Beiträge von winni

    Hallo,
    danke euch fürs anschauen der Dateien.
    Sollte eigentlich mit 6mm Fräser ein Rechteck mit 100*100 sein.


    Hab jetzt folgenden Programm anfang:


    %(Ausfraesung 4)
    M03 (Spindel an)
    M08 (Kuehlung an)
    G90 (absolute Wegangabe)
    G71 (Masse in mm)
    G01 X0 Y0 Z5 F2000


    So läuft das auf PCNC, was nicht geht ist wohl die (Ausfraesung 4) da muß ein % Zeichen davor.


    gruß Holger

    Hallo,
    Kann sich mal einer mit PCNC Dos die zwei Dateien anschauen?
    Hab mit der Test.nc Datei den Fehler das der Werkstück und Arbeitsbereich bis 14748,38mm geht.
    Datei wurde mit Estl Cam erstellt.
    Die Gtest.nc mit Bo, die auch korrekt angezeigt wird.


    Danke
    gruß Holger

    Dateien

    • test.nc

      (219 Byte, 129 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Gtest.nc

      (335 Byte, 125 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo,
    ich machs ähnlich, gehe auch mit nem Stick in den Keller, starte Win98 kopiere meine Daten auf C:, dann auf die Desktopverknüpfung PCNC
    (über Eigenschaften im DOS Modus starten eingestellt)
    und schon läuft PCNC
    gruß Holger

    Hallo Frischling,
    da verstehe ich einiges nicht. Hab zwar kein Cut 2D aber PCNC und Bo.
    Du erstellst G-Code und stellst dann auf HPGL um:?:- das paßt nicht !
    Z Achse muß Invertiert sein, wie Tino schreibt.
    Denke das ist ein Fehler im Code, stell doch mal die ersten Zeilen hier rein.
    gruß Holger


    PS: was für eine Fräse hast Du denn, kann ich in deinem Profil nicht erkennen!?

    ich habe mir eine Fräse, ähnlich Haase Fräse gebaut, und mit 1500 Euro wird das ziemlich eng.
    Es wurden auf x+y Achse 20er Wellen verbaut bei den Verfahrwegen die du planst 1000*600 und wenn die Achse in der mitte steht biegt sich das ganze doch "schön" durch X(.
    Habe mich mit einem Schlosser Meister bei uns unterhalten, der meint mindestens 40er Wellen müßten da rein.
    Bei deiner auslegung des Materials würde Ich nicht größere Wege nehmen wie: 600*400mm.
    Unterstützte Wellen solltest Du schon verbauen und jemanden haben der dir einige Teile fräst und Dreht sonst wird das eng mit den paar Euronen die du ausgeben willst.
    Zur wiederholgenauigkeit: hab noch nicht vermessen aber für Holz und Plexi reichts schon aus.
    Mit 12*3 wirst Du auch nicht glücklich werden, nimm lieber etwas größeres.
    Ich bin auch am lesen hier im Forum um mir ne stabile Fräse zusammen zu Nageln :D.
    Das sind alles nur meine persönlichen Erfahrungen und ich bin kein Fachmann was die ganze Geschichte angeht!!!!!!!!!!!


    Gruß Holger

    Hallo an alle,
    wie ist das mit den Spindeln, braucht man bei Kugelumlauf auch zwei Muttern wie bei Trapezspindeln um das Spiel heraus zu nehmen? Oder ist da durch die Kugeln kein Umkehrspiel vorhanden? ?( ?( ?(
    Kann mich da jemand aufklähren.


    Danke, Gruß Holger

    in BO kannst Du unter dem Menue Farbdarstellung einfach Stiftfarbe anklicken, dann siehst du die Farben der Layer/Stifte.


    Wenn Du jeder Farbe einen anderen Fräser zuordnen möchstest mußt du bei Radiuskorrektur "den Stiften Werkzeuge zuordnen" anwählen.


    gruß Holger