Beiträge von NC_Jupp

    Hallo Andreas,

    teste mal folgendes

    G10 L20 P#5223 Z0

    damit setzte G54 Z0 wert, ich setze vorher noch G92.1 um einen eventuellen G92 versatz zurückzusetzen.

    Mit dieser Variante wird das aktuelle koordinatensystem ausgelesen und der Z0 wert in dieses geschrieben.

    G10 L20 P#5220 Z0


    Statt der "0" kannste auch die Tasterhöhe eintragen.

    Viel erfolg damit


    Gruß

    Josef

    Hallo Roy,


    ich habs halt anders gelernt.
    Der Maschinennullpunkt ist für mich eine ecke des Tisches.
    X und Y fahren zum referenzschalter in richtung 0, während Z in Positive richtung fährt, also nach oben.
    X und Y werden auf 0 gesetzt, Z ist der abstand spindelnase zum Tisch (zb +200).
    Dies gilt natürlich nur für G53.


    Ich habe EddingCNC so eingerichtet und bin sehr zufrieden damit.


    Gruss Josef

    Hallo,


    beim referenzieren aller Achsen liegt die ursache im Macro.
    ;Home all axes
    sub home_all
    gosub home_z
    gosub home_y
    gosub home_x
    gosub home_a
    gosub home_b
    gosub home_c
    ;in der Folgenden zeile steht im orginal für Z 0 drin, daher fährt die Achse in G53 runter auf den Tisch.
    G53 G01 X0 Y0 Z200 F1000; Achse X, Y und Z auf 0 Fahren
    msg"Referenzierung fertig"
    ;homeIsEstop on ;diese Zeile Einkommentieren wenn Refschalter = Endschalter
    m30
    endsub


    Gruss Josef

    Hallo exxe,


    die vorgänger Deiner endstufen mit Motoren (Zebotronik)habe ich seit Jahren gebraucht im Einsatz, bis dahin einwandfrei.
    Ich habe auch für X und Y gleiche und für Z eine andere Endstufe.
    Die Schrittwinkeleinstellung kannste an den Lötbrücken erkennen (Siehe Beschreibung).
    Das Thema Schrittauflösung word im Forum ausführlich behandelt, einfach "schritte" als Suchbegriff eingeben.


    Falls Du mehr info's brauchst schicke eine PN, dann können wir mal Telefonieren, oder Du kommst mal rüber, ist ja nicht weit.


    Gruss
    Josef

    Hallo Thorsten,


    auch ich nenne dieses Handrad mein eigen.
    Da ich mit 16 KHz fahre sind keine Probleme aufgetreten.
    Habe auf 32 KHz umgestellt, bei einigen Testfahrten gab es keine Probleme.
    Am wochenende werde ich wieder Fräßen, sollte ich etwas feststellen melde ich mich.
    Falls Du eine USB verlängerung benutzt, versuche es mal ohne, bei mir gab es Probleme mit dem Verlängerungskabel.


    mfg
    Josef

    Hallo Thomas,
    aktuell habe ich eine Messeinrichtung fertiggestellt.



    Nachdem X und Y angefahren sind, übertrage ich die die versatzmaße zur Spindel mit G92 über Hotkeys an die Steuerung.
    Die Messeinrichtung wird einfach in die Führung eingehangen und geklemmt, damit ist die wiederholgenauigkeit gegeben.



    mfg
    Josef