich habe auch eine normale Fräsmaschine und auch bei der muss man wissen was man macht, so ein Stück Stahl kann
    schon ganz schön eklig sein.
    Ausserdem ist es ja nicht nur das Alu alleine was die Qualität einer Maschine ausmacht, da spielen auch alle anderen Komponenten eine Rolle.
    Eine Maschine ist nur so gut wie das schwächste Teil darin. Und bei Mist kommt nun mal nur Mist raus.
    Mein Lehrmeister sagte mir 1963 als ich mein Werkzeug kaufte: Am Werkzeug spart man nicht, das beste ist gerade gut genug!


    Und was GANZ WICHTIG ist: Gute Beratung und auch mal Hilfe vom Hersteller sind mir den Mehrpreis zu Chinamaterial wert!


    Aber wie gesagt: Nur meine persönliche Meinung. :)


    Gruss Dieter

  • Moin,


    ich stelle nicht in Frage, dass man mit der AL Line arbeiten kann. Ich würde auch nie behaupten das man mit der SK tagtäglich Stahl im großen Maßstab bearbeiten sollte, geschweige denn das es Sinn macht aber es geht halt und das sogar ganz gut für den gelegentlichen Bedarf.


    Und nichts desto trotz liegt die Maschine noch innerhalb Saschas Budget!


    Dieter, du sprichst mir aus der Seele!


    Man kann aus Alu sehr schöne Maschinen bauen.


    Lassen wir also einfach mal die grundlegende Dimensionierung und den hauptsächlich verwendeten Werkstoff der beiden Anlagen außer Acht und schauen uns mal ein paar Details an:


    In der AL Line sind in den Festlagern Rikulas verbaut(6000 wenn ich richtig informiert bin) bei der 1106 sind es 7200 Schrägkugellager. Davon merkt der Kunde erst etwas wenn er schon eine Zeit damit gearbeitet hat, je nachdem wie und was man bearbeitet verschleißen die Rikulas recht schnell und man bekommt ein sich schleichend aufbauendes Umkehrspiel. Aber es ist natürlich etwas günstiger als mit Schrägkugellagern zu arbeiten


    In der Portalachse sind bei der AL Line nur 3 Wägen verbaut. Ich bin mir nicht sicher ob es bei dem Gesamtsystem etwas ausmacht da der Balken vorher nachgibt aber auch das ist natürlich erstmal günstiger.


    Die Seitenteile der AL Line bestehen da wo es drauf ankommt nur aus einer 20mm Platte. Bei der SK ist es auch so nur das da noch durchgehende Aufkantungen aufgeschweißt sind(den Werkstoff wollten wir ja außer Acht lassen ;) )


    Die Profile des Bausatzes haben zwar überfräste Flächen für die Führungen, jedoch die Zwischensterben des Tisches sind so wie alle anderen Profile nur Stirnseitig gesägt und das mit den üblichen Toleranzen.


    Der Tisch wird nachträglich geschraubt und ist nicht im Zusammenbau bearbeitet, die Ebenheit der Tischoberfläche hängt also auf Gedeih und Verderb von den Aluprofilen ab.


    Bei der Small Size ist der Tisch am Stück bearbeitet.


    Davon abgesehen gehe jede Wette das die AL Line in Punkto Steifigkeit mit der Small Size nicht mithalten kann.


    Das zum Thema Preis Leistung, denn wie immer bekommt man wofür man bezahlt ;)


