Werkzeuglängensensor (Sorotec) Z-Finder Induktiv PNP Öffner will bei mir nicht ...

  • Hallo Freunde,


    meine Fräse (BZT PF 1000 P mit 4 Achsen) läuft mit Eding-CNC USB prächtig. Nun habe ich mir bei Sorotec (SUPER FIRMA!!! :)) einen Werkzeuglängensensor Z-Finder Induktiv PNP Öffner zugelegt. Der WZL-Sensor ist nun da, drei Leitungsadern (BRAUN, BLAU, SCHWARZ) lachen mich an und nun möchte ich, bevor ich was falsch mache, fragen, wie schließ ich das Ding denn richtig an?


    Roy wollte ich nicht unbedingt damit belästigen, da die Steuerung etc. zwar von ihm kommt, die Fräse aber habe ich vor Jahren bei BZT gekauft.


    Meine Idee für den Anschluss der WZL-Drähte wäre:


    SCHWARZ (Signal) an Pin 1 der Adapterplatine

    BLAU (0 V) an Ground am Breakout-Board

    BRAUN (24 V) an Pin 5 am Breakout-Board (= 24 V)


    Eventuell könnte ich BLAU und BRAUN auch direkt an das Schaltnetzteil klemmen - da wäre GND und 1 x 24 V Kabel-Anschluss noch frei.


    Sollte die Verdrahtung so passen, würde mich sehr interessieren, welche Software-Einstellungen in Eding-CNC noch gemacht werden müssen. In den PDFs habe ich gelesen, aber ich werde nicht ganz schlau daraus (liegt vielleicht an meinem Alter - werde im Juni 60 Jahre).


    Für eure Hilfe danke ich herzlich schon jetzt!


    LG

    Heinz

  • Hallo,

    GLeich mal vorneweg, wenn Du an die Adapterplatine anschliesst, dann brauchst Du einen NPN Sensor.

    Also entweder umtauchen, oder den PNP Sensor direkt ans Benezan BOB an den Referenz Eingang der 4ten Achse anschliesen. Bei Anschluss an 4ten Refengang, im EdingCNC unter Einstellungen -> zweite Seite -> "Benutze Refeingang 4" den Haken setzen und Proggie neustarten ... los gehts ...


    Grüsse

    Rox

    [url=http://www.sorotec.de][img]http://www.cnc-area.de/Firma/sorotec/sorotec-logo_300.jpg[/img][/url] BZT-Süddeutschland
  • Hallo Roy,

    testen werde ich es erst nächste Woche können - bin auf Schulung. Aber herzlichen Dank für deine so rasche und prompte Hilfe!!!


    Für mich gibt´s nur noch SOROTEC - von deinem Service können viele andere Firmen sich was abschneiden!


    Schönes Wochenende und liebe Grüße aus Vorarlberg


    Heinz

  • Hallo Roy,


    habe jetzt den WZL-Sensor angeschlossen, wie du es beschrieben hast. "Bei Anschluss an 4ten Refengang, im EdingCNC unter Einstellungen -> zweite Seite -> "Benutze Refeingang 4" den Haken setzen und Proggie neustarten ... los gehts ..."


    Nach Neustart des Programms und nach dem Referenzieren der Achsen X, Y und Z kann ich A nicht mehr referenzieren - fährt immer am Referenzpunkt vorbei.


    Wkz.Sens. und Ref-A leuchten ununterbrochen auf. Die LED am Sensor leuchtet ebenfalls!

    Drücke ich nun den Sensor, erlischt die LED am Sensor. Die Anzeige im Fenster (Wkz.Sens. und Ref-A leuchten weiter ununterbrochen) ändert sich aber nicht.


    Irgendwo habe ich nen Wurm drin. Hast du ne Idee??


    LG

    Heinz ;(

  • Hallo Heinz,


    wenn du eine A-Achse im Einsatz hast. Dann solltest du deinen Werkzeuglängensensor

    so wie von Roy beschrieben gegen einen NPN Sensor umtauschen und gleich an die

    Adapterplatine anschließen. Den dein Ref Eingang der 4.Achse ist doch schon von deiner

    A-Achse belegt.


    Gruß Dieter

    Ich repariere alles solange ganz, bis meine Frau entscheidet,
    dass wir es wegen Überreparatur wegwerfen können. :thumbsup:

  • Hallo Dieter,


    zum Geier - ist ja logisch! Werde ich ausprobieren! Mich würde nur noch interessieren, ob dann die Pinbelegung (Verdrahtung) so OK ist (siehe Plan):


    SCHWARZ (Signal) an Pin 1 der Adapterplatine

    BLAU (0 V??) an Pin 3 der Adapterplatine

    BRAUN (24 V) an Pin 5 am Breakout-Board (= 24 V) oder direkt ans Netzteil mit 24 V.


    Vorerst schon mal herzlichen Dank Dieter und Roy...!


    LG

    Heinz