Isel Schrittmotor-Controller mit Arduino verbinden

  • Hallo zusammen,



    ich habe mir vor geraumer Zeit eine
    gebrauchte CNC-Fräse zugelegt. Das ganze System ist zwar relativ
    alt, der Umgang funktioniert aber soweit super. Allerdings läuft es
    nur mit einer 2,5 D Steuerung und das unter MS DOS. Jetzt wollte ich
    möglichst „einfach“ aufrüsten und habe mir für mein Isel c142
    Schrittmotor-Controller eine Adpaterkarte gekauft, damit ich jetzt
    die Schrittmotoren direkt mit einem PC ansteuern kann und somit auch
    3D möglich ist. Aber vor allem, damit ich auch mit CAD und CAM
    Programmen arbeiten kann und nicht jede Fahrt in DOS programmieren
    muss.


    Die Adapterkarte hat eine
    Parallelschnittstelle, diese wollte ich jetzt mit einem Arduino UNO
    verbinden und das ganze mit Estlecam steuern.


    Jetzt habe ich alle Teile hier liegen,
    aber es scheitert an der Verbindung der Adapeterkarte mit dem
    Arduino, bzw. der Pinbelegung. Ich habe mal die Belegung
    gegenübergestellt und die (für mich) offensichtlichen Pins
    verbunden – beim Rest blicke ich leider gar nicht durch.



    Ich gehe mal davon aus, dass die
    Endschalter Pins des Arduino etwas zu tun haben müssen mit den
    Referenz Pins des c142 – aber wie kombiniere ich das jetzt? Was
    bedeuten die anderen Pins?


    Es wäre wirklich super, könnte mir
    jemand bei der Verdrahtung behilflich sein, Tipps geben oder
    zumindest einen Hinweis, wie ich an die nötigen Infos komme.



    Leider komme ich weder mit der
    Beschreibung der c142, noch mit der der Adapterkarte weiter.


    ...oder wäre es sinnvoller direkt
    einen LPT-Port vom PC zu nutzen und den Arduino wegzulassen?
    Allerdings wäre ich dann wieder fast bei Null...



    Schrittmotor-Controller Isel c142
    Beschreibung: http://bit.ly/2ig8bsk


    Adapterkarte:
    http://www.micompan-shop.de/product_info.php?products_id=25
    Das sind die 2 hübschen:



  • Hallo,


    also Z oben, x links und Y vorne sollten deine Ref Schalter werden.
    Aber so recht kenne ich jetzt dein Problem noch nicht.
    Estelcam schon installiert? Arduino per USB mit dem PC Verbunden? Einstellungen auf den Arduino übertragen? Gcode erzeugt und nun bewegt sich nichts oder bist du noch nicht so weit?


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • Ich habe noch nichts verbunden. Da ich mich eben nicht damit auskenne, wollte ich erstmal um Rat fragen, bevor ich etwas falsch mache. :S 
    Was mache ich mit den restlichen Pins? Wozu sind zB. Pin 14, 15, 16, 17 an der parallelen Schnittstelle?

  • Hallo.
    Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, weil ich die ISEL Steuerung nicht kenne.
    Zum eigendlichen bewegen der Stepper sind von Estelcam lediglich die 6 Dir/Takt und GND nötig.
    Also so wie du es gezeichnet hast, GND fehlt noch in der Zeichnung.
    Die Anderen Signale sind für Endschalter u.s.w. Die benötigt man erstmal nicht, kann man sich später drumm kümmern.
    Hast du den Arduino schon? Hilfreich zur Instalation ist ein Screwshield und Delock Adapter
    http://m.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2334524.m570.l1313.TR1.TRC0.A0.H0.Xarduino+screw+shiel.TRS0&_nkw=arduino+screw+shield


    http://www.ebay.de/itm/Delock-…030399:g:lEIAAOSwx2dYJzHq
    Das hilft beim anklemmen ungemein.


    Gruß
    Daniel

  • Hallo,


    wozu die Eingänge / Ausgänge dienen sollte dir die Isel Anleitung sagen, vermute mal Kühlmittel Absaugung oder ähnliches, beim Eingang vielleicht ein Werkzeug Längenmesser.
    Da gibt es aber nicht zwingend ein Gegenstück bei Estlcam. Aber wie schon erwähnt wurde brauchst du diese ja zum ersten testen nicht zwingend. Diese Funktionen kannst du ja später noch erweitern wenn du sie bei der Maschine bereits nutzt.


    Ich hab zum verdrahten einfach Pfostenstecker genommen und ein altes DSub 25 Kabel abgeschnitten und nach dem 'durchklingeln' direkt mit den Pfostensteckern verlötet. Macht man ja nur einmal, aber die Shields haben auch was und kosten ja nicht die Welt.


    Gruß
    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • Hallo Skies,
    hallo Zusammen,


    ich bin neu im CNC Thema und hatte mir eine ISEL gebraucht gekauft. Vieleicht war ich zu naiv, aber vor der Freude war einiger Schweiss gestzt.
    In der "originalen" Zusammensetzung konnte ich die Fräse mittels COM Schnittstelle ansprechen. ABER! Was wenn das alte Notebook mit der COM Schnittstelle stirbt? Die Auswahl an Software für diese Kombi erschien mir sehr eingeschränkt und teuer, dafür dass sie dann auf COM eingegrenzt ist.


    Der Vorbesitzer hatte sich bereits mit ESTLcam und der Ansteuerung mittels Arduino beschäftigt und und das Board fertig aufgebaut. Das klappte auch auf Anhieb, wie in ESTLcam und auf den Seiten von ESTLcam beschrieben.


    Es funktioniert also grundsätzlich. :thumbsup:


    Referenzfahrt, Testfahrten bei ausgeschalteter Spindel :thumbsup:


    Dann aber beim ersten echten Versuch. Beim Einschalten des Spindelmotors kommt immer wieder ein Fehler mit dem Hinweis darauf, dass die Verindung USB gestört sein und man die Verbindung überprüfen sollte. :wacko: :wacko:
    Erst nach einigem Tüfteln und dank eines Frisierten US Kabels läuft es nun inzwischen stabil. Also Feritringe um das Kabel alleine brachten erste Verbesserung, aber keine Zuverlässige Lösung. Erst als mein Elektrotechnik-Bruder das USB Kabel zerlegt hatte und einzelne Adern durch kleine Feritringe gewickelt hatte, ging es zuverlässig. Ich hoffe, so bleibt es und diese Hinweise helfen Dir und anderen weiter!
    Viel Erfolg und Gruß, Heinz


    PS: Vieleicht kann mir ja jemand helfen, meine ISEL Fräse zu identifizieren. Siehe hier

    Heinz Greven
    Funktionsmodellbau, ISEL C142, ISEL unbekannt, und sonst: Landwirtschaft, Schlagzeug, Trekker