    MfG Micha

  • Hallo,
    Ich denke es ist müssig diese beiden Konstruktionen direkt miteinander vergleichen zu wollen. Mit 50% Preisunterschied liegen diese preislich einfach zu weit auseinander.
    Im höheren Preissegment haben wir ebenfalls Maschinen mit geschweissten Stahlrahmen im Programm, welche stabiler als Alukonstruktionen sind.
    Wie Micha schon sagte, es kommt aufs Preis Leistungsverhältniss an und was man für Seine Anwendungen benötigt.
    Nach oben sind da keine Grenzen gesetzt.
    Festlager:
    Durchaus richtig das es besseres als Rikulas gibt.
    Wird so seit vielen Jahren in vielen Maschinen verbaut.
    Da wir uns aber selbst nicht 100% sicher waren ob dies auf Dauer optimal ist, wurde die Konstruktion so gewählt das problemlos andere Lager verbaut werden könnten.
    Seit 2014 wird die Alu Line jetzt verkauft und bis heute wurden keine Probleme in diesem Bereich gemeldet.
    3 Führungswägen in Portalachse:
    Die 3 Wagenlösung wurde nicht aus Kostengründen gewählt, sondern ist Konstruktionstechnisch so gewählt worden damit das abschmieren der Anlage vereinfacht wird.
    Die Kräfte wirken auf die beiden unteren Führungswägen welche mit dem einzelnen oberen Führungswagen ein Kräftedreieck bilden.
    Ein seit jeher, in einfachen wie auch Professionellen Konstruktionen, steifer und bewährter Aufbau.
    Ginge es hier um Kostenreduktion, würden wir nicht auf Führungsschienen mittlerer Vorspannung von HIWIN setzen, sondern würden "No Name" Führungen ohne Vorspannung einsetzen.
    20er Portalseiten
    Der Verbund aus einem 200mm x 80mm Portalbalken aus schwerem Aluprofil und 20mm starken Seitenportalen, welche mit 160 x 80er Winkeln ausgesteift sind, haben sich bewährt und sind ausreichend steif.
    Für mehr Geld würde, wie überall, mehr steifigkeit herausgeholt werden können, aber man muss immer das Gesamtkonzept und Endpreis für den Kunden im Auge behalten.
    So ist es auch mit allen anderen Punkten..mehr Geld mehr Leistung .. Jedes gute Produkt und Gesamtkonzept, mit einem guten Preis Leistungsverhältniss, hat seine Berechtigung und seine Kundschaft.
    Daher sollte man sich überlegen: Was benötigt man und welches Budget hat man zur Verfügung... Dannach wählt man dann aus... so einfach ist das ;)
    Da die reine Maschinenmechanik aber nur die hälfte der Miete ist ....
    McDreamy ( Sascha)
    "Komplettsystem HF-Motorspindel 8015 wassergekühlt 1,5kW"
    Diese Spindel würde ich Dir in diesem Verbund nicht empfehlen.
    Die Leistung ist zwar auch für einfache Stahlblechbearbeitungen ausreichend, aber die relativ kleine Aufnahme von ER11 erlaubt maximal 7mm Schäfte zu spannen.
    Es gibt zwar auch 8mm Spannzangen, diese sind aber bereits ausserhalb der ER Norm und sehr dünn. Somit kein Wunder des Rundlaufs mehr.
    Egal was es schlussendlich für eine Mechanik werden wird, düfte diese jedenfalls in der Stabilitätsliga sein wo Du auch mal mit einem 8er oder 10er Fräser durchs Material willst.
    Hier gibt es für Dich bessere Lösungen.
    Frage is auf was verstärkt Wert gelegt wird.
    Stabilität
    Lautstärke
    Preis
    In Bezug auf die Lautstärke der Spindeln kannst Du Dir auch einmal unser Vergleichsvideo anschauen:
    https://www.youtube.com/watch?v=Kt1mYw1cz5Q
    Damit ich hier jetzt allerdings kein Buch schreiben muss, würd ich vorschlagen das Du mich am besten einfach mal anrufst. Am Tele kann ich Dich am effizientesten Beraten


    "Steuerung"
    Mit den Digitalen 556er Leadshine Endstufen liegst Du schonmal gut.
    Die Auswahl der Software beeinflusst dann die am besten geeignete Steuerungsperipherie.
    Was hier am besten zu Dir passt lässt sich wieder per Tele am besten Beraten.
    Grüsse
    Roy

    [url=http://www.sorotec.de][img]http://www.cnc-area.de/Firma/sorotec/sorotec-logo_300.jpg[/img][/url] BZT-Süddeutschland
  • war am Dienstag bei Soro obwohl ich den Termin erst am Montag gemacht habe.
    Hat mir richtig gut gefallen, Beratung war super Klasse


    Vor allem mal die Maschinen live zu sehen, ist einfach ein riesiger Unterschied im Vergleich zu Bildern und Videos.
    Da haben sich die 300 Km hinfahrt doch gelohnt :D


    Habe mich in die Alu Line 0607 verliebt muss echt sagen die 0607 hat mich ziemlich überzeugt.
    Konnte auch live mal sehen wie so eine Alu Line fräst, dass zwar nur **mit einer Kress** aber das sah schon relativ überzeugend aus.
    Will gar nicht wissen was mit einer Elte 2,2 Kw dann geht.
    Hab mir schon überlegt die Steuerung jetzt schon zu kaufen damit ich bissle was zu tun habe, da mein Kauf für April erst geplant ist (bzw Budget noch nicht erreicht ist)
    gruß sascha

  • Hallo,


    ich habe in meiner Werkstatt eine neue GP10050 von Auracher Lasertechnik.
    Ich habe die Maschine im vorigen Jahr galvanisch verzinken lassen und zusammengebaut.Sie ist aber noch nicht ausgerichtet und justiert.
    Die Machine gehört wohl zu solidesten was du in dem Bereich käuflich erwerben kannst!
    Leider lässt es aus beruflichen Gründen meine Zeit nicht zu mich weiter damit zu beschäftigen.


    Die Fräse ist allerdings eine andere Gewichtsklasse als die Aluline, sie ist aus Vollstahl und wiegt ca.250 KG. Ich habe noch die komplette Steuerung von Eding-Cnc und Triple Beast und ein Wassergekühltes Mechatronspindelset von Sorotec mit Kühler, Pumpe und Frequenzumrichter.
    Es ist die Ausführung mit zusätzlicher Verstärkung und Linearführungen.


    Mit moderater Zustellung kann man damit durchaus auch mal hin und wieder Stahl fräsen


    Verfahrweg ist 1000x500mm


    Schaltschrank mit Trafos und allem drum und dran lege ich auch noch dazu.


    Ich würde das ganze Paket für 8000.- abgeben.


    In Peters CNC Ecke findest Du einige Beiträge zu dieser Fräse und auf YouTube ist auch einiges zu finden


    Gruß Dieter