Beiträge von Delle

    Hallo PFE 1000 Besitzer,

    Ich bin mit meiner eigentlich sehr zufrieden.

    Aber ich stelle immer wider fest das es Ungenauigkeiten gibt wenn ich ganz rechts oder links eine Bearbeitung mache.

    Ich habe auch festgestellt das sich die X Achse leicht verzieht wenn man an den rendern arbeitet.

    Ich überlege ob man der Maschine nicht 2Spindeln an der yAchse verbauen sollte.

    Nur wie??

    Ich dachte an zwei Optionen

    bei BZT anfragen ob die die Teile anfertigen die dafür notwendig sind. Wird dann wohl vierstellig was nicht sein muss.

    Oder ob man sich die teile selber besorgt und die Gewindestange und Mutter nachkauft.

    Wie denkt ihr darüber??

    Hallo was willst du mit diesem dünnen Blech??

    wenn du das richtig machen willst dann musst du Klotzen und nicht kleckern.

    Ich habe mir eine 20mm Aluplatte die plangefräst ist an meine Zchse gebaut. (Gugstdu Bilder)

    Dafür habe ich die Maße von den löchrn die oben und unten notwendig sind abhgenommen und durch gebohrt.

    In die unteren Löcher müssen natürlich gewinde rein

    Das ganze sitzt dann ziemlich gut.

    und ich bilde mir ein das es noch etwas an genauigkeit gebracht hat. (Die Z achse ist etwas steifer geworden)

    Insgesammt bin ich mit meiner PFE1000PX sehr zufrieden.

    Ich habe auch die dicken T Nutenplatten und eine sehr ebene Fläche.

    ich hatte überlegt die Plan zu fräsen aber für meine arbeiten völlig überflüssig.

    weil die eigendlich ziemlich eben sind.









    Schön, aber das nutzt mich leider nix, da da quer das Werkzeugmagazin ist..


    Gruss Dieter

    Hi Dieter,

    dann währe die Lösung mit dem komplettvorhang für Dich wahrscheinlich die richtigere!?

    Oder man müsste den Schmutzfänger wie bei mir weiter nach hinten versetzten, wenn das Portal dann über das Magazin fährt dann der Schmutzfänger drüber weggeht.





    EDIT: irgendwie schaffst du es diene Antwort vor meine Frage zu Posten:/???

    Vielleicht musst du mal deine Systemzeit Synchronisieren oder die Foren soft hat ein Bug??

    Hi Sebastian,

    ich habe die Erfahrung gemacht dass dieses PVC material sämtliche Kleber zerstört.

    Die Weichmacher in dem Material sind dafür verantwortlich.

    Ich hatte dieses Material mit doppelseitigem Klebeband hinten als schmutzvorhang an mein Portal geklebt.

    Das hat auch funktioniert nur nach ein paar Tagen ist es abgefallen und der Kleber war nur noch eine schmierige Masse.

    Ansonsten sehr ordendlich umgesetzt:thumbup:




    EDIT: ich hatte mir überlegt auch so ein Vorhang zu machen weil ich das ganz gut finde.

    Ich habe es aber wieder verworfen und nur ein Streifen an mein Portal gemacht aber diesmal geschraubt.

    Hi Mathias,

    über diese Lösung hatte ich auch schon mal nachgedacht, bin aber unsicher das ich das hinkriege. Ich wüsste auch nicht wie das in CNCGraf gehen kann. Man kan Makros Programmieren, da habe ich mich aber noch nicht mit befasst. Ich werde wohl bei meinem jetzigen vorgehen bleiben.

    Die Sauger zeichne ich in meiner Zeichnung mit ein auf einem eigenen Laier.

    Dann bekommt die Opferplatte Taschen für die Sauger und fertig.

    Es ist dann nur etwas fummelig das Werkstück an die richtige Stelle zu bekommen.

    Hi

    ist wohl genau wie Du sagst.

    Je mehr ich suche je mehr komme ich zum Schluss dass es aussichtslos ist.

    Nur das Herzstück Galvo Scennermotore mit Treiber Elektronik geht schon nicht unter 200€.

