Mach3 Szentiks Oberfläche Werkstücknullpunkt antatsten

  • Hallo meine Name ist Heiko,

    ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir bei meinen Problemen helfen.



    technische Daten:

    Eigenbaufräse (Umbau aus BF16)

    Steuerung: IPS

    Antriebe: Delta Servo

    Steuersoftware: mach3 mit Szentiksoberfläche



    Ich habe folgende Probleme mit der OSzentiksoberfläche:



    1.Wenn ich die Werkstückoberfläche mit einem Sensor antasten möchte, führt die Software dies auch durch und nullt Z entsprechend.

    Das Problem: Wenn die Z Achse vom Taster in Richtung Z+ wegfährt, hält sie nicht mehr an, bis sie in die SW-Limits bzw. die Endschalter fährt und ide Maschine auf Notaus geht.

    Wie kann ich dieses Abfahren vom Taster begrenzen bzw. eine genaue Zielposition definieren?



    2.Ich habe durch die Servos und die Spindeln von Steinmeyer eine Auflösung von 1/1000 mm. Die Anzeige bei der Szentiksoberfläche zeigt aber nur 1/100 an. Bei Nutzung des Handrades muss ich also 10 x "klicken" bevor die Anzeige 1/100 weiterspringt. Wie kann ich die Anzeige auf 3 Stellen hinter dem Komma umstellen? Ich weiß, dass die SW intern trotzdem so genau arbeitet und mir geht es auch nicht um den Sinn einer so genauen Auflösung, ich möchte nur gern die Anzeige mit 1/1000 mm haben.

    Die Oberfläche von Szentiks möchte ich auch nicht wechseln, da sie mir bis auf die angegebenen Probleme sehr gut gefällt.



    Besten Dank im Voraus,

    Heiko

  • Hallo Mitstreiter

    ich habe bei der WZL-Messung aus einem laufenden (bzw. zum Werkzeugwechsel mit M06 unterbrochenem)Programm

    folgendes Problem:


    1. Ich bekomme aus dem Programm die Aufforderung

    "Bitte Werkzeug Nr.1 einspannen" - ok funktioniert

    2. Als nächstes die Meldung

    "Soll das eingespannte Werkzeug jetzt vermessen werden?"

    wird mit ok bestätigt - ok funktioniert

    3. Z-Achse fährt jetzt mit G0 Richtung Messtaster, wird 20 mm vorher langsamer

    und fährt mit G31 auf den Messtaster - ok funktioniert

    4. Jetzt das Problem: Wenn der Fräser den Taster erreicht, fährt er diesen nicht wieder frei für das 2. Feinantasten wie sonst bei Werkzeuglängenvermessung gewöhnt sondern gibt die Meldung aus: "ePID fault .... Press Reset on Mach screen" und schaltet die Steuerung ab.

    5. Nach dem Reset fahre ich die Maschine Referenz und mache eine Werkzeuglängenmessung ohne Probleme und der Werkzeuglängenoffset wird entsprechend verrechnet.


    Das Problem tritt nur auf wenn ich den Werkzeugwechsel aus einem Programm heraus starte, ansonsten läuft er wie gewünscht.


    Wie kann ich das Problem mit Punkt 4 vermeiden, bitte um Hilfe?


    Steuerung: CSMIO-IPS

    Steuerungssoftware: Mach 3

    Oberfläche: Mehner (Mobasi), von Mobasi habe ich leider keine Antwort zur Lösung erhalten



    Danke,

    Heiko