Beiträge von 5-Achser

    Moin..
    Hab ja schon ewig nix mehr geschrieben bzw. machen können.
    Die Steuerung ist mittlerweile nach links, unter den Kabelschlepp gewandert, (noch kein Foto).
    Die ER16 Spindel wurde die letzten 4 Tage auf eine HSK 25 umgebaut. Im Moment noch per Hand-wechsel
    aber geht gut.
    Bild 1 zeigt den Vergleich von der ER16 zur HSK
    Bild zwei die Einzelteile wobei der Aluklumpen unten links noch nicht fertig bearbeitet ist.
    Auf dem dritten Bild sieht man den Spindelkopf einbaufertig.

    kann man so machen,allerdings fräst Du dann mit dem Stichel/ Faser durchs Volle, was er nicht besonders mag. (Ø0 an der Spitze, somit reib sich diese durchs Material)
    Besser die Kontur mit einem, sagen wir 2mm Fräser, generieren und die Schnitttiefe auf 1.2/1.3 setzen, dann gibt´s eine schöne Fase und gut ist.


    Grüssle
    Martin


    P.S. man sollte sowieso nach dem Fräsen fasen, damit der Grat dann auch weg ist. Wenn der Grat dann nicht weg ist, ist der Faser stumpf

    Moin...
    Hier meine Version2 mit Zustelltiefe.



    g0 x0 y0 z5


    #1=22(Radius vom Teil)
    #2=20(Nutbreite)
    #3=10 (Nutlänge)
    #300=.5 (Winkelschritt, probieren)
    #400=2 (Zustelltiefe)


    #12=[#2/2]
    #200=[90/#300]
    #10=[sqrt[[#1**2]-[#12**2]]]
    #40=[[#1-#10]*-1]
    #41=[#40-#400]
    g1 x0 y0 z#41
    g1 x#12
    g1 y#3


    #100=0
    m98 p100 l#200
    m0
    #100=90
    m98 p110 l#200
    g1 y0
    g0 x0 z0


    m2


    o100
    #110=[cos[#100]*#12]
    #111=[sin[#100]*#12]
    #130=[#111+#3]
    #140=[sqrt[[#1**2]-[#110**2]]]
    #150=[[#1-#140]*-1]
    #151=[#150-#400]
    g1 x#110 y#130 z#151
    #100=[#100+#300]
    m99


    o110
    #110=[cos[#100]*#12]
    #111=[sin[#100]*#12]
    #210=[#110*-1]
    #130=[#111+#3]
    #140=[sqrt[[#1**2]-[#110**2]]]
    #150=[[#1-#140]*-1]
    #151=[#150-#400]
    g1 x#210 y#130 z#151
    #100=[#100-#300]
    m99


    m0




    Mach3 benötigt das M0 am Ende, hab ich festgestellt.



    Grüssle


    Martin

    Moin..


    Durch eine Diskussion im Nachbarforum habe ich ein Parameterprogramm zum Fasen einer Nut an einem Drehteil geschrieben..


    Zu Fasen ist die obere Nutkontur mit dem Radius der Nut und des Bauteils.


    Die grüne Kontur..




    Eingabe: Radius vom Teil, Nutbreite und Nutlänge (Zustelltiefe und evtl Radiuskorrektur folgen noch)


    g0 x0 y0 z5
    #1=22(Radius vom Teil)
    #2=25(Nutbreite)
    #3=100 (Nutlänge)
    #300=.1 (Winkelschritt, probieren)


    #12=[#2/2]
    #200=[90/#300]
    #10=[sqrt[[#1**2]-[#12**2]]]
    #40=[[#1-#10]*-1]
    g1 x0 y0 z#40
    g1 x#12
    g1 y#3
    #100=0
    m98 p100 l#200
    #100=90
    m98 p110 l#200
    g1 y0
    g0 x0 z0
    m2
    o100
    #110=[cos[#100]*#12]
    #111=[sin[#100]*#12]
    #130=[#111+#3]
    #140=[sqrt[[#1**2]-[#110**2]]]
    #150=[[#1-#140]*-1]
    g1 x#110 y#130 z#150
    #100=[#100+#300]
    m99
    o110
    #110=[cos[#100]*#12]
    #111=[sin[#100]*#12]
    #210=[#110*-1]
    #130=[#111+#3]
    #140=[sqrt[[#1**2]-[#110**2]]]
    #150=[[#1-#140]*-1]
    g1 x#210 y#130 z#150
    #100=[#100-#300]
    m99



    Mit den Parametern 1-3 ist das Bauteil komplett beschrieben, mit dem Winkelschritt kann man probieren, so wie eingestellt klappt es.


