Wer arbeitet mit der Beamicon 2

  • Moin,


    ich habe bereits Maschinen damit ausgestattet und programmiert. Sie läuft deutlich dynamischer als alle anderen Steuerungen in diesem Segment. Sie ist meines Erachtens nach auch nicht schwerer zu erlernen wie eine EDING.


    Die klaren Vorteile sind: Ruckbegrenzung, saubere Überblendung der Pfade bei G1 Programmen, Taktraten von bis zu 1,6MHz, deutlich bessere Oberflächen bei höheren Geschwindigkeiten als bei Eding (gute Antriebe und Mechanik vorausgesetzt), 24V Ein- und Ausgänge, sehr schnelle Auswertung der Schalteingänge, der Preis.


    Nachteile: derzeit kein Handrad (frühestens im ersten Quartal 17), kleinere Bugs in der GUI die gerade behoben werden mit denen man aber leben kann, nicht so viele Spielereien die kein Mensch wirklich braucht!


    MfG Micha

  • Hallo
    bin auch neugierig und habe mir Beamicon 2 runtergeladen, soweit scheint alles klar zu sein, mit den einstellungen und so.
    Aber wie funktioniert der Manuelle Werkzeugwechsel ? Wenn das Werkzeug gewechselt werden soll/muß fährt die Z-achse scheinbar irgendwo hin, teilweise auch in das werkstück oder auf auf den Nullpunkt.
    Gibt es kein Werkzeugwechsel Punkt oder eine Koordinate wo der Werkzeugwechsel gemacht werden kann ?
    Ich meine eine einstellung z.b. Werkzeugwechseln fahr zu punkt so oder so.
    Wie kann ich die Achsen mit der Tastatur verfahren, bei mir springt der Coursor in das nächste eingebefeld oder in den Editor.


    Das Handbuch funktioniert nicht, da kommt die meldung das kein PDF-Reader installiert ist.
    Gruß

  • Moin,


    Standartmäßig ist im Macro für den Manuellen WZW hinterlegt das die Maschine auf G28 also die Parkposition fährt.
    Die kannst du dort festlegen wo du es möchtest. Dazu gehst du unter Konfiguration, wählst die Offsets, in der Liste die Parkposition und klickst auf aktuelle Position Speichern.
    Dann fährt die Maschine immer dort hin beim WZW.


    Die Macros bekommst du dann von dem Reseller oder schreibst sie selbst.


    Das Verfahren mit den Pfeiltasten musst du anlernen. Das geht über das Konfiguration und dann Hotkeys.


    Das hat den Vorteil das sich jeder die Hotkeys so anlegen kann wie er will...


    MfG Micha

  • Bei mir lief die ganze Zeit die Spindel nicht. Nach meinem Besuch gestern bei Sorotec habe ich aber einen netten Tip von Roy Kloss bekommen. Er sagte ich sollte es mal über das MDI Fenster probieren. Gemacht und die Spindel dreht sich.


    Muss ich die Spindel immer über das MDI steuern? Oder geht das auch über die SW Beami? Und ein weiteres Problem. Der Befehl M4 für Linkslauf funktioniert nicht. Verdrahtungsfehler oder Einstellung in der SW?


    Gruß Marco

  • das nennt man kundenfreundlichkeit Klaus
    man müsste den ganzen mist zurückschicken
    den das ist keine art mit kunden umzugehen
    da kannst du nur froh sein das sorotec
    so ein tollen service leistet :thumbsup:


    Gruß Peter :)

  • Hallo,
    @Marco
    Schau mal ob in dem verwendeten G-Code in der Zeile wo die Spindel eingeschaltet wird auch eine Drehzahlvorgabe steht.
    Sollte zb. so ungefähr aussehen
    M03 S 23000
    @Klaus
    Wir haben alle Anleitungen bei uns im Shop bei den jeweiligen Produkten hochgeladen.
    Ich gehe davon aus das auch Benes Website in absehbarer Zeit wieder Freigeschaltet wird.
    Grüsse
    Roy

  • @ Roy so wird es nie aussehen geht ja nur bis 1750U/min lol


    aber ich werde morgen mal schauen. Habe aber heute wieder einiges zum Laufen bekommen. Stück für Stück. Bis spätestens September muss ich es ein wenig können......

  • Moin,


    @ Marco


    Sorry ich hatte dich vergessen aber du hast es ja hinbekommen.


