Beiträge von Janus

    Hallo Dieter!


    Wenn Du die Steuerung selbst verdrahtet hast, dann müsstest Du ja wissen, an welchem Anschluss die Spindel hängt. Ich müsste erst die Unterlagen raussuchen.

    Falls Du die Fräse mit Steuerung komplett von Sorotec gekauft hast, dann sollte die ja eigentlich funktionieren.

    Dann würde ich mich direkt an Sorotec wenden. Die sind für guten Service bekannt.


    Direkte Befehle gibst Du im MDI-Fenster ein [F6]

    M03 = Spindel ein

    M05 = Spindel aus


    Der Button oben links erfüllt den gleichen Zweck.


    Jan

    Hallo Zahnerer??


    Mit den Blechsorten kenne ich mich nicht so aus. Aber auch sehr wichtig ist der Fräser (sehr kurz) und die Aufspannung. Vorzugsweise Vakuumtisch oder als Alternative aufkleben. Kommt auf die Stückzahl, Größe, Häufigkeit an.


    Wenn man die Randbedingungen beachtet kann man auch mit einer Chinafräse Stahlblech fräsen bzw. zerstäuben.


    Jan

    Zitat

    und verkaufe diesen nun

    Jetzt werden in Foren schon Anpassungen von PP verkauft!? Auf die Idee bin ich auch noch nicht gekommen.

    Mach ich jetzt auch so: Ich habe die Lösung für Dein Problem, Du kannst sie kaufen ....


    Das wird wieder Schwung in dieses Forum bringen;(;(

    Jan

    Wenn der Lautsprecher nicht irgendwelche 3D-Verzierungen hat, dann ist 3D Unsinn. Schon allein aus Zeitgründen.

    Ich vermute mal, das lässt sich alles mit 2 1/2D lösen.


    Wenn Du keine Vektordaten (DXF oder ähnliches) bekommst, dann lass Dir eine Maßzeichnung geben. Ist ja in ein paar Minuten neu gezeichnet.


    Jan

    Lass dich nicht von Deinem Plan abbringen. Wenn du die Teile weiterverwenden kannst und dir die Grenzen deiner Konstruktion klar sind, dann hast du nichts zu verlieren. Außer Zeit.

    Andererseits kannst du viel lernen. Und das gelernte kannst du später fast zu 100% weiternutzen.


    Die endgültige Konstruktion wird dann sicher anders aussehen. Da du ja Erfahrungen gemacht hast.


    Man kann nicht immer gleich mit der bestmöglichen Lösung anfangen. 1. weil meistens das Geld fehlt und 2. weil man langsam in das Thema reinwachsen muss. Man kauft ja nach der Führerscheinprüfung auch nicht gleich einen Sportwagen. Weil 1. ... und 2. ...und man 3. feststellt, dass da der Kinderwagen nicht Platz hat...


    Letztendlich muss das jeder für sich entscheiden

    Jan

    Ich habe auch die Mechatron, allerdings ohne Wasserkühlung. Der Support den Mechatron bietet ist schon sehr angenehm und beruhigend.

    Der FU den ich mitbestellt habe, war gleich nach meinen Wünschen fertig programmiert.


    Als es nach Jahren zu unerklärlichen Fehlern kam, hat mir Mechatron wiederum geholfen den Fehler zu lokalisieren und letztlich zu beheben.


    Es muss jeder für sich selber entscheiden ob er sich diesen Luxus leisten kann und leisten will.

    Ich bin halt der Typ der seine Semmeln noch beim Bäcker kauft und das Fleisch beim örtlichen Metzger. Andere Fahren Porsche und kaufen ihr Fleisch beim Aldi.
    So leiste ich mir manchen Qualitativen Luxus. Dafür halt nicht so oft.


    Hätte sich diese Frage währen meiner Lehrzeit gestellt, dann wäre die Wahl auf die billigste Spindel gefallen, weil einfach das Geld nicht dagewesen wäre.


    Aber das ist irgendwie eine persönliche Lebensentscheidung. Und Lebensmittel sind keine Spindeln!


    Ich wünsche Dir eine Entscheidung, mit der du auch nach Jahren noch glücklich bist

    Jan

    Hallo!


    Ich kenne die Maschine nicht. Aber auf der Internetseite finde ich nichts über die Steuerung. Das ist aber ein entscheidender Punkt. Speziell die Art der Anbindung an den PC. Das sollte Minimum USB, besser Netzwerk sein. Wenn es noch Parallelport ist, dann Finger weg. Das ist nicht mehr Stand der Technik.


    Jan

    Zitat

    Aber so 1/2 Grad hat die Achse sicher Spiel.

    Bei 54/1 ist das dann 1/108 Grad Fehler! Also mit einem Winkelfehler < 1/100 Grad könnte ich leben.

    Und Umkehrspiel kann man in jeder Steuersoftware einstellen. Nur Falls dir der Fehler zu groß ist.


    Jan

    Zitat

    Danke für deine freundliche Hilfe und das Angebot, da komme ich vielleicht tatsächlich mal drauf zurück, ist ja witzig dass du auch Rosenheimer bist

    Ja, die Welt ist ein Dorf. Das Angebot für die Eding Steuerung ist ja auch gleich um die Ecke. Das gibt ja schon fast einen Rosenheim-Stammtisch.


    Habe CncGraf an der Fräse und EdingCnc an der Drehe im Einsatz. Würde mich freuen wenn Du mal vorbeischaust.


    Bin Rentner und habe beliebig Zeit :-)


    Jan

    Schöne Arbeit! Ist gespeichert.

    Wäre es nicht einfacher das untere Teil komplett aus POM herzustellen. Die Gleitlager könnten man auch aus POM drehen.

    POM hat sehr gute Gleiteigenschaften.


    Danke fürs zeigen

    Jan

    Hallo Michi!


    Ich kann Dir leider nicht direkt helfen, da ich mit Mach keine Erfahrung habe. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass Parallelport Steinzeit ist. Sicher kann man das mit allerlei Tricks ans laufen kriegen.

    Das würde ich akzeptieren, wenn du irgendeine billige Käsefräse hättest. Aber so eine tolle Maschine wie die FS4MG hat auch eine vernünftige Steuerung verdient.

    Z.B. EdingCNC. http://www.edingcnc.com/products.php?productid=55. Das sind dann ca. 400€ mit MwSt.

    Die restlichen Komponenten kannst Du ja weiterverwenden.


    Habe ich gerade bei meiner CNC-Drehe verbaut. Mit Ethernet-Anbindung gibt es dann keine Probleme mehr mit Störungen oder Schrittverlusten.

    Es ist auch ein riesiger Unterschied in der Laufruhe.


    Kannst Dir das gerne mal bei mir anschauen (Ich wohne in Rosenheim).


    Jan

    USBCNC ist die alte Bezeichnung. Sollte im Prinzip funktionieren.


    Meistens muss man den PP sowieso auf seine eigenen Bedürfnisse anpassen. Z.B. Parkpositionen/Werkzeugwechsel usw.

    Es gibt von Vectric eine gute Beschreibung zum PP und zu den Anpassungen.


    Jan