• Mein Name ist Josef,


    und möchte mich gerne vorstellen, ich hoffe, dass ich dafür hier in der richtigen Abteilung bin?


    Ja, wie fange ich denn da an? Seit ewigen Zeiten wohne und lebe ich in Türnich bei Köln, da ich keine grossen Maschinen in meinem

    kleinen Zimmerchen konstruieren und bauen kann, würde ich mir nun gerne ein kleines "CNC-Fräsmaschinchen" bauen.

    Die grosse Preisfrage ist, wie baut man denn so ein kleines Maschinchen?

    Mein Gedanke, da brauche ich Hilfe von Profis, alleine bekommst du das nicht hin und so bin ich hier gelandet!!!!


    Die Grundlage bildet ein kleiner Kreuztisch von Proxxon, für die Z-Achse verwende ich zwei Säulen, die rechts und links neben

    dem Kreuztischchen stehen, so ungefähr. Als Steuersoftware möchte ich EstlCam verwenden.


    Das wäre es schon gewesen, jetzt schon ein Danke für eure Unterstützung !!!!


    Josef

  • Hallo Josef,

    Oh viel Spaß, wenn du mit deinem Kreuztisch arbeiten willst dann prüfe bitte als erstes das Spiel der Spindeln, sollte es größer sein als 0,1 mm vergisst das.

    Ich baue seit 10 Monaten an meiner, erst aus Holz nun aus Alu.

    Auch der Anbau der Motoren an den Tisch ist schwierig, dann lieber neu bauen, aus Holz.

    Du findest viele Videos bei YouTube, so wie meine und von Sebastian End, AlexCNC oder bei Mhoch5 die haben mir sehr geholfen.




    Schau mal wie von Holz eine Alu wird.

    Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

    Gruss Achim

  • Hallo Achim,


    zuerst einmal vielen dank für die Antwort!!!


    Da hast du aber eine super Fräse gebaut, wie man auf dem Video sieht, hast du ja eine richtig

    schöne Werkstatt!!


    Eine kurze Erklärung:


    Angefangen hat das mit der Fräse, als mir so, ja einfach so, es in den Sinn kam, ich baue mir jetzt ein Model

    eines der ersten Dampfmaschinen!


    So bin ich dann peu a' peu zum Bau einer kleinen CNC-Fräse gekommen.


    Ich habe von dem ganzen Kram keine Ahnung, was habe ich schon alles gelesen???


    Die Konstruktion habe ich schon fast fertig, jetzt bin ich auf der Suche nach einer günstigen

    Dreherei, mal schauen.


    Parallel befasse ich mich mit der Steuerung, das ist für mich totales Neuland!

    Ich verwende EstelCam und das Arduino CNC-Shield, ich weiss, das ist nicht die optimale

    Lösung aber ich möchte mein"Erstwerk" zuerst fertig bekommen!


    Ach ja, das Spiel der Sindel-das ist mir im Moment vollkommen egal, hauptsache das Maschinchen

    macht einen in etwa kontrollierten Weg!!!!

    Ich habe die Z-Achse so konstruiert, dass ich die Z-Achse auch für die anderen Achsen verwenden

    kann.


    Dann wünsche ich dir noch einen netten Abend!


    Josef

  • Hallo Josef,

    Ja ich habe auch Estelcam, ist eigentlich super hat auch mein 3D Modell super gefräst.

    Problem mit dem Programm und dem Arduino ist das du kein Umlaufspiel einstellen kannst (Spiel der Spindel)

    Du bekommst aber bei Aliexpress ein Set mit Linearführung, Motor, und Spindel für kleines Geld die hab ich auch verbaut.

    Aliexpress und nach der Firma Powerace suchen die liefern aus Deutschland, also keine sonstigen Kosten.

    Ich packe meine Fotos ( mehr als 200 und Original Video auf meine Cloud) bei Interesse sende ich dir den Link als PN).

    Ja Werkstatt ist klein und fein 16 qm vollgepackt mit Technik.

    Solaranlage, damit betreibe ich Drehbank und Fräse. 6 KW Generator für Notstrom im Haus, hier in den Bergen gibts öffter mal kein Strom Aber schau meinen Kanal bei YouTube, dann weißt du viel von mir.

    Schönen Abend noch

    Achim

  • Hallo Achim,


    ich habe dir mal von meinem "Wunderwerk" einige Fotos hochgeladen, die Qualität ist erschreckend!!!!


    Im Moment komme ich leider nicht mehr weiter, da ich Angst habe wenn ich den ganzen Kram anschliesse,

    dass da wunderschöne Wölkchen aufsteigen?


    Die Fotos:


    Proxxon Kreuztischchen mit Nema 17 CNC Schrittmotore


    cnc-area.de/wbb3/cms/index.php?attachment/15695/




    Die Übersicht des Kabelgewirrs, kurz vor der "Wölkchen-Bildung"






    Verdrahtung auf dem CNC-Shield:





    Noch einmal:





    Motor Werte:






    Netzteil:





    So sieht das Wunderwerk aus!


    Vielleicht hast du oder ein Forum-Kollege einige "TIPPS" wie ich da weitermacht?


    Die wichtigste Frage:


    Stimmt das "Kabelgewirr" in etwa?


    Auch nicht unwichtig:


    Wie ist der Anschluss des Notaus, des Endschalters und die Drehzahlregelung des Spindelmotors

    auf dem "CNC-Shield"?


    Wie hoch ist die Spannung an den Treiben 0,6 Volt?


    Ich möchte das Maschinchen sehr langsam betreiben, wie muss ich die Schritte einstellen?


    Für mich sind das keine einfachen Fragen!!!


    Danke für die Hilfe!!!!!

    Josef

  • oh Sorry Josef,

    Hast du denn deine Verdrahtung schon probiert?

    Rauch?

    Ich habe grad ein großes Problem meine Netzteile sind in Rauch aufgegangen. Kühlmittel ist in meinen Schaltkasten eingedrungen. Nicht gut.

    Schreib einfach.

    Gruß Achim

  • Hallo,

    ich kenne deine Hardware nicht.

    Passen 24 V- zu den Treibern?

    Deine Spindel braucht 48 V-, dein Netzteil hat aber nur 24 V-. Da wirst Du mit der Spindel keine Freude haben.

    Also ich würde alles nacheinander in Betrieb nehmen. D.h. Spindel erst einmal abklemmen. Dann die Treiber zum Laufen bringen. Die Spannung am Treiber hängt stark vom Typ ab. Schau mal ins Datenblatt oder nenne uns den Treiber. Aber egal welchen Treiber du verwendest. 0,6 scheinen etwas zu gering zu sein. Welchen Schrittmotor verwendest du?

    Zitat

    Wie ist der Anschluss des Notaus, des Endschalters und die Drehzahlregelung des Spindelmotors

    auf dem "CNC-Shield"?

    Gib uns mal mehr Daten zum CNC-Shield (Typ und Datenblatt).

    Zitat


    Ich möchte das Maschinchen sehr langsam betreiben, wie muss ich die Schritte einstellen?

    Um das sagen zu können benötigt man ein paar Angaben: Schrittzahl des Steppers, Steigung der Spindel, Jumperstellung an den Treibern oder Treibertyp