Beiträge von Goldschmiedel

    Ich hab mittels einer beweglichen Düse die möglichkeit Luft oder auch Kühlmittel zuzusetzen.

    Generell kannste das nicht sagen was ist wann besser. Aber meistens nutze ich das Schmiermittel,

    ist billiger als die Fräser.

    Als kompressor hab ich einen Dentalkompressor, flüstern tut er nicht aber er ist leise, weil schallgedämmt.

    Die Flüsterkompressoren (hab ich auch einen) arbeiten mit Membrane und bringen nicht viel Luft..

    Ich kann Dir morgen mal Fotos machen und schicken wenn Du willst. Schreib mir dann eine Nachricht damit ich die Mailadresse hab.

    Gruss Dieter

    So das funktioniert mit irgendeinem brenner der halt heiss wird.

    Allerdings "poliert" es halt nur, man sieht trotzdem noch die Frässpuren obwohl das im Hundertstelbereich oder kleiner liegt..


    Ich werds mal probieren mit einem 3 oder 4-schneider, dann wirds vielleicht besser.


    Gruss Dieter

    Danke für Eure Antworten, das mit der Flamme teste ich.


    Das ist ein Hydrozongerät, hab ich auch, da bin ich mal gespannt. ich werd Euch berichten!


    Vielen Dank


    Gruss Dieter

    Hallo, eine Frage an die Plexiglas-Spezialisten:


    Ich muss 70 Teile ca 70x35 10mm dick mit angerundeten Ecken ausfräsen. Das würde ich gerne so machen dass das anschliessende Schleifen und polieren der Frässeiten

    möglichst wenig Aufwand erfordert.


    Habt Ihr da evtl Tricks auf Lager die mir etwas Arbeit erspart?


    Wäre nett von Euch mir die zu verraten. :)


    Gruss Dieter

    Naja, wenn man das mit einem schmelzofen macht geht das ganz gut :)

    Das schlimme ist halt der Gestank - deshalb nur im freien. Ich werds aber mal mit Olivenöl beim nöchsten Mal testen.


    Zur Zeit arbeite ich mich gerade in Eloxieren ein.

    Gruss Dieter

    Ich hab mir ein ordentliches Spiralkabel an den Sensor gemacht, dann hängt einem nicht immer das Kabel im Weg rum..


    Mal so als Tip..


    Ach ja: Die Nutenplatte hat mit dem Tisch 2 Passlöcher für Passstifte bekommen und dann plangefräst. nun kann ich das Ding wegnehmen wenn ich es nicht brauche und bin dann immer am gleichen Platz wenn doch..

    Das ist richtig, aber der FU behält ja auch die Spannung. Das alles bezog sich auf die Steuerung und die Spindel..


    Hab ich mich doof ausgedrückt..


    Hab den Nothalt auch bisher nur mal zum Test benutzen müssen und ich hoffe das bleibt auch so :)

    Ich hab auch den Omron und hab auch einen 400Watt-Dauer-Widerstand aber den hab ich nicht montiert. Die 2 Sekunden die der Motor zum abstoppen braucht hab ich immer Zeit :)


    Ist allerdings nur der 800Watt mit dem Mechatron-Werkzeugwechslervorsatz, wie das mit der dickeren Spindel aussieht, weiss ich nicht

    Das schmierige Kupfer eben. Am besten nimmste für die Löcher Bohrer.


    Fürs Fräsen möglichst dicke Fräser so kurz wie möglich.


    Kupfer musste langsam bohren und fräsen, je langsamer je besser.


    Das einzige was noch schlimmer ist: Platin, aber da wirste eher nicht in die Verlegenheit kommen.

    Bei mir sieht das so aus mit Gummi unter den Füssen und Silentblocks an den 2 Winkeln mit denen das Ganze an die Wand geschraubt ist.


    Muss ja nicht alle Nachbarn wecken. :)


    Noch was, ich hab nicht diese kleinen Aluwinkel verarbeitet sondern ca 20cm grosse Blechwinkel aus 5mm Stahlblech, Da wackelt nix mehr..


    Die kleinen sind nur noch vorne quer weil mir noch 2 Stück fehlen..


    [Blockierte Grafik: http://i63.tinypic.com/es9jpe.jpg]

    Sieht aus wie bei mir allerdings habe ich das Kabel der Spindel am anderen Ende der Maschine gerollt und damit unnötiges Gewicht an der Spindel weg.


    Da kommt ja noch genug Gewicht drauf wie ich aus Erfahrung weiss :)


    Gruss Dieter