    Im Moment wichtig, die Nut ist Mitte Bauteil und vorne bündig geht in Y-Richtung positiv,der Z-NP liegt oben auf dem Durchmesser, Änderungen werden folgen.....


    Radiuskorrektur ist (noch) keine enthalten, sprich es wird die reine Kontur berechnet. Für eine Fase müsste man dann die Werkzeugkorrekturen anpassen.


    Axo! Ich übernehme KEINE Haftung für irgentwelche Schäden!
    Habs nicht an meiner Maschine getestet, sondern nur simuliert!


    cnc-area.de/wbb3/cms/index.php?attachment/12081/




    Grüssle


    Martin

    Moin..


    Schick. Lucas, kannst Du auf das Wuchten näher eingehen, vielleicht mit ein paar weiteren Fotos?
    Sieht mir nach einem Oszi aus, richtig? Was hast Du da an Messwertaufnehmer?
    Interessantes Thema.


    Grüssle Martin

    Hallo, Ingolf.


    Die "Seligspindel" habe ich in meinem "Grabstein". Allerdings untenherum mit Spindellager ausgestattet.


    Ich habe mich für die langsamere Variante entschieden, da ich fräsen und nicht gravieren möchte.


    Nun, was soll ich sagen, sie zieht einen 4mm VHM-Fräser mit 1.5mm Zustellung durch 1.4305 ohne Probleme.


    Zum gravieren solltest Du dann aber die schnellere Spindel bauen. Mit rund 200 Mücken ist sie aber nicht gerade billig.


    Grüssle Martin

    Hallo, Hans-Jörg


    Da hast Du aber eine schöne Sammlung beisammen. Sind die Spindellager Schrägrollenlager? Ist bestimmt nicht einfach zum Einstellen, oder?
    Was hast Du für ein Futter drauf, könnte ein 80er sein?.



    Wir könnten uns auch mal wieder zusammenhocken, wenn Du am 6., oder 7. 12. nix vorhast, würd ich gern mal reinschneien..


    Grüssle


    Martin

    Servus H-J.
    Jetzt weiss ich auch warum man nix mehr von Dir hört :D .
    Schönes Ding, das Du da planst..
    Solche Gedanken schwirren mir auch im Kopf rum..Aber das Pflichtenheft..... :wacko:


    Grüssle
    Martin

    Moinsen..




    Hab da was tolles gefunden:


    http://www.youtube.com/watch?v=G_UmhUjZhNo




    Manni, dem Cam ist die Maschinenkinematik ziemlich wurscht. Das Ding wird so programmiert, wie ein "normales" System auch. Wie sollte man sonst "am Werkstück" im CAM programmieren können. Den Rest macht die Maschinensteuerung, die zweifelsohne nicht von schlechten Eltern sein muss.


    Aber: Warum macht man sowas überhaupt? Das System scheint doch ziemlich instabil zu sein, hängt es doch nur an 6 Spindeln bzw. Führungen mit eingebauter Spindel.



    Grüssle


    Martin

    Hallo, Markus.




    Die Werkzeughalteklammern würde ich persönlich aus Kunststoff herstellen. Du hast doch bestimmt eine "Greiferrille" in Deinen SK-Haltern, oder?


    Diese Halter dann hinten befestigt und gut ist. Spart ´n haufen Schrauben und viiieeel ausrichterei, wenn man noch 2 Passstifte einplanen würde.


    Makrolon (PC) lässt sich mit einem Heissluftpuster biegen, verbrennt aber bei zu starker Erwärmung. Könnte vielleicht im Backofen funktionieren.


    Habe ich aber noch nicht probiert. Am besten probieren, wenn die Liebste nicht grad den Sonntagsbraten machen möchte.




    Grüssle


    Martin