Baubericht zur AL-Line 1105

  • Hallo zusammen,


    vor knapp zwei Wochen war für mich bereits Weihnachten angesagt und ich konnte bei Sorotec meine neue AL-Line 1105 abholen (in Einzelteilen).
    Leider hatte ich die CNC-Tage bei Sorotec verpasst... bei der Abholung hat man sich aber viel Zeit genommen und mir alle offenen Fragen beantworten können. Beeindruckt hat mich vorallem die Vorführung der Vakuumspanntechnik. Einen für meine Maschine passenden Tisch habe ich daher gleich noch mit eingepackt :whistling:



    Bevor ich jetzt aber mit dem Bau der Maschine anfange, muss ich noch den passenden Tisch fertigbauen. Zunächst dachte ich bei der Konstruktion an einen Tisch aus Aluprofilen. Da Stahl aber deutlich preiswerter ist, entschied ich mich dann doch für einen robusten Tisch aus 40x40x3mm Stahlrohr. Ich denke ein kleineres Stahlrohr hätte es auch getan aber egal....nun wird der Tisch eine heavymetal-Ausführung. :D


    Zur Zeit bin ich daran den Rahmen zu verschweißen. Wenn die Schweißarbeiten durch sind, heißt es Schleifen, Lackieren und die Siebdruckplatten zuschneiden...


    Wenn er soweit ist gibt's auch ein paar Bilder. :)


    VG
    Sebastian

  • Hallo Sebastian,


    Also ich finde deinen Tisch jetzt nicht unbedingt zu wuchtig.
    Beim Untergestell gilt viel hilft viel :D soll ja auch was halten.


    Du schreibst oben das du gleich einen Vakuumtisch mitgenommen
    hast für deine Maschine. Was hast du denn da genommen ??


    Und welche Pumpe hast du dir gekauft. ?


    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hallo Dieter,


    viel hilft viel....ja das stimmt! Aber das Ding wird verdammt schwer. Der Transport von meinen Eltern zu mir in die Werkstatt wird noch spannend :D


    Ich wollte mir zuerst den SRT-Tisch holen. Habe ihn mir bei der Abholung meiner Maschine von Herrn Ludwig zeigen lassen. Für meine Bedürfnisse wäre der durchaus ausreichend. Da diese Serie aber baugleich mit der ST-Serie ist, habe ich mich dazu entschieden den ST-Tisch zu nehmen. Den 500x400mm großen Tisch werde ich dann quer auf die Fräse spannen und mit Winkelstücken seitlich anschließen. So kann ich bei Bedarf mehrere Vakuumtische nebeneinander anbringen. Als Vakkuumerzeuger wollte ich den 1,1 kW Seitenkanalverdichter nehmen. Bevor ich mir diesen aber zulege wollte ich erstmal mit meinem Staubsauger testen ob der Unterdruck reicht. Mein Sauger schafft in etwa das gleiche die der Seitenkanalverdichter. Wenn das ganze funktioniert, kann ich mir den Seitenkanalverdichter immer noch holen. Herr Ludwig hatte mir die Technik an einem Teststand schon mal vorgeführt. Ich war begeistert, wie stark die Haltekraft dabei ist und bin daher doch recht optimistisch, dass das bei mir ebenfalls gut klappen wird.


    VG
    Sebastian

  • Hallo Sebastian,


    danke für die Infos. Ich denke, mit dem ST Tisch bist du am Anfang sehr gut
    bedient. Und ob dein Staubsauger am Ende reicht wird sich zeigen. Ich habe
    immer bedenken die Sauger lange laufen zu lassen. Schließlich sind die nicht
    wirklich für einen Dauerbetrieb ausgelegt.


    Viele Grüße
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hallo Sebastian,


    das sieht sehr gut aus !!
    Wo hast du die Knotenbleche lasern lassen ??


    @ Arno
    Der Sebastian ist noch jung. Heute sagt man nicht mehr
    zu einem Mädel komm ich zeige dir meine Briefmarkensammlung.
    Heute sagt man, willst du mal meine Fräse sehen. Da brauchst halt
    auch mal einen stabilen Männertisch. :P :D


    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Nein nein, ich glaube auch nicht, das die Konstruktion übertrieben stabil ausgefallen ist. Schraube eine dieser Konstruktion zusammen, dann eine schweißen, dann die Festigkeit vergleichen. Zu guter Letzt,dann die geschweißte Konstruktion zusätzlich die Knotenbleche anbringen und noch mal vergleichen. Der Unterschied ist beachtlich. Also alles richtig gemacht.


    Gruß Dietmar


  • Gute Idee! :D 
    Meine Frau findet das ganze allerdings eher beängstigend...die rechnet schon damit, dass ich später eine ganze Werkstatt-Etage benötige :D;)



    Warum ich den Tisch so "übertrieben" baue ist einfach:


    1. war der Stahl um ein vielfaches günstiger als vergleichbare Alu-Konstruktionsprofile.
    2. wollte ich schon immer mal wieder etwas schweißen... :) Meine bisherige Schweißerfahrung liegt nämlich im Schweißen von zwei, drei Stahlteilen die ich vor über 10 Jahren mit einem Schutzgasschweißgerät zusammengebraten habe... :rolleyes:. Diesmal hatte ich leider nur ein einfaches Elektroden-Schweißgerät zur Verfügung. :( Da der Tisch aber keinen Schönheitspreis gewinnen muss, ist mir die Optik der Nähte ziemlich egal. Hauptsache es hält :D 
    3. Wenn ich mir vorstelle, dass das schwere Portal bei hohen Beschleunigungsraten Kreisbahnen fräst oder periodisch hin und her fährt, möchte ich kein klappriges Gestell haben, welches nachher aufgrund von Resonanzerscheinungen in sich zusammenfällt... ;) Die Maschis unter euch rechnen sich das schnell aus. Da ich aber aus der Elektrotechnik komme fehlt es mir diesbezüglich am nötigen Handwerkszeug. Daher dachte ich mir: Viel hilft viel! :P


    Damit ich mir später eine passende Einhausung bauen kann, sind die vier Außenpfosten bis oben durchgezogen. Anfangs werde ich sie noch mit Stopfen verschließen. Später kommt dann eine aufsteckbare Haube mit Makrolonscheiben oder Weich-PVC-Vorhängen auf den Tisch.