    Für ein selbstbau bräuchte man noch Laserdiode Gehäuse irgend eine Soft und Hardware damit die Grafiken angezeigt werden und und…. Fertige Projektoren Minimum 2000€

    Hallo,

    gibt es hier jemand der sich schon mal damit beschäftigt hat?

    Ich wünsche mir eine Projektion meiner in CNCGraf geladenen Zeichnungen auf meinem Maschinentisch. Insbesondere würde ich gerne meine Sauger projizieren.

    Leider finde ich im Netz nix für die Hobbykasse nur Profigeräte mit samt Software für mehrere K€.

    Das ist in akzeptabel für mich.

    Vielleicht hat ja jemand sowas in Betrieb und könnte mal Berichten. Oder einer hat ein Link zu einem Bezahlbaren System oder einer Bauanleitung.

    Würde mich über jeden Post freuen.

    Hi


    Na dann hast Du ja richtig Power. Wenn Du so viele Saugstellen hast dann brauchst du die auch. Die Metabo macht auch einen guten Eindruck ist nur leider ein bisschen wenig Leistung für diesen Kurs. Ich kann mich entsinnen das wir so eine Ähnliche Anlage mal in einer Schreinerei hatten. Den Behälter lehren und wieder dran bauen war etwas fummelig, und wenn der nicht richtig dran war hat das Ding falsch Luft gezogen und den Plastiksack nach oben gesogen. Aber Du hast dich ja für eine andere Anlage entschieden.

    Hi,

    ich habe mal ein bisschen geschmökert.

    Das Alarmrelais kann man so einstellen das es nur schaltet wenn ein Alarm ausgegeben wird (Handbuch Seite 220). Damit hättest du einen Öffner oder Schließer wenn der FU auslöst und ein Alarm gibt.

    Man muss dann in C036 null einstellen. Wenn man das Relais dann in den Not-aus kreis einbindet würde bei jedem Alarm dann ein Not-aus ausgelöst, ob das sinnvoll ist weiß ich nicht. Es gibt noch die Funktion „Null-Hz-Drehzahl-Erkennungssignal (NHDE)“ dann Schaltet das Relais wenn die Spindel Steht oder bei einer Definierten Drehzahl (C063). Dann würde bei jedem Spindel Stopp ein Not-aus ausgelöst, was auch nicht sinnvoll ist. Man kann das NHDE auch einer intelligenten Ausgangs Klemme (11 oder 12) zuordnen und an dem Ausgang ein weiteres Relais mit externer Stromversorgung anschließen. Dann könnte man die Kontakte von beiden Relais Parallel oder in Reihe schalten je nach dem was man braucht Öffner oder Schließer. Dann gäbe es erst einen Not halt wenn ein Alarm gegeben wird und die Spindel steht.

    Leider gibt es im Handbuch noch den Hinweis „ACHTUNG: Die am Antrieb verfügbaren Digitalausgänge dürfen nicht als Sicherheitsbezogene Signale betrachtet werden (Im PDF Seite 17).

    So könnte ich mir das vorstellen, ich werde das mal Testen, dieses Alarmrelais ist noch anders konfigurierbar. Vielleicht kann man es auch so einstellen das es nur schaltet wenn beide Bedingungen erfüllt (Alarm und null Herz) sind. Ja es ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Man muss sehen.

    Hallo Mathias,

    die Anlagen mit dem Jutesack sind Dreckschleudern.

    Ich habe mir für meine jetzt eine Filterpatrone besorgt,

    ich musste alle naselang den ganzen Feinstaub immer weg saugen weil alles eingestaubt war.

    Mit der Patrone hat sich außerdem die Suagleistung dramatisch gesteigert.

    Den heip um den Krach kann ich nicht ganz nachvollziehen. Spätestens wenn Späne fliegen wird’s doch Eh laut.

    Also ich trage immer Gehörschutz.


    Brauchst Du wirklich so viel Leistung? Für son paar Frässpäne reichen schon 550W aus.

    Mehr Leistung braucht man eigentlich nur wenn mehrere Saugstellen gleichzeitig