Sorotec Aluline 1107 mein Vorbereitung auf den Vorruhestand

  • Danke Wilfried,

    Ja genau das möchte ich auch umsetzen ich habe so einen Record-Power mit zwei Motoren bestellt und wollte hmmmmm keine Ahnung mindestens auf 60er oder 80er Durchmesser gehen ich muss mal gucken wie ich das mache . Mein Sohn macht neuerdings ja auf 3D-Drucker der bekommt dann mal was zu tun :) .

    Record-Power mit 2 Motore ist schon was Besonderes. Vom Gefühl her schon etwas überdimensioniert. Mein Wellrohr hat einen Außendurchmesser von ca. 68 mm. Bei 80 mm hast noch bessere Strömungsverhältnisse. Man braucht bloß den Platz auf / über dem Portal.

    Der Schlauch gehört zum Zyklon von Sorotec. Den betreibe ich mit einem normalen kleinen Kärcher. Das ist aus meiner Sicht ausreichend. Das hängt aber von der Größe des Saugschuhes ab und der Nebenluft, die gezogen werden muss.

    Meine Absaugung sieht letztendlich so aus. Das ist kein Hexenwerk:



    Das Unterteil ist abnehmbar. Da kann man dann den Fräser einfach wechseln.

    Hier mal ein Link von der ersten Version mit dem kleinen Schlauchanschluss:

    Absaugschuh klein




    Die Absaugung ist nicht 100-ig. Etwas geht je nach Eintauchtiefe immer daneben. Es gibt auch Lösungen im Web, da geht der Absaugschuh mit der Z-Zustellung mit. Das könnte dann noch besser sein. Ich habe die Teile aus Multiplex gebaut. Die neue Fräse sollte ja auch was zu tun haben. Heute würde ich das auch noch so machen. 3D-Druck würde mir zu lange dauern. 3D Druck gab es damals defacto noch nicht bzw. steckte noch in den Kinderschuhen. Mittlerweile habe ich auch mehrere 3D-Drucker in der Werkstatt. Damit mache ich mir hauptsächlich passende Adapter.

  • Moin, ich hab mal von meiner 0607 Fotos der Absaugung gemacht. micht wundern über der Dreck, hab gerade gefräst

    Hab eine Zeit lang rumexperimentiert bis ich das so hatte wie ich es mir vorstellte. Der feine Staub wird alle, die Späne je nach Grösse abgesaugt.

    Als Sauger ein Dentalgerät mit vorgeschaltetem Zyklon auf Blecheimer.

    Das Nylon rundum ist mit einem Magnetrahmen fest, kann man leicht abmachen je nachdem


  • Das ist ja alles vom Feinsten. Wie zufrieden bist Du mit dem Vorsatzwechsler. Als die Dinger rauskamen wollte ich mir auch einen zulegen. Dann aber kamen in einigen Forum Diskussionen über den Rundlauf auf und ich habe sein gelassen. Gebraucht hätte ich ihn eh nicht, bei dem bisschen was ich noch fräse. Aber haben ist immer besser als brauchen.

  • Ist schon der zweite, der neuere mit Luft nach aussen. Ich bin sehr zufrieden und mit Rundlauf hab ich keine Probleme. Beispiel : ich fräse Gravuren, Texte oder Grafiken auf Schmuck damit. Das kleinste war das Logo von Bayern München 5mm Durchmesser, das ich zum Testen 3 mal durchlaufen liess! Kein Unterschied. Also mir ist das genau genug.

    Das gleiche mit der 4. Achse Ringe aussen, z B die Skyline von Hamburg. Lasse ich immer 2 mal durchlaufen dann sind die Konturen noch besser. Keine Probleme.

    Dass ich den 2. hab kann ich auch erklären. Hab den ersten seit 2015 und der war Ende 22 fertig. Nach 328km Frässtrecke. Dann darf das sein hab ich entschieden zumal Mechatron mir, das ich zur Reparatur eingeschickt hab einen sehr guten Preis für die Überholung der Spindel und den neuen Werkzeugwechsler gemacht hat. Den nächsten Service lasse ich in Zukunft nach 2 Jahren machen. Von mir klare Empfehlung für Mechatron!


    Ich möcht ihn nicht mehr missen, mit 15 Einsätzen bin ich soweit dass ich nix mehr austauschen muss ausser wenn stumpf oder sehr selten abgebrochen..

  • Ist schon der zweite, der neuere mit Luft nach aussen. Ich bin sehr zufrieden und mit Rundlauf hab ich keine Probleme. Beispiel : ich fräse Gravuren, Texte oder Grafiken auf Schmuck damit. Das kleinste war das Logo von Bayern München 5mm Durchmesser, das ich zum Testen 3 mal durchlaufen liess! Kein Unterschied. Also mir ist das genau genug.

