Beiträge von chris-nobody

    Sorry Uli,


    habe das Wort "noch" vergessen.
    Ab 6.12.2013 angeblich bestellbar.
    In der Vorstellung habe ich auch nur von PLA-Verarbeitung gelesen.
    PLA ist zwar umweltverträglicher aber auch wärmeempfindlicher.
    Je nach Sorte kann es ab 50° C weicher und dadurch instabiler werden.
    Aber schaun' mir mal.
    Für Weihnachten kommt es eh schon ein bißchen spät.
    Mfg Erich

    Von Stepcraft wird auch schon ein Druckkopf auf der Tube vorgeführt.


    [video]

    [/video]


    Leider sind auf der Homepage keine Angaben über Preis und Verwendbarkeit für andere Systeme.
    Könnte ja vielleicht auch noch weitere "Abrasierer" mit ähnlichen Systemen ansprechen.
    Hoffe Roy kann mit seinen Verbindungen weitere Aussagen machen. ;)
    Mfg Erich

    Danke Heini für die Information.


    Aber schon wieder lese ich nichts von einem gedruckten Handbuch.... :wacko:
    Diese selbstgedruckten Behelfe sind einfach ein Greuel!
    Gilt die 64bit Unterstützung auch für Windoof?
    Wieder so hinterhältig formuliert, macht mich sofort mißtrauisch.
    Mfg Erich

    @Dieter
    Weißt du schon wann die V9 Pro rauskommen wird und was für Veränderungen zur V8 Pro eingepflegt werden?
    Ist ein Update für meine Version eventuell verfügbar?
    War mir mit Markus aúch noch nicht einig ob ich jetzt eine "richtige" Pro Version habe. :S
    Versand erfolgte über Avanquest durch Amazon.
    Gedrucktes Handbuch war auch leider nicht dabei. :(
    Mfg Erich

    Ein älterer Herr und Anfänger kämpft noch mit seinem Viacad.
    Ich möcht mein Programm überreden es möchte die obere Fläche um 12° von der oberen Bohrungskante nach Außen abzusetzen.
    Von der verbleibenden Höhe soll dann mittig eine 3/4" Bohrung von außen ca.50mm Tief mit der selben Gradzahl nach innen führen.

    Wie erzähl ich das meiner Frau... ich meine natürlich mein Programm?
    Gibt es irgendwo Hilfen für Viacad?
    Das Handbuch ist sehr umfangreich aber bietet für meine Probleme selten Hilfe an.
    Erstellung über Rotationskörper ist ja auch nicht so das Pralle.
    Bin für jeden Tipp dankbar.
    Mfg Erich

    Problem geklärt!
    Hier die Stellungnahme von Cutworks:


    keine Sorge, Ihr Problem ist lediglich ein Darstellungsproblem in unserer CW-Part-Software. Durch die Markierung wird die Außenkontur entsprechend dicker dargestellt, da kann es manchmal zu Abweichungen im Pixel-Bereich bei kleinem Zoom-Faktor kommen.
    Wenn Sie die Bereiche nah genug heranzoomen, werden Sie jedoch sehen, dass die Übergänge zwischen Bögen und Linie glatt sind.


    Das Darstellungsproblem hat keinerlei Auswirkungen auf die Schnittergebnisse.
    Probleme können maximal auftreten, wenn Sie Splines nutzen, da diese erst durch Linien und Bögen angenähert werden müssen. Da Sie in Ihrem Fall aber nur Linien und Bögen genutzt haben, wird ihr Teil auch so geschnitten, wie im CAD entworfen.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Carsten Schunk


    Toll!!! :cursing:
    Nach unzähligen Versuchen.
    Mfg Erich

    Kämpfe schon eine Weile mit ViaCad 2D/3D V8 ;(
    Kriege es einfach nicht gebacken die Radien sauber anzubinden.
    Unter ViaCad leicht gerastert, dann als DXF exportiert nach Cutworks noch schlechter.
    Allerdings nicht alle, siehe die oberen Radien.
    Was mache ich falsch :?:



    Mfg Erich

    Hallo Uli,


    ich möchte einen Windschutz für meine "Rondelle" erstellen.
    Im Moment aus Bambus-Paravente, aber ich möchte umsatteln auf PMMA.
    Ich hoffe pflegeleichter, im Moment muss nach jeder Saison restauriert werden. :(


    Mfg Erich

    Hallo Hansjoerg,


    hab gerade dein "Leichtlaufrad" unter Post #22 bewundert.
    Wo kann man sich über die 2D-Geometrie von HDT-Zahnriemenrädern informieren?
    Das Handbuch Zahnriementechnik hat mich doch glatt umgehauen, gebraucht erst ab ca. 90 Euronen. :wacko:
    Hintergrund ist ich möchte einen Zahnriemenantrieb mit Längenausgleich konstruieren um den Stepper bei
    meinem 3D-Drucker von der X-Station zu bekommen.
    Dafür muss ich wohl auch optimierte Zahnriemenräder einsetzen.
    Gibt es auch eine Faustregel für die Gewichtsersparnis, muss nicht gleich eine Finite-Elemente Berechnung sein, bin schon Rentner. ^^
    Ich hoffe du kannst einem alten Anfänger Tips geben.
    Mfg Erich

    Hallo Klaus,
    jetzt hast du mich für kostengünstige Konstruktionen sensibilisiert :thumbup:
    Bin in der Bucht am bieten. #170957891583
    Im Erfolgsfall möchte ich einfach die Möglichkeiten ausloten.
    Für einen Nakendmoors >= Habenichts schon mal sehr interessant. ^^


    Mfg Erich