    @Dieter: Die Knotenbleche habe ich bei Geerscutting lasern lassen. Die waren beim Vergleich mit den mir sonst noch bekannten Anbietern deutlich preiswerter.


    VG
    Sebastian

  • Hallo Sebastian,


    Glückwunsch zu deiner Entscheidung dir eine Al-Line zuzulegen ;)



    Auch ich habe mir viele Gedanken zu einem Richtigen unterbau gemacht, und du hast Recht Stahl ist wesentlich Günstiger wie Alu Profile.


    ich kam durch einen Bekannten relativ Günstig an Vierkantrohr 50 x 50 mm mit 5mm Materialstärke, der Bakannte hat mir mein Gestell auch noch Geschweißt, auf meine Nachfrage ob wir lieber noch Knotenbleche Anbauen müssen, Brach er nur in Gelächter aus ;D



    Anbei ein Bild zum Verständnis :)


    das Ganze ist 1700 x 1500 x 750mm Groß Auch bei mir gehen die Rohre Bewusst durch um meine Fräse Später Einhausen zu können ;)


    Gruß Dennis

  • Hey Dennis,


    schicker Tisch! :thumbsup: Die Größe würde ich allerdings nun wirklich nicht mehr unterkriegen :D 
    Gut das meine AL nur nen knappen Meter in der Breite misst^^


    Mein Vater meinte auch die Knotenbleche wären total übertrieben. ^^ Als ich ihm dann erklärte, dass die auch nicht für's Aussteifen sind, sondern der Befestigung der Siebdruckplatten dienen, konnte er es aber wieder nachvollziehen. :D
    Im CAD habe ich mal versucht den Einlegeboden unten und in der Mittelebene einzusetzen und zum Glück noch gemerkt, dass er selbst diagonal nicht passt. Daher habe ich die Platten nun so verkleinert, dass sie zwischen die Vierkantrohre passen. Aufliegen werden die dann an den Knotenblechen. Das sollte reichen. Die Löcher der Bleche sind alle auf M8er Kernlochgröße ausgelegt. So kann ich später flexibel entscheiden, wo eine Trennwand sitzen soll.



    Heute war ich im Baumarkt und habe mir den passenden Lack für meinen Tisch ausgesucht... mal sehen ob ich diese Woche noch zum Lackieren komme :rolleyes:


    VG
    Sebastian

  • Hallo Sebastian,


    du bist auch ein Schlitzohr!!! Den Dreck machst bei den Eltern
    und bei dir kommen nur saubere Teile in die Bude. :D


    Aber gefällt mir gut dein Untergestell.


    Gruß
    Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hi,


    @Dieter: wenn die so nett sind und mir ihre Garage anbieten sag ich nicht nein ;)


    Wegen den Füßen:


    Die Füße sind nur ein paar cm hoch. Ob dadurch jetzt Schwingungen auftreten kann ich nicht sagen. Die Füße sind allerdings absolut notwendig, da mein Kellerboden über die Länge des Tisches schon locker 1-2cm Höhenunterschied aufweist :(


    Die Füße Sollen aber schwingungsdämpfend sein....jedenfalls ist dafür ein Gummibelag drunter. :S


    VG
    Sebastian

  • So...hier mal wieder ein kleines UPDATE:


    Als erstes war ich mal wieder in der Männerboutique shoppen :D 
    Siebdruckplatten, Bauallzweckplatten Schrauben und Co....


    Dann ging's los mit dem Verkleiden....


    Leider habe ich beim Bestellen der Teile gepennt und vergessen die Lackstärke und meine persönlichen Schweißtoleranzen zu berücksichtigen :pinch: So mussten die Platten alle nochmal um nen knappen mm runtergehobelt werden :wacko:






    Dann noch die schwere Siebdruckplatte für oben drauf.
    Damit ich die Späne später gut absaugen oder wegfegen kann, habe ich mich entschlossen die Platte mit der Filmseite nach oben zu montieren. Die Schrauben sollen auch hier eingelassen werden. Diesmal werden die Schrauben allerdings verkleidet. Dazu hab ich einfach mit nem Forstnerbohrer nen 30er Sackloch eingebracht und dann die Senkung für die Schraube eingefügt. Die Plättchen habe ich einfach aus 30er Rundstab gesägt. Damit das Holz der dunklen Farbe der Filmseite angeglichen wird, hab ich beim Planschleifen einfach ein wenig zu feste gedrückt, sodass die Oberseite etwas anschmort. Sieht fast so aus wie das braun der Siebdruckplatte :D









    Jetzt kann ich endlich mit der eigentlichen Maschine anfangen. Hab ja noch nichtmal alle Teile gesehen die ich gekauft habe^^ Liegt noch alles in Kartons hier rum. bIn schon gespannt.
    DIe Montageanleitung habe ich mir gerade mal ausgedruckt....sieht schonmal vielversprechend aus. :thumbsup:


    VG
    Sebastian