Meine X Achse will nicht mehr

  • Hallo Gemeinde, ;(


    ich kämpfe nun schon fast drei Wochen mit meiner Steuerrung und weiß langsam nicht mehr weiter!

    Meine X Achse fährt immer nur in eine Richtung. Trotz Richtungswechsel in der Software ändert sich die Fahrtrichtung an der Fräse nicht obwohl es angezeigt wird. Sie fährt immer nur nach links.

    Begonnen hat alles mit einem Ausfall der Relais auf der Interface Platine. Meine Z Achse fuhr auch nicht mehr richtig und überfuhr den Endschalter.

    Ein neuer Steuerrungs- Kasten mit allem nötigen Zubehör war schon seit gut einem Jahr vorhanden und so habe ich alle Komponenten in das Neue Gehäuse eingebaut. Bei der Fehlersuche ist mir aufgefallen, dass die Relais ohne Optokopler Platine wieder funktionierten. Also Platine gewechselt und gleich auch eine Interface Karte mit bestellt und eingebaut. Alle Relais und die beiden Achsen Z /Y funktionieren. Gleichzeitig alle Referenzschalter an der Maschine ausgetauscht. Aber meine X Achse fährt nur in eine Richtung. Die X Achse auf die Anschlüsse der Y Achse gelegt und der Richtungswechsel funktioniert. Maschine und Anschluss also OK! Alte Interface Platine eingebaut gleiches Problem an der Achse. Platine wieder gewechselt.

    Es kann also nur am Controller von NC Easy liegen hab ich mir gedacht. Also Mach 3 aufgespielt und drei lange Abende mit den Einstellungen gekämpft. Nun läuft Mach 3! Aber meine X Achse hat immer noch die gleichen Probleme. Also liegt es nicht am Controller denn es werden anderer Kabel wegen der Pinbelegung verwendet und Mach 3 läuft direkt über den Drucker Port.


    Kurz noch mal zur Übersicht, ich verwende NC Easy V3 mit Controller und Mach 3 am Druckerport. Die Steuerrung ist von Langenfeld bestehend aus Optokpler, Interface Platine und drei Endstufen HP 5056. Die Kabel der Maschine sind nun zur Vermeidung von Kontaktfehlern ohne Stecker auf den Steuerrungskasten direkt aufgelegt. Alle Achsen sind laut LED Anzeige auf der Interface Platine und der Diagnoseanzeige in Mach 3 frei gefahren.


    Daher meine Frage an Euch, wer hat schon mal so ein Problem gehabt oder kennt den Fehler?


    Gruß

    Skipper

  • Hallo Skipper,


    was meinst du mit die X Achsen Anschlüsse auf Y gewechselt? Die Kabel der Motoren getauscht oder die Ansteuerung zu den Endstufen getauscht?

    Wenn du die Kabel der Motoren getauscht hast und der Fehler ist von X nach Y gewechselt kann es nicht mehr an den Motoren / Fräsen verkabelung liegen.

    Wenn du die Ansteuerung der Endstufen getauscht hast und der Fehler ist gewandert liegt es wohl an der Interface Platine und die Endstufen sind in Ordnung.

    Wenn du die Ansteuerung der Endstufen tauschst und der Fehler bleibt auf der X Achse ist wohl deren Endstufe defekt.

    Ich hatte das schon öfters (2-3 mal) mit billigst Endstufen wenn ich sie überfordert habe. Mit den Marken Endstufen jedoch noch nie.


    Gruß

    Bernd

    Fräse: Eigenbau

    Drehe: Wabeco mit eigenem Umbau

    Steuerung: ESS, Benezan Breakout Board, Pokeys CNC

    Software: Mach3, Aspire, ViaCad, Inventor, HSM Express, Deskproto

  • Hallo Bernd,

    ich wechsel die Anschlüsse der X Achsen- Endstufe auf den Y Ausgang an der Interface Platine und die X Achse fährt in beide Richtungen.

    Lege ich die Anschlüsse der Y Endstufe auf den X Ausgang der Interface Platine fährt auch die Y Achse nur in eine Richtung. Dies bedeutet doch Fräse und alle Endstufen sind OK. Der Fehler liegt vor den Endstufen.

    Die Interface Platine ist ja auch neu, was ich im Nachhinein gar nicht brauchte denn der Fehler bleibt derselbe. Daher muss der Fehler auch vor der Interface Platine liegen. Dort ist die Optokoplerplatine die auch gewechselt wurde.

    Also woran liegt es?

    Gruß

    Robert



  • Hallo!


    Das Signal für die Richtung ist ja einfache Gleichspannung. Die kann man doch mit jedem Multimeter messen, ob sie umschaltet.

    An NcEasy, vor/nach irgendwelchen Optokopplern/Relais, am Eingang der Stepper-Leistungsstufen. Da kann man doch den Fehler sehr schnell eingrenzen.


    Jan

  • Hurra die Welt ist wieder in Ordnung! :P


    Nach dem ich nun sämtliche Fehlerquellen ausschließen konnte, blieb nur noch das Anschlusskabel vom Steuerrungsgehäuse zur Optokopler Platine übrig. Beim neuen Aufbau der Steuerrung hat das Fertig Konfektionierte Kabel anscheinend einen Schaden bekommen. Äußerlich ist zwar nichts zu erkennen aber ein Kontakt muss gebrochen sein. Nachdem ich mir nun aus lauter Verzweiflung das Anschlusskabel selber gelötet habe läuft meine X Achse wieder einwandfrei in beide Richtungen.


    Man muss nur lange genug suchen.


    Gruß

    Robert

  • Hallo Dieter,


    die Beschriftung ist noch nicht ganz fertig.

    Schalter 1: Die Stromversorgung für den FU damit ich den Lüfter nicht immer laufen habe wenn ich etwas einstelle.

    Schalter 2: Die HF Spindel zwischen Handschaltung und Automatik von der Software.

    Schalter 3: Den Staubsauger für den Saugtisch. ( Vakuum)

    Schalter 4: Die Absaugung wieder zwischen Hand und Automatik.

    Schalter 5: Die Arbeitsbeleuchtung am Absaugschuh.

    Schalter 6: Die Kühlungspumpe der Spindel zwischen Hand und Automatik.

    Schalter 7: Noch frei. Wahrscheinlich mal für die Wasserbad-Pumpe

    Schalter 8: Die Kress Oberfräse zwischen Hand und Automatik. (Wenn diese noch mal Montiert wird)

    Die erste Lampe zeigt an das der FU eingeschaltet ist, die zweite zeigt die Stromversorgung für die Steuerrung an und die dritte ist die Kontrolllampe für den gedrückten Notausschalter. Ich habe mal eine ganze Zeit gesucht, bis ich gemerkt habe dass nur der Not aus versehendlich geschaltet war.

    Ob man das alles haben muss? Ich bastele halt gerne.


    Gruß

    Robert