    Bezüglich der Drehzahl. Geht die kleine Kontrolleuchte neben dem Spindelbutton an? Wird in der GUI eine Drehzahl angezeigt und wird am 10V Ausgang eine Spannung ausgegeben?


    Wenn du deine Spindel mit 10V ansteuerst, kommt es darauf an ob du deinen FU so Parametriert hast das er Rechts herum dreht wenn ein Eingang aktiv ist und Linksherum bei einem anderen Eingang. Sollte das so sein, musst du den Ausgang für Linkslauf noch in der Software einstellen. Das geht in der Konfiguration unter Ein und Ausgänge. Zu guter letzt musst du dann auch den Ausgange der Steuerung mit dem passenden Eingang am FU verdrahten.


    @ Klaus



    die Downloads sind noch ganz normal verfügbar:


    Beamicon2.exe


    Beamicon2 Handbuch


    @ Peter


    manchmal sollte man einfach nichts schreiben wenn man nicht weiß was los ist.


    Bene ist gerade dabei die Beamicon endlich weitestgehend fertig zu schreiben und hat sich deswegen dazu entschlossen alle unnötigen Störungen ein zu dämmen!


    Ich bin froh dass er sich derartig dahinter klemmt und hoffe dass der Betrieb sich Anfang des nächsten Jahres wieder normalisiert.


    Die Belieferung der Reseller läuft weiterhin ganz normal.


    Falls es Probleme geben sollte, ist sowieso der Reseller die erste Anlaufstelle.


    Bis auf ein paar kleinere Bugs in der Oberfläche läuft alles soweit ich das beim Arbeiten bemerkt habe.


    Und diese Bugs haben auf das fräsen selbst keinen Einfluss!


    MfG Micha

  • Hi Micha


    Ich habe heute mal geschaut.


    Nach Einschalten des Buttons "Spindel" geht die gelbe Leuchte an. In der Anzeige Speed seht die voreingestellte Min Drehzahl von 100 U/min. Jedoch dreht sich hier noch keine Spindel. Erst nachdem ich im MDI Fenster den Befehl M3 S200 eingebe läuft die Spindel an. Das ist aber falsch, denke ich oder ?
    Zum Linkslauf der Spindel habe ich in den Ein und Ausgängen geschaut. Ausgang 4 ist nicht belegt. Kann ich aber nicht belegen, da ich keine verfügbaren Ausgänge mehr habe. Müßte ich mir dann die Bene Erweiterungsplatine noch zulegen, damit ich weiter Ausgänge zur Verfügung hätte.


    Denke ich da richtig? FU und Motor wurde von Bene parametriert. Ich denke er hat an den Linkslauf gedacht....


    Gruß Marco und danke das du mir hilfst.


    In einem anderen Forum wird man fast zerissen. Jeder muss mal anfangen, zumal ich null damit zu tun hatte bis jetzt.

  • So heute habe ich mir eine kleine Test Datei gezeichnet. Und über estlcam einen g-code generiert. Wollte mal eine Testfahrt der Fräse machen. Erstens wurde in der Beamicon (Programmbildschirm) mein Testteil nicht angezeigt. Nachdem ich starten wollte brachte er mir den Fehler, das meine eingegebene Spindeldrehzahl nicht zu meinem eingegeben Wert passt. Ist klar da das Programm eine Drehzahl von 24000 hatte. Jedoch meine Fräse nur max 1800 kann. Woher kam der Wert von 24000 ? Von Estlcam?

  • Moin,


    also zu dem Thema Ausgänge, korrekt, du bräuchtest dann noch ein I/O Board.


    Zum Thema Drehzahlausgabe, ich gehe davon aus das die aus Estlcam kam.


    Du kannst aber auch deine Einstellungen in der Beamicon hochladen, dann kann ich mir anschauen was du machen möchtest und ob alles in Ordnung ist.


    Was steht bei dem Werkzeug als maximale Drehzahl in der Werkzeugtabelle?


    MfG Micha

  • Hi Micha




    Die Drehhzahl kam von Estlcam. Die war bei dem Fräser hinterlegt. Als ich das Programm startete drehte sich die Spindel kurz, stoppte dann aber innerhalb weniger Sekunden wieder. Ich versuche das morgen mal hochzuladen.


    Oder warte mal

  • Moin,


    also bei mir läuft dein Programm.


    Schicke mir doch mal bitte deine Einstellungen.


    Dazu gehst du unter Datei auf Einstellungen Exportieren und schickst diese Datei. Dann kann ich schauen ob alle Einstellungen richtig sitzen.


    MfG Micha