2 neue StepCraft Portalfräsen erblicken das Licht der Welt :)

  • Hallo,
    Wie versprochen, werden wir am Donnersatg 2 Maschinen aufbauen um diese dann auf Herz und Nieren zu testen.
    Heute hat der Postbote ein ca 22 Kilo schweres Paket gebracht.


    Die Probanten:
    1x StepCraft 300 mit WINPCNC-Starter - USB
    1x StepCraft 420 mit Paralleler Schnittstelle


    Ein erstes Bild der 300er direkt nach dem öffnen der Verpackung:



    Grüsse
    Roy und Roman

  • Hallo Ihr Zwei !



    Ich harre gespannt der Dinge, die da kommen werden. ^^


    Mich wuerde gleich zu Anfang brennend interessieren, ob die WinPC-NC Starterversion, die der Fraese mit USB-Anschluss beiliegt, auch mit der parallelen Schnittstelle funktioniert, oder liegt der parallelen Schnittstelle eine seperate Starterversion bei, wenn man die Maschine ohne USB kauft :?:

  • Hallo,
    So, der Tag neigt sich dem Ende und es ist vollbracht. Beide der StepCraft Maschinen sind fertig aufgebaut und sind probegelaufen.
    Wir hatten während des Zusammenbaus eine WebCam laufen aber leider ging dabei etwas schief und das blöde Ding hat immer ein und das selbe Bild gemacht :(
    Ist aber nicht weiter schlimm, denn durch die genial aufgebaute Anleitung im Lego-Stil, ist der Zusammenbau sehr sehr einfach. Ohne Eile ist der komplette Aufbau in gut 4 bis 5 Stunden zu schaffen.
    Hier mal noch ein paar Bilder welche ich mit der Kamera gemacht habe.


    Einmal soweit alles ausgepackt:


    Beispielseite der sehr gut gemachten Step by Step Anleitung:


    Es ist vollbracht. ie Maschine beim Probelauf mit WINPCNC-Starter:



    Beide Maschinen beim Fotoshooting :) :



    So.. Feuer frei für Eure Fragen


    Grüsse
    Roy und Roman

  • Hallo Roy, hallo Roman !



    Danke fuer die ersten Eindruecke zu den Stepcraft-Modellbaufraesen :!:


    Man hatte uns schon auf der Messe und in einer eMail den sehr einfachen Aufbau bestaetigt, und auch auf der Stepcraft-Homepage wird die Einfachheit dieser Montage beworben.


    Habt Ihr eventuell ein Bild von der fertig aufgebauten Rueckseite einer Maschine ? Auf der Messe war naemlich zu Demonstrationszwecken die rueckseitige Zahnriehmenmechanik inklusive der Umlenkeinheit nebst Endschalter komplett offen, wie man auf einem der von mir hier veroeffentlichten Bildern der Modellbau-Messe bereits ersehen konnte.


    Mich interessiert also, ob die Maschinen hinten ein Abschlussblech oder -deckel besitzen, mit dem auch die Umlenkmechanik mit dem Zahnriehmen verdeckt wird !? Denn irgendwie sollte ja dieser bewegliche Teil vor versehentlicher Beruehrung vorschriftsmaessig geschuetzt sein, nicht wahr ? :huh:

  • Hallo und danke fuer die prompte "Bedienung" !


    Koennt Ihr auch nochmal eine Nahaufnahme von dem Maschinenaufkleber machen ? ( CE TÜV ? )
    Schreibt Ihr eventuell auch noch einen kleinen Bericht zu den Maschinen, oder muessen wir weiter fragen ? ;)


    Die Z-Achse wurde z.B. in ihrer Stabilitaet ( optisch ) hier im Forum bemaengelt.
    Hat sich das wirklich so auch in der Praxis bestaetigt ?


    Erzaehlt doch mal von Euren faktischen Eindruecken...

  • Hallo
    wenn es ein Video gibt, bitte von der Maschine und nicht nur vom Fräser wie der sich dreht.
    Ich weiß nicht wie es den anderen geht, aber für mich ist es schwer Formatierte Texte zu lesen, vor allem dann wenn der Text Farblich markiert ist.
    Gruß
    Wusel

  • Hallo,


    Auf dem Typenschild findest Du das CE Zeichen und die WEEE Nummer.


    Der Maschine liegt auch ein Konformitätserklärung bei. Also alles wie es sein soll.


    Ein Bericht über die Maschien in dem Sinne fällt mir aus zwei Grpünden schwer. Ich bin nicht der geborene Schreiber und schwerwiegender noch was will man da schreiben.


    Ich bin Verkäufer, somit glaubt man mir sowieso nix :D


    Dazu kommt das ich normalerweise Maschinen Baue die mindestens 20x soviel wiegen wie die beiden kleinen. Somit sind meine Masstäbe ganz anderst gesetzt.


    Ich kann aber soviel sagen, das was vom Hersteller versprochen wird, können die Maschinen halten. Für das Geld was die Maschinen kosten, wird es wohl niemand schaffen sich selbst eine vergleichbare Maschine aufzubauen.


    Videos der Maschine sind kein Problem. Das Problem liegt darin das ich diese nicht aufbereiten kann.


    Hatte bisher noch keine Zeit mich mit entsprechender Software zu beschäftigen.


    Aber mal sehen ob ich am WE Zeit finde das EDINGCNC auf der 420er sauber einzurichten und mal ein paar Teile auszufräsen um mir selbst ein genaueres Bild der Möglichkeiten zu machen.



    Grüsse


    Roy

  • Hallo Roy !



    Nun stapel mal nicht so tief. :thumbdown:


    Gerade Du als Haendler und Fachmann, solltest die Vor- und Nachteile, unter Beruecksichtigung der bestehenden Fakten und durch einen Vergleich mit den von Dir bekannten und favorisierten 20 Kg schwereren Maschinen, sachlich vermitteln koennen.


    Danach koennen wir uns ja immer noch alle ueberlegen, ob wir das glauben, was Du uns so "verklickert" hast. ^^


    Als serioeser Verkaeufer solltest Du prinzipiell immer glaubhaft auftreten koennen.
    Zumindest bekam ich hier im Forum von Dir genau diesen Eindruck durch eine Vielzahl Deiner zufriedener Kunden vermittelt.


    Aber genug des "Schleimens"... 8)


    In meinen Augen hast Du einen wichtigen Satz geaussert, der dann wohl auch den Kern des Ganzen getroffen hat.
    Und Du hast es auch so gesagt, dass es nicht abwertend klingt; denn nicht jeder benoetigt eine High-End-Fraese...zumindest nicht am Anfang seiner "Karriere" und auch nicht wenn das Portemonaie temporaer eher aus Zwiebelleder besteht.


    Die Stepcraft-Fraesen duerften das Klientel abdecken, fuer die sie wohl auch gefertigt wurden und zwar fuer Einsteiger und Modellbauer, die mit Materialien arbeiten, die diese Maschinen zufriedenstellend uns ausreichend genau bearbeiten koennen. Was fehlt, ist hier lediglich eine Maschine in der noch zu erwartenden Groesse 600. ^^


    Aber das kommt ja noch... :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!