Heidenhain TNC355 Werkzeug-Längenkorrektur

  • Hallo Zusammen,


    ich habe mir eine Kunzmann UBM1 Fräsmaschine gekauft.





    Die Steuerung ist eine Heidenhain TNC355.


    Ich habe eine Frage zur Werkzeuglängenkorrektur in der Anzeige.


    Jetzt zu meiner Frage:


    Ich arbeite mit 2 Werkzeugen T1 und T2 in meinem Programm.


    Der Zentrale Werkzeugspeicher ist aktiviert im PGM 0%


    T1= Schruppfräser 10mm


    T2= Schlichtfräser 10mm


    T1 ist mein Nullwerkzeug ( ist im Werkzeugspeicher mit L=0 angegeben )


    T2 ist um -10mm kürzer ( ist im Werkzeugspeicher mit L= minus -10 angegeben )


    Wenn ich mit dem Werkzeug T1 auf der Werkstückoberkante Z 0mm fräse zeigt mir die Anzeige im Programmablauf in Satzfolge Z=0mm an.



    Wenn ich mit dem T2 auf der Werkstückoberkante Z = 0mm fräse zeigt mir die Anzeige Z= minus -10mm an.



    Das T2 Werkzeug müsste eigentlich in der Anzeige auch Z=0 Anzeigen.



    Er fräst zwar auf der richtigen Z Höhe richtig aber er zeigt es mir in der Anzeige falsch an.



    Das ist verwirrend und gefährlich finde ich.



    Kann man daran was ändern damit es korrekt angezeigt wird.



    Kennt sich jemand mit der TNC355 Heidenhain aus ?



    Über eine Hilfe wäre ich sehr dankbar.



    Schöne Grüße aus Bayern.

  • Christian

    Hat den Titel des Themas von „Werkzeuglängenkorret“ zu „Heidenhain TNC355 Werkzeug-Längenkorrektur“ geändert.
  • Da gibt es keine Abhilfe. Die Steuerung ist meines Wissens zu alt, um die realen Werte anzuzeigen. Das geht erst ab tnc360.

    Aber da du dieses Thema auch in der Industry Arena gepostet hast, gibt es vielleicht doch noch eine Lösung. Wie rufst du denn die Werkzeuge auf? Über Tool Call?

  • Hallo Ingolf,


    ne das stimmt so nicht Ingolf!!!


    Da wird von Heidenhain gar nichts registriert und freigeschaltet. Heidenhain updatet mir den Softwarestand nicht. Wie kommst du drauf ????


    Und das hat auch nichts mit der Seriennummer bzw. mit der Maschinennummer von Maschinenhersteller KUNZMANN zu tun.


    Ich bekomme einen Satz EPROMs NC 243 120-04 mit der aktuellen Software.


    Diese muss ich in die Heidenhain Steuerung sprich in die Logikeinheit einbauen.


    Zuvor werde ich aber mit der Maschine eine Sicherung wegen den Maschinenparametern machen. Dazu brauche ich noch die Software TNCremo für die externe Datenübertragung zur Sicherung bzw. für das Backup für den alten Softwarestand 237320 11


    Wenn ich den neuen Softwarestand 243120 04 geupdatet habe sind alle Maschinenparameter gelöscht und weg. Da muss ich sehr vorsichtig sein.


    Diese MP muss ich dann wieder neu in die TNC355 einlesen.


    Ich hoffe das klappt dann auch alles mit den PLC-Daten vom Maschinenhersteller KUNZMANN.


    Ich bin gespannt ob das mit dem neuen Softwarestand funktioniert.


    Wenn ich den neuen Softwarestand 243120 04 habe dann funktioniert auch der Maschinenparameter MP91 für die Werkzeuglängenkorrektur vom Werkzeug für die Anzeige. Dann wird die Längendifferenz vom Werkzeug verrechnet und der richtige Wert angezeigt.


    Schöne Grüße Christian

  • Ingolf ich halte dich am laufenden und berichte.


    Ich suche gerade die Steuerung ( Heidenhein Logikeinheit goldener Kasten ) an der Fräsmaschine.


    Im Schaltschrank ist sie nicht. Und hinten am Bedienpult auch nicht.


    Schaltschrank



    Bedienpult




    Weiß jemand wo die Heidenhain Steuerung an der UBM1 KUNZMANN Fräsmaschine verbaut ist ?


    Bitte um Info.


    Danke

  • Wenn es der Allgemeinheit interessiert, dann kannst du gerne alle auf dem Laufenden halten und berichten. Ich habe das jahrelang beruflich gemacht und weiß eigentlich darüber Bescheid.

    Jetzt habe ich aber damit abgeschlossen. Wenn du schon die Beiträge aus der Industry Arena hier zitierst, dann frag da mal auch weiter. Da sind soviel Heidenhainis unterwegs, die sich auskennen. Ich war mehr für Siemens unterwegs.

    Also Heimerl ....viel Erfolg

  • Servus Ingolf,


    ich habe die Heidenhain Steuerung ( Logikeinheit ) gefunden.




    Ich musste das vordere grüne Frontblech abschrauben und dahinter war die Steuerung.


    Es ist der goldene rechte Kasten.


    Jetzt muss ich rausbekommen ob das mit dem neuen Softwarestand 243120 04 funktioniert.


    Das mit dem EPROMs und den PLC-Daten habe ich auch noch nicht so ganz kapiert.


    Gruß Christian

  • Ich würde alles so belassen wie es ist. Man gewöhnt sich an alles.

    Eh du da noch die SPS b.z.w. PLC zerschiesst, wird das der beste Weg sein. In der PLC sind alle Funktionen programmiert, die zum Ansteuern der Maschine gebraucht werden.

    Ohne dich jetzt anzugreifen...denk mal an deine Themen über Mach3. Und Heidenhain ist noch ein paar Stufen höher.

    Was macht eigentlich deine Drehmaschine mit angetriebenen Werkzeugen?

  • Wenn es nur darum geht, die aktuelle Position anzuzeigen, kann man übrigens auch mit der ENT Taste durch mehrfaches drücken dieser, auch auf Soll oder Ist Position umschalten, so wie auch den Restweg anzeigen lassen. Zum einfahren eines Programms sollte das ausreichend sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!