Meine neue ist angekommen - Sorotec BL 1005 Bausatz

  • Hi zusammen,


    ja, der Unterbau wird noch von 3 Seiten verschlossen, von vorme kommen Schubladen und Ablagen rein und die Steuerung muss ja auch noch irgendwo unterkommen, Der ganze Tisch steht auf Rädern und zwischen Maschine und Tisch kommt Indutriegummi "Zeugs" entkoppelt und ist rutschfest

  • Dann kamen die ersten Wagen dran zum auffädeln und siehe da, als ich den zweiten draufgeschoben habe, lagen auf einmal 2 Kugeln aufm Unterbau, na super dachter ich mir.

    Also den letzten Wagen wieder runter und die Kugeln wieder reinfummeln, hat ne Weile gedauert.



    Wie hier auf dem Bilde zu sehen zeigt die geschliffene seitliche Auflage nach oben, habe dann aber erst später wieder gestgestellt, das das natürlich um 180° vertreht ist. Hatte in der Anleitung den Satz "zeigen nach unten zur Arbeitsfläche" falsch interpretiert X( Hatte ich aber erst festgestellt als das Portal schon drauf war. Also alles wieder zerlegt und Wagen gedreht.

  • Hi,


    die Aufbauanleitung ist gut, sie enthält Bilder, die notwendige Beschreibung und Hinweise die man beachten sollte.



    Einbau des X-Antriebs, habe den Motor zum Ausrichten montiert


     


    Im zweiten Bild erkennt man den von mir vorher erwähnten Abstand des Lagerhalters, war mit einem Abzieher einfach zu lösen bis der Abstand passte



    Dann habe ich den Rahmen gedreht und mit der Portalmontage angefangen


     


     


    Die Montage ging leicht von der Hand und ließ sich mit der Anleitung gut durchführen

  • Hi zusammen,


    leider ist aus meiner Sicht die Anleitung nicht ganz perfekt, was sich bei der Montage der Z-Achse herausgestellt hat, zumal ich die Montage ja zum erstenmal mache.


    - die Passstifte zur Ausrichtung der Liniarwagen müssen plan mit der Montageseite sein (war mir hinterher auch klar, aber nicht im Moment des montierens) Da sie sehr stramm sitzen, muss die Platte wieder vom Portal abgenommen werden um es zu korrigieren.


    - der Flanschblock wird zu früh laut Anleitung montiert, geht man so vor, lassen sich die beiden Teile der Z-Achse (Schienen und Wagen Seite) nicht zusammen schieben, der der Flanschblock an der Gegenseite anschlägt. Also habe ich den Flanschblock wieder abgenommen, die beide Teile zusammen geschoben und dann den Flanschblock wieder montiert. Dann passt er super in die gefräste Nut.


    Hier kann man die von mir falsch gesetzten Passstifte sehen, den linken Anschluss des Portals und den riesigen Endschalter Halter (der hält bestimmt ;) )



    Der Flanschblock der montiert nicht passt


  • Hi,


    die Montage der Z-Achse ging, bis auf die Vorher erwähnten Problemchen, gut von der Hand.


    Montage Liniarschiene und Antrieb


     


    Der später in der Montage eingebaute Flanschblock und der Z-Achse und Träger

     


    Z-Achse am Portal montiert und Z-Achse komplett mit Performance Kit

     



    Alles in allem hat mir das bis hierher schon viel Spaß gemacht die Maschine zusammen zu bauen :)

  • Hi zusammen,


    das Einmessen der Z-Achse mit der Messuhr hat gut funktioniert und mit 2/100 ist das für mich gut genug.


    Danach wurde alles verkabelt und verlötet


    So sahen alle Kabeldosen aus


    auf X und Y-Achse wurden Schleppketten verbaut, und eine Erdung wurde natürlich auch eingezogen


    Die Verdrahtung wurde in allen 3 Dosen gleich gehalten, um eine evtl. Fehlersuche zu vereinfachen


    Auf der Anschlußseite der Steuerung wurden SubD9 verlötet um in die vorhandene Steuerung zu passen


    Als ich nun die Steuerung auf die Fräse anpassen wollte, wollte sich nach kurzer Zeit die X-Achse nicht mehr Bewegen, obwohl der Motor sich drehte. Erst war ich sprachlos, als ich aber denn die Maschine anhob und darunter schaute, konnte ich erkennen warum die X-Achse nicht mehr wollte.


    Schaut selbst

    Hatte ich wohl nicht richtig festgeschraubt ich Dussel

  • Hi zusammen,


    vip-klaus

    naja, groß ist das ja nicht, sind bloß 2m Spannweite 8)



    Inwischen hat meine alte Kress ihren Platz auf der Fräse gefunden und die Opferplatte wurde montiert. Die kleinen Holzteile dienen nur zum Ausrichten und wurden später wieder entfernt

                 BL-1005 planen.mp4


    Anschließen sind zum ersten mal Späne auf der neuen Fräse geflogen, die Opferplatte wurde mit einem 14 mm Fräser plan gefräst :):) Super wenn alles funktioniert und die Maschine zum erstenmal ihre Arbeit macht.


    Zum Befestigen auf der NullSeite habe ich mir erstmal ein kleine Leiste aus Flugzeugsperrholz und 6mm Einschlagmuttern gebaut, das sollte gut funktionieren


       


    Als nächstes kommen dann richtige Teile für die nächsten Modelle dran ....