Möglichkeiten des Aufspannens!?

  • Hallo,


    ich bin absoluter Neuling und versuche mich gerade in die Themen des CNC Fräsens einzuarbeiten.


    Bei den Ersten Testversuchen bin ich direkt auf ein Problem gestossen, zu dem ich nun einen Erfahrungsaustausch benötige.


    Bsp: Ich möchte einen Kreis (A) in dem wiederum ein kleiner Kreis (B) ist ausfräsen/ausschneiden.


    Wie spanne/fixiere ich nun am besten die Holzplatte auf wenn ich vermeiden möchte, dass sich der auszuschneidene Kreis (A) bewegt sobald das letzte Verbindungsstück zur Materialplatte durchgefräst wird?


    Mit Spannzangen etc. habe ich ja das Problem, dass diese mir im Weg sind weil ich ja über der Schnittfläche liegen.


    Bestimmt gibts ne simple Lösung, komme nur gerade nicht darauf.


    Gruß


    Renee

  • Hallo Renee,



    es gibt mehrere Möglichkeiten. Wenn du in das auszufräsende Teil Löcher machen kannst schraube
    es einfach auf eine Opferlatte welche du auf deiner Maschine mit Spannpratzen
    oder sonst wie befestigst. Wenn das Auszufräsende Teil unversehrt sein muss
    dann kannst du auch bis auf 1mm durch fräsen und den letzten Millimeter mit
    einem Kleineren Fräser mit 1mm Abstand zum Werkstück durch fräsen. Den 1x1mm Grat
    dann mit der Oberfräse und nem Bündigfräser entfernen. HIER mal ein Beispiel.
    Es gibt auch welche die Kleben ihre teile mit doppelseitigem Klebeband fest und
    fräsen dann durch. Davon halte ich aber nicht so viel. 1. Weil man die teile
    mit etwas kraft verschieben kann und 2. Muss man darauf achten das das
    Klebeband nicht unter die Fräsbahnen kommt. Dann werden die Späne verkleb und verstopfen
    alles. Für kleine Fräser kan das tötlich sein. Wir sprechen natürlich von Holz bei anderem Materialien muss man sich
    andere Sachen ausdenken.


    Hallo Ernst du kommst mir immer zu vor :thumbsup:

  • Servus Renee


    Also am einfachsten geht's mit Stegen.
    Wenn das innere Teil nicht gebraucht wird, kann man dieses auch an der Opferplatte festschrauben.
    Bei dünneren Teilen geht's auch mit doppelseitigem Klebeband (schon mehrmals probiert, ging einwandfrei)
    Aber wurde ja eh schon alles angesprochen :)


    Gruß Anton

  • Halllo und danke erstmal für die prompten Rückinfos.


    Also Stege scheiden meiner Meinung nach aus, weil die ja auch noch irgendwie weg müssen und die Schnittkanten am Ende des Tages sauber sein müssen.


    Problem ist, dass der ganze Vorgang für Pfennigsartikel ist, d.h. jeder zusätzliche Arbeitsschritt killt den Profit und damit den Spass an der Sache. Somit scheidet auch die Lösung des "fast durchfräsens" und dann des manuellen entgratens leider aus.


    Was haltet Ihr den von Vakkuum Lösungen, geht das , taugt das was oder ist das nur in der Theorie "schön"?


    Etwas waage kommt mir die Idee das auszuschneidene Stück (Kreis A) was unversehrt und sauber geschnitten sein muss mit starken magneten zu befestigen. Ich weiß aber nicht was die Spindel dazu "sagt" und ob das wirklich alltagstauglich wäre.


    Anderen Ansätze habe ich dann im Moment leider auch nicht...

  • Servus!


    Je weniger Detailangaben, desto weniger können wir die annähernd beste von allen Lösungen finden. Eine Universallösung gibt es nicht. Sowohl bei Modellbauern als auch bei großen Firmen wird oft mehr KnowHow, Geld und Zeit in das Bauen von Hilfswerkzeugen investiert, als in das Produkt selbst.


    Eine weitere Lösung, wiewohl Deine Angaben über Endqualität, konkretes Material, etc. unvollständig sind, wäre:

    • Um 1mm zu dickes Material wählen
    • Die Kreise nicht ganz durchfräsen, also 1mm stehen lassen
    • die Platte umdrehen
    • 1mm planfräsen
    • Deine Teile fallen von selbst raus

    Grüße, Heini

  • Hallo Jan,


    nutzt du bei dir die VacuCard oder VacuCard+ ?


    Ich hatte im Frühjahr eine kleine Puzzle-Serie aus Starkfurnier gefräst, wo sich manchmal ein paar teile von der Vakuumplatte lösten (mit verwendung eines Vakuumflieses). Wenn die VacuCard eine Klebeschicht hat und die Teile so zusätzlich gehalten werden wäre das evtl. eine Alternative.


    Leider kann man bei Datron nicht als Privatperson bestellen.



    Gruß
    Florian

  • Hallo!


    Ich nutze VacuCard++. Da ich sehr kleine Teile fräse, habe ich die Version mit dem feinsten Raster verwendet.


    Datron liefert nur an Gewerbetreibende. Aber sie helfen einem einen Kunden in der Nähe zu finden und über den zu liefern.
    Wenn man ein bißchen sucht, findet sich ja oft im Bekanntenkreis einer der irgendeinen Gewerbeschein hat.


    Wäre aber schön, wenn sich mal ein Zwischenhändler finden würde.


    Jan