Kosy Fräse (A4), allerlei Anfängerfragen

  • Hallo Leute,

    ich habe mich hier neu angemeldet da ich den Einstieg in die CNC-Welt gewagt habe, aber noch viele Fragen offen sind.


    Ich habe mir gebraucht eine Kosy2 (A4) Fräse gekauft, es ist allerdings schon ein älteres Gerät aus den 90ern. Der Kaufgrund war, dass die Konstruktion mir recht solide erschien und der Preis nicht allzu hoch war. Mittlerweile habe ich allerdings erfahren dass so alte Kosy Fräsen ziemlich schwache Schrittmotoren drin hatten. Ich würde allerdings gerne eine 800W China HF-Spindel montieren (den FU, einen Toshiba VFS11, habe ich bereits), und habe mir nun sagen lassen dass man die Schrittmotoren also besser tauschen sollte.

    Gleichzeitig wurde ich gewarnt, dass die Leistungselemente meiner Kosy-Steuerung eventuell mehr Kühlung brauchen, wenn ich stärkere Motoren einbaue, und dass ich generell aufpassen soll, weil es für die Elektronik keinen Ersatz mehr gibt, wenn da etwas hin ist, da es noch die Version 2 und nicht 3 oder 4 (was aktueller wäre) ist.


    Leider kriege ich die Maschine erst in ner guten Woche und wollte mich aber vorab schonmal informieren, was den o.g. Plan angeht. Kann mir irgendjemand sagen, ob die Kosy2 als Schrittmotoren NEMA17 oder NEMA23 verwendet? Ich habe die Vermutung dass es sich um NEMA17 handelt, weil die aktuellen Kosy4 auch nur Motoren mit Haltekräften von 0,5Nm haben.

    Ich habe ein wenig recherchiert, und ist es möglich, dass es aber durchaus noch bessere Motoren in NEMA17 gibt? Ich habe diese japanischen hier gefunden, die 0,99Nm haben, das wäre ja beträchtlich mehr: https://www.orientalmotor.de/P…9+Nm&arid=23593&dwn=artnr


    Was haltet ihr davon? Max-Computer wollte mir welche mit 2A verkaufen (vermutlich die in der aktuellen Kosy mit 0,5Nm), und der aus meinem Link hat wie gesagt 0,9Nm bei nur 1,5A, womit ich dann auch meine Opi-Elektronik mehr schone, oder?


    Falls es mir an der Elektronik irgendwas durchhaut, gibt es eigentlich auch eine günstige Lösung, die gesamte Elektronik von A-Z durch was kostenmäßig vertretbares zu ersetzen? Ich benutze übrigens als CAD-Software Rhino mit RhinoCAM.


    Danke für euren Rat!

  • Hallo,

    also ich würde erst einmal zusehen die Maschine mit den originalen Teilen zu Laufen zu bringen. Die X-Achse und die Y-Achse müssen eigentlich vernünftig laufen. Anders kann es bei der Z-Achse aussehen, wenn Du diese mit einer schwereren Spindel als der originalen Spindel ausrüsten willst, da dann das Haltemoment zu gering sein könnte. Hier kann man aber auch mechanisch Abhilfe schaffen.

    Wenn Du unbedingt neue Motoren verwenden willst, dann nimm auf alle Fälle welche mit 1,8 ° bzw. 200 Schritten. Es kann sein, dass eine Steuerung aus dem letzten Jahrtausend noch keine 0,9 ° unterstützt. Um sicher zu gehen würde ich die stärkeren Schrittmotore bei Kosy kaufen. Da hast Du dann ev. Garantie falls die Steuerung beim Umbau abraucht oder zumindest den entsprechenden Support.

    Wie ich auf deren Homepage sehe, bieten die auch Elte- und Mechatron-Spindeln an. Also haben sie auch das know how für deine zukünftige Z-Achse.


    Gruß

  • Hallo, naja, beim Hersteller bietet man mir wie gesagt Motoren mit 2A und (vermutlich) Haltemoment 0,5Nm an, die 45€ kosten sollen. Damit belaste ich dann aber die alte Elektronik mit 2A und habe immernoch "nur" 0,5Nm. Mit dem japanischen (1,8°) Motor aus meinem Link habe ich mit 0,99Nm fast das doppelte Haltemoment, belaste die Elektronik nur mit 1,5A und der Motor kostet auch nur 34€ - und die Garantie habe ich ja eh nicht, da würde sich der Hersteller vermutlich stets damit rausreden, dass die Elektronik ja schon ewig alt ist. Daher spricht doch alles für den Motor aus dem Link, oder einem vergleichbaren?


    Ok, die Z-Achse ist natürlich die wichtigste, aber habe ich eventuell auch nen Vorteil, wenn ich X und Y gleich mit ersetze? Führt mehr Haltemoment dort zu besseren Fräsergebnissen?

  • Hallo,

    dann nimm die 1,8 ° mit 0,99 Nm.


    Zitat

    Ok, die Z-Achse ist natürlich die wichtigste, aber habe ich eventuell auch nen Vorteil, wenn ich X und Y gleich mit ersetze? Führt mehr Haltemoment dort zu besseren Fräsergebnissen?

    Da müsstest Du uns mal verraten, was Du fräsen willst.

  • Achso, sorry - ja, ich werde hauptsächlich Alu fräsen, undzwar eher kleinere Objekte, so technische Verbinder und kleine Halterungsteile, also von der Größe her vielleicht wie ne Streichholzschachtel. Ab und zu auch mal Alublech in 1-2mm Dicke. Es muss nicht schnell gehen, es sind nur allererste Prototypen für Teile die später in die Serienfertigung (dann eher Aluminiumdruckguss) gehen.

    Bisher haben wir solche Teile am 3D-Drucker gedruckt, aber da sind die Oberflächen manchmal etwas unsauber, außerdem hat gefrästes Alu den Vorteil, dass die Endergebnisse natürlich stabiler und praxisnäher sind.


    Ich will übrigens auch nur eine 800W HF-Spindel nehmen, da die vom Gewicht her (2,5kg) noch so halbwegs im Rahmen liegt für die kleine Maschine. Kann man eigentlich vom Haltemoment der Z-Achse direkt ableiten, wieviel Kg an der Achse hängen darf? Bei Kosy steht, dass bei deren aktuellen Maschinen mit 0,5Nm Haltemoment 5Kg dranhängen dürfen - gilt da also ein Faktor x10?


    Wäre es eigentlich ratsam, vielleicht generell die gesamte Elektronik zu ersetzen? MIt einem Komplettset wie dem hier wäre das ja ziemlich günstig: https://www.rc-letmathe.de/CNC…2&refertype=1&referid=171 oder vielleicht gleich mit Pokeys57E oder Pokey57CNC? https://www.rc-letmathe.de/CNC…2&refertype=1&referid=173

  • Moin Moin "kein Name"


    von der ersten verlinkten steuerung würde ich die Finger lassen...taugt sowas von garnicht

    hatte ich auch mal..und auch in allen Facebook CNC gruppen raten die davon ab..


    wie ist sowas?

    https://www.ebay.de/itm/CNC-V3…ksid=p2055119.m1438.l2649


    ich habe die steuerung an 2 Maschienen am laufen..nur habe ich die drv8825 statt die 4988 treiber ..

    Power ohne Ende für eine kleine Fräse und zum Top Preis!


    und die Geschichte läuft dann über USB! dann kannst du sogar mit nem alten Tablet deine CNC betreiben

    die ganzen Einstellungen sind auch Pille Palle

    war am anfang ziemlich spektisch mit diesen Teilen..und war mega überrascht wie geil und ruhig alles läuft..

    und das sogar im Dauerbetrieb


    Gruß Micha

  • Und mit welchem Programm steuer ich das Teil an, auch mit Mach3?


    DRV8825 hast du bestimmt wegen 1/32 Mikrostep, oder? Packen maximal 2,2A, seh ich das richtig?


    Haben diese Arduino-Lösungen nicht irgendeinen Haken? Ich weiß, das Arduino-Zeug ist immer sehr günstig, aber irgendeinen Nachteil muss es doch geben im Vergleich z.B. zu dem Pokeys57CNC-Teil, außer dass man bei Pokeys ja auch Ethernet statt USB hat.