Erhaben fräsen / kontur funktion

  • Hallo zusammen,


    Ich habe schon seit etwas längerem das Problem, dass ich mit der Konturfunktion in coroldraw 11 bei meinem zeichnungen nicht das gewünschte ergebnis erzielen kann.

    Konkret geht es um eine dxf datei aus einem cad programm. Ich möchte aus aluminium eine 2 teilige stanzformfrasen. Das endprodukt soll eine aus 3mm mdf ausgestanzte platte sein. Die geomtrie ist in etwa ein quadrat, indem mehrere kleine dreicke verteilt sind.

    Ich muss also die geometrie in der einen halfte der form erhaben frasen und in der anderen in die tiefe. Jedoch werden in coreldraw die dreiecke im innern komplett ignoriert, oder ich kann nach innen überhaupt keine frasbahnen erzeugen.

    Ich habe auch schon hier ein thema dazu gefunden, aber alle tips helfen bei mir garnicht.

    Egal ob ich alle linien kombieniere oder verschmelzen lasse oder zuschneiden auswahle, die inneren dreiecke werden ignoriert.

    Hat da jemand erfahrung mit?

  • Wie hoch oder tief du fräsen willst musst du doch mit dem werkzeugweg im cam angeben. Tasche fräsen ist doch einfach. Ich verstehe Dein Problem nicht ganz. Die Zeichnung sieht doch ordentlich aus.

    Auf der einen Häfte das ich sag mal innere rausfräsen und im anderen Teil das äussere..

  • eben, sieht total simpel aus, aber mit der kontur funktion, bekomme ich die frasbahnen nicht hin. Wie wurdest du vorgehen in corol, wenn du diese zeichnung als dxf offnest ? Beschreib mir das bitte mal, damit ich das nochmal ausprobiere, obwohl ich soviel schon gestestet habe.

  • warum soll ich das noch mal in corel öffnen? Das öffne ich im cam-Programm - z.b. cut2d und erstelle die fräsbahnen..

    Die Konturfunktion bringt doch gar nix und wenn Du es doch schon als dxf hast direkt im cam-Programm.


    Dort kannst Du dann entscheiden ob und wie Du z.B. die Taschen fräst.

    Nehmen wir an die Route. Die markierst Du und wählst die Taschenfunktion. Hier sagst du welchen Fräser du nimmst, stellst den Vorschub und die Tiefe ein usw.

    Nehmen wir an die dreiecke bleiben stehen. Dann markierst du die dreiecke und den Rand aussen und machst wieder ne Tasche. Dann wird alles weggefräst was in der Tasche markiert ist, also nicht die Dreiecke..

    Aber wie gesagt, nicht mit Corel sondern mit einem Cam-Programm . Wenn Du keines hast schau Dir mal Esticam an..

  • Hallo King010 (hier könnte auch ein vernünftiger Name stehen, ich denke das das Standesamt den bei der EIntragung nicht akzeptiert=O),

    Zuerst wäre es gut die Datei hier vernünftig im DXF-Format zu posten. Eine Foto verschafft einen Überblick, zum Nachstellen des Problems ist das völlig ungeeignet. Ich glaube es besteht ein Verständnisproblem Zwischen Corel Draw und einem CAM-Prozessor, der in WinPC-NC nur rudimäntär integriert ist.

    Mit der Konturfunktion will er den Werkzeugweg, abhängig vom Fräserdurchmesser erzeugen, siehe Foto (die Urspungskonturen habe ich dringelassen). Dazu gibt es in Corel Draw eine Konturfunktion. Diese Konturfunktion entspricht allerdings nicht dem Werkzeugweg den ein CAM-System erzeugt. Da muss er natürlich aufpassen. Die Vorgehensweise muss er ändern, in dem er die Datei aus Corel Draw als DXF exportiert und in EstlCam importiert. Dort dann die Werkzeugwege erstellen und das Ganze dann als Gcode in WinPC-NC ausführen lassen.


    Ob ich das nun richtig verstanden habe was er möchte, kann ich nicht sagen. Der Weg über EstlCAM, zur Erzeugung der Werkzeugwege, scheint mir am sinnvollsten zu sein.


    Gruß

    Klaus




  • also ich habe nochmal mit estlcam etwas ausprobiert. Wenn ich das richtig verstanden hab kann ich in estlecam. Die erzeugten frasbahnen als cnc programm speichern. Er legt es auch als plt datei ab, die ich dann ja mit winncpc öffnen können müsste.


    Ich arbeite eigentlich nur mit cad und erzeuge dann eine dxf zeichnung und die nachbearbeitung fur winpcnc habe ich bisher dann mit corol gemacht.


    Dann brauch ich natürluch corol nicht mehr. Hat mich sowieso genervt das programm.

    Danke fur die tipps.