    Das gleiche mit der 4. Achse Ringe aussen, z B die Skyline von Hamburg. Lasse ich immer 2 mal durchlaufen dann sind die Konturen noch besser. Keine Probleme.

    Dass ich den 2. hab kann ich auch erklären. Hab den ersten seit 2015 und der war Ende 22 fertig. Nach 328km Frässtrecke. Dann darf das sein hab ich entschieden zumal Mechatron mir, das ich zur Reparatur eingeschickt hab einen sehr guten Preis für die Überholung der Spindel und den neuen Werkzeugwechsler gemacht hat. Den nächsten Service lasse ich in Zukunft nach 2 Jahren machen. Von mir klare Empfehlung für Mechatron!


    Ich möcht ihn nicht mehr missen, mit 15 Einsätzen bin ich soweit dass ich nix mehr austauschen muss ausser wenn stumpf oder sehr selten abgebrochen..

    Du fräst ja ordentlich viel. Ist das beruflich?

    Hab mir jetzt mal wieder die Seite von Mechatron angeschaut. Jetzt weiß ich auch warum Du 2 Halter an der Spindel hast.

    Wieviel Luft wird in der Praxis verbraucht? Hast Du den Kompressor immer am Laufen oder reicht der Speicher von z.B. 24 l bei einem Fräsjob über z.B. 4 Stunden mit 5 Werkzeugwechsel, ohne das der Kompressor zuschaltet wenn keine weiteren Verbraucher dran sind? Man könnte den Druck ja vielleicht bei 10 bar einstellen. Der Mindestdruck ist mit 6 bar angegeben. Bei mir müßte der Kompressor im gleichen Raum stehen. Das wäre mir auch bei einem Silentkompressor zu laut. Normalerweise würde ich mit max. 3 Werkzeugwechsel auskommen.


    Bei soviel Automation verwendest Du sicherlich auch eine automatische Nullpunktsuche für die Kanten oder? Was nimmst Du dafür einen Kantentaster?

  • Ich hab erst einen 20l Dentalkompressor gehabt, der allerdings recht oft ansprang. Den habe ich letztes Jahr gegen einen grösseren Dürr-Dental 3-Zylinder mit Trocknung und allem getauscht weil ich beim Preis nicht nein sagen konnte. Tank ist wenn ich mich nicht irre 100 oder 120 Liter gross. Beide waren relativ leise, wenn die Fräse lief fiel der Krach nicht mehr auf. Trotzdem hab ich das Ding im anderen Keller stehen wegen des Platzverbrauchs und da ich eh den Keller komplett mit Luft versorgt habe wars also egal. Der Kompressor steht auf 5,5 Bar und ich habe einen Druckverdoppler von Festo mit kleinem 5l-Tank nur für den Werkzeugwechsler zwischengebaut, das klappt super. Die meiste Luft wird eh fürs kühlen/schmieren verwendet. Diese Festoteile gibts ab und zu wenn man aufpasst für kleines Geld zu kaufen, Tank aus einem alten Feuerlöscher reicht auch. Wenns interessiert mach ich gerne mal n Foto. Die Luft reicht für alles bequem aus auch für meine selbstgebauten Pneumoschraubstöcke und Klemmen. Hab noch nie aufgepasst in welchen Abständen der Kompressor anspringt. Oft ist es nicht am meisten wohl wenn ich Alu mit Schmierung, Luft und viel Werkzeugwechseln arbeite.

    Das meiste was ich fräse ist Hobby, wenn man es genau nimmt eigentlich fast alles :) aber ich kann ja mit 75 nicht Däumchen drehend auf den Tod warten. Langeweile hab ich jedenfalls keine. Nur mehr Platz könnt ich brauchen, 80qm sind einfach zu wenig, wovon schon 40 meine Goldschmiedewerkstatt einnimmt.

  • Wenns interessiert mach ich gerne mal n Foto.

    unbedingt Bilder ;)

    Und nein Däumchen drehen geht nicht :)


    Nur mehr Platz könnt ich brauchen, 80qm sind einfach zu wenig, wovon schon 40 meine Goldschmiedewerkstatt einnimmt.

    Ja Platz ist echt ein Problem meine 15qm Räumchen quillt schon über ich bin froh das die eine Wand zur Garage geht da kann ein paar Löcher rein machen wo ich Schläuche von der Absaugung,Druckschläuche usw durch bekomme :)

  • Hier die Fotos - immer noch dreckig, bin noch am fräsen..

    Bild 3: Da habe ich 7,5 kg Magnete ins Pom eingesetzt, das zieht den Wechseleinsatz sehr schön raus. Material ist POM 2-teilig

    Vor dem Wechsel wird die Ablagestelle erst sauber geblasen.

    In dem weissen Teil unter dem Wechsler hab ich noch 2 Streifenlaser zum Positionieren


    cnc-area.de/index.php?attachment/17380/cnc-area.de/index.php?attachment/17381/

  • Nicht schlecht, 15 Wechseleinsätze ist schon heftig.

    Bild 3: Da habe ich 7,5 kg Magnete ins Pom eingesetzt, das zieht den Wechseleinsatz sehr schön raus. Material ist POM 2-teilig

    Du meinst, der Wechseleinsatz wird in die Wechselposition eingezogen und festgehalten?



    Zitat

    In dem weissen Teil unter dem Wechsler hab ich noch 2 Streifenlaser zum Positionieren

    Meinst Du mit "weißem Teil" den Halter für die Absaugung an der Spindel bzw. den Wechsler?

    Den Laser Laser nimmst Du nur als Orientierung oder?


    Was hast Du in dem grauen Kasten hinter dem Wechsler versteckt?


    Mal noch so nebenbei. Du fräst ja sehr viel. Wie oft schmierst Du die Linearführungen und die Kugelumlaufmuttern im Jahr ab?

    Hat Sorotec das so gelöst, dass man zum Abschmieren nicht abbauen muss?

  • zu den Magneten: Ja - gibts passend bei Supermagnete.de

    Zu dem Pom am Fräskopf: Auch ja

    In dem grauen Kasten steht die 4. Achse, danit sie nicht so verdreckt, wird bei Bedarf auf die Nutenplatte geschraubt

    zum Schmieren: Da ist leider keine Zentralschmierung - ich warte immer nich dass Sorotec mal was passendes anbietet. Vielleicht liest Roy ja hier mit und macht was. Ich warte bestimmt nicht als einziger darauf. Es gibt zwar Firmen die Zeugs anbieten aber bis man da alles passende hat 🤷‍♂️

    Die gut zugänglichen Schmienippel fette ich wenn meine Fingerspitzen meinen es wäre Zeit und an der Z- Achse wo man auseinanderbauen müsste nutze ich gutes Schrühöl von Würth. Bis jetzt hat sich in den 8 Jahren nichts verschlechtert.

  • Moin Moin,

    ich habe die Spindel soweit erst mal zum laufen gebracht :)

    wo ich mich noch etwas schwer tue ist das Ganze soweit anzuschließen das ich das über Estlcam steuern kann …

    Video Spindel

    Dort findest du eine gute Erklärung. Is glaub sogar der gleich FU, bzw. gleiche Parameter Benennung, bin da aber nicht sicher. Das muss du prüfen.


    Bdw. Ist das Kabel zur Motorspindel nicht geschirmt? Das solltest du dann aber nachhohlen.


    Den Moterhalter soll man ja laut CNC-EMS andersrum montieren, also die Schrauben auf der rechten Seite, aber ob das wirklich eine Auswirkung hat, kann ich mir nicht vorstellen, zumindest nicht bei unseren Fräßkräften.


    Gruß

    Daniel

    CAD: QCAD

    CAM: Estlcam

    CNC: Planet-CNC TNGv2

    Maschine: m-hoch-5 PFM 2.6

  • Hallo in die Runde! Ich bin freudig erstaunt, wie sich die Wege zur Fräserei doch gleichen. Erstmal vielen Dank für den Super Bau-Bericht!

    Ich selbst habe mir kürzlich eine Alu-Line 1110 Gantry geleistet. Ich bin ja noch berufstätig und bau auch mein Haus um , also dauert es mit der Fertigstellung noch eine Weile. Aber das gibt mir die Möglichkeiten, zu lesen und zu lernen.

    Wie bin ich zur Fräserei gekommen? Ich bin Schlosser / Instandhalter und seit langem als Stahlbauer unterwegs gewesen. Irgendwann muss man eben kürzer treten. Also hab ich die Gelegenheit genutzt, einen CNC-Kurs zu machen. Da wurde ich "infiziert" vom Fräs-Virus. Nachdem ich mir eine "/420er Stepcraft geholt hatte, wuchsen die Ansprüche . Gesucht, verglichen und schon fast für Stepcraft entschieden, aber, es gab und gibt für mich zu viele Contras. Also weiter geschaut und letztendlich in die Alu-Line verguckt. Meine Sorotec bekommt Closed Loop 3NM verbaut, 2 X-Antriebe und eine 2,2 KW Spinogy X22 . So das in groben Zügen. Ich bin ja auch noch im Sorotec-Forum unterwegs. Habt eine schöne Woche!

    Ronald

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!