ESTLcam und Fusion 360 Postprozessor

  • Hallo Zusammen,


    ich arbeite mich gerade einwenig in Fusion 360 ein und bin bislang auch sehr begeistert. Was mich reizt, ist dass es von der Skizze zum Modeling und dann sogar zum CAM in einer Umgebung alles möglich ist. Und für Hobbyisten kostenlos nutzbar.

    Nun zu meiner Frage: Meine Frässteuerung ist mittels USB und dem Arduinoboard angeschlossen. Wenn ich mit ESTLCAM einen NC-Code erzeuge, dann funktioniert alles soweit. Wenn ich nun mit Fusion 360 den G-Code erzeugen möchte, muss ich dazu einen Postprozessor auswählen. Welchen Postprozessor muss ich hierfür auswählen?

    Ursprünglich war die Steuerung eine ISEL C-142, aber nach dem "Umbau" müsste ich doch einen "ESTLCAM" Code erzeugen, oder?

    Ich stehe gerade auf dem Schlauch.

    Zur Auswahl stehen eine Menge Postprocessoren siehe Seite von autodesk.


    Ich bin für Eure hilfe sehr dankbar.


    Schönen Gruß.

    Heinz Greven
    Funktionsmodellbau, ISEL C142, ISEL unbekannt, und sonst: Landwirtschaft, Schlagzeug, Trekker

  • du schreibst, und habe es auch gelesen, dass das Program Fusion 360 für den Hobbyanwender kostenlos sein soll. Ich habe aber auch etwas von einem Jahr gelesen. Was kommt dann? Ich würde es auch, wenn auch nur mal aus reiner Neugier testen. Was mich aber daran stört, ist der Umstand das alles in der Cloud abgehandelt wird.

    Gruß Dietmar

  • Hallo!


    Zu Fusion 360:

    Fusion 360 kann man jedes Jahr wieder verlängern. Bisher kein Problem. Man muss die Daten nicht in der Cloud speichern, geht auch lokal und sogar offline.

    Firmen müssen das Thema Sicherheit wohl genauer betrachten. Bei meinen Hobbyteilen habe ich da kein Problem. Die stell ich sogar ins Forum;)

    Und grundsätzlich ist jeder Computer der am Internet hängt teil der Cloud. Damit muss man sich abfinden.


    Zum Problem des Postprozessors:

    Einfach mal verschiedene ausprobieren. Erstmal die, die mit Generic anfangen.

    Das Ergebnis mit deinen bisherigen Dateien vergleichen. Vermutlich wirst du noch die eine oder andere Kleinigkeit anpassen müssen.

    Ist aber nicht so schwierig. Es gibt eine Hilfe dazu, viele Videos und auch ein eigenes Postprozessor-Forum.


    Viel Erfolg

    Jan

  • Hallo Zusammen,


    vielen Dank für Eure Beteiligung hier.


    Zu Fusion 360:

    Ich habe Jan nichts hinzuzufügen.


    Zum Postprozessor:

    Nur das ich es richtig verstehe: Durch die Verwendung von ESTLCAM und vor allem durch den Arduino ist der alte ISEL Postprozessor aber jedenfalls nicht mehr relevant.

    Dann werde ich mich mal durchprobieren.


    Sonst noch weitere Hinweise!


    Gruß, Heinz

    Heinz Greven
    Funktionsmodellbau, ISEL C142, ISEL unbekannt, und sonst: Landwirtschaft, Schlagzeug, Trekker

  • Hallo Zusammen,


    hier mal ein kleines Feedback nach einigen einfachen Versuchen. Ich habe mich in der Tat durch eine Menge von Postprozessoren durchprobiert und zur Unterstützung auch mal Christian Knüll nach einer Empfehlung gefragt. (Schönen dank für den Tipp!)

    Ich bin dann beim Postprozessor LinuxCNC zu ordentlichen Ergebinssen gelangt.

    Ein Problem habe ich allerdings feststellen müssen. Werkzeugwechsel! Zum Werkzeugwechsel legt der Code automatisch keine Pause ein, bzw. bleit nicht stehen. Ich habe keinen Werkzeugwechseler, möchte einfach nur manuell das Werkzeuge wechseln, abnullen und dann das Programm fortführen.

    Kann ich den Postprozessor in Fusion 360 insofern in den Vorbelegungen einstellen, dass er einen entsprechenden Befehl in den G-Code einbaut?


    Schönen Gruß.

    Heinz


    Heinz Greven
    Funktionsmodellbau, ISEL C142, ISEL unbekannt, und sonst: Landwirtschaft, Schlagzeug, Trekker