CUT2500 Prototyp

  • Schön das es vorwärts geht und alle Treiber noch o.K. sind. Da war meine größte Sorge , dass ev. ein Treiber defekt ist.

    Welche Einstellungen hast du denn nun bei M1 und M2? Davon hängt es auch ab wie viel Drehmoment die Motore aufbauen können und letztendlich die Geschwindigkeit.


    Mit den Rollenführungen kenne ich mich nicht aus. In amerikanischen Foren sieht man die oft. Da hilft wohl nur probieren und justieren.

    Wenn die Probleme am Anfang und Ende auftreten, dann würde ich mir mal den max. Verfahrweg anschauen. Erreichst du beide Enden nicht oder ist nur ein Ende betroffen? Ev. klemmt das was an den Enden oder du fährst schon auf die Lager auf?.

    Wie schnell fährst du denn auf den Achsen? Bei dem aktuellen Aufbau würde ich mich schon mit 1500 - 2000 mm/min. zufrieden geben.

    Die X-Achse kann mitunter Probleme machen, wenn die zu lang ist. Dann fängt die Umlaufspindel an zu schwingen. Es gibt dann Resonanzen und der Motor stoppt. Setze deine Erwartungen bezgl. der Geschwindigkeit nicht zu hoch. Deine Treiber liefern nur 1,7 A.


    Soweit ich mit erinnere hat ist die Cut-Serie von Haase schon sehr lange auf dem Markt. Die sah früher von den Führungen her ganz anders aus als jetzt auf deren Homepage. Es könnte sogar ihre 1. Maschine gewesen sein. Die hat ganz andere Führungen als deine Maschine. Die Al-Serie ist wohl neueren Ursprungs. Ich glaube auch, dass deine Maschine eher der AL-Serie entspricht. Die Cut hat lt. Homepage noch Rundführungen. Ich sehe gerade, dass Haase die Geschwindigkeit auch mit max. 2.000 mm/min. in der Standardversion angibt.

  • Moin.

    Ja das freut mich auch das der Platine ok ist, ich kämpfe lieber mit mechanische als elektronische Problemen.


    Meine Vorbesitzer hat drei Jahre lang den ganze Fahrweg benutzt ohne Problemen, und mit der alte Step-Four DOS. Max gemessene Fahrgeschwindigkeit war 6000 mm/min und wenn ich die Y und Z schaue (und X in Mitte) ist das durchaus möglich, die sind super schnell und ohne schrittverluste. Nicht das Mann es unbedingt häufig braucht aber gut zu wissen.


    Ich habe geräde einen Anleitung für AL Serie von supernette Kundendienst bei Haase CNC nachgefragt, vielleicht steht da wie ich die rollen, Riemen und Kugelumlaufspinden einstellen muss.


    Ich müsste früher meine Cut2000L einen Chinaplatine bestellen, es war mit Vollversion von Mach3 geliefert. Es war wohl irgendwie unlocked da ich keinerlei Lizenzen kaufen müsste. Der CD ist irgendwo verschollen! Was sind die Optionen?


    Gruß,


    >m

  • Über M1 und M2 Einstellungen bin ich immer noch nicht ganz sicher....


    Wie war es nochmal: mit 1/4 schritten hat mann weniger Geschwindigkeit aber mehr Moment als mit 1/8 schritten, und umgekehrt, ja?

    Mit der Geschwindigkeit hat das nur untergeordnet zu tun.

    Bei gleicher Taktzahl ist die Maschine bei 1/4-Schritt schneller als bei 1/8-Schritt. Bei 1/4-Schritt hast du mehr Drehmoment. Der Vorteil von 1/8-Schritt ist das die Laufruhe besser ist und die theoretische Auflösung der Schritte. Das soll der Genauigkeit zu Gute kommen. Ob das bei unseren Maschinen und Anwendungen von Bedeutung ist weiß ich nicht wirklich. Mit Mach3 schafft man mit Sicherheit die Schrittzahl für 1/8-Schritt-Betrieb.

  • ...

    Meine Vorbesitzer hat drei Jahre lang den ganze Fahrweg benutzt ohne Problemen, und mit der alte Step-Four DOS. Max gemessene Fahrgeschwindigkeit war 6000 mm/min und wenn ich die Y und Z schaue (und X in Mitte) ist das durchaus möglich, die sind super schnell und ohne schrittverluste. Nicht das Mann es unbedingt häufig braucht aber gut zu wissen.

    Naja, mit der Schrittmotorkarte und den Rollenführungen 6.000 mm/s zu fahren ... Ich kann nicht das Gegenteil beweisen und muss das Glauben.

    Meine Maschine kann das, Allerdings anderer Aufbau und Treiber. Ich fahre in der Regel mit 2.000 - 3.000 mm/min. abhängig von den verschiedenen Holzsorten und Fräsern. Alles was darüber ist, ist mir einfach zu schnell. Ich stehe meistens neben der Maschine und kann das dann garnicht so recht beobachten was da passiert. Zeit habe ich ausreichend.

    Du solltest meine Anmerkungen vollständig lesen.

    Du bist mir aber noch ein paar Antworten schuldig. Man muss dir alles aus der Nase ziehen. Das macht keinen Spaß.

  • Sorry,

    es hat mehrere Gründen. Erstens, ich bin Berufstätig; zweitens, habe auch zwei kleine Kindern zuhause, und drittens, Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Es dauert halt mit meine Antworten :)


    Aber mittlereweile habe ich etwas erreicht. Hatte einen Anleitung von Haase. Mit sorgfältige einstellen und probieren lauft X jetzt den ganzen strecke ohne sottern und zwar mit 7.8 m/min. So schnell muss es nicht sein aber jetzt kann ich ein bisschen experimentieren mit beschleunigung und tempo.


    In Anleitung standen auch alle Pinbelegungen und Schritteinstellung, alles auf 1/.


    Welche Antworten bin ich noch schuldig?


    Gruß,


    >m

  • Langsam wird’s was!

    X hat 80.375, Y 80 und Z 160 Schritte pro mm. X muss ich noch mit schiebelehre kontrollieren. XY laufen jetzt 6000 mm/min und Z 3000, Hälfte von XY war Empfehlung von Haase.


    Also, 200 Schritte pro Umdrehung = 5 mm; 1 mm = 40 Schritte also Einstellung ist 1/2 wie du schon dachte. Richtig?


    Gruß,


    >m

  • So,

    endlich hatte ich ein paar ruhige Tagen da die kiddies wieder in die Schule gehen!


    Mittlerweile: System läuft wie auf schnüren, referenzschaltern funktionieren, Ansaugung und Kress montiert, mit XBox kontroller lässt sich alles steuern, einen Werkzeuglängensensor eingebaut....aber da hapert jetzt. Den Toolsensor ist auf Pin 11 gelegt und als aktiv low. Heißt das wenn der Kreis sich schließt macht’s boing. Aber: mit einen VB Makro (zwei verschiedene) funktioniert es nicht richtig. Sobald der Kress ein klein Stück runterfährt stoppt es und nullt den Achse. Ohne den Taster zu betätigen.


    Die andere Sensoren auf Pins 10, 12 und 13 haben alle einen kleiner wiederstand in Stecker eingebaut (sehe Foto). Könnte es sein das diese sensor auch so einen benötigt?


    Übrigens: hier den Pin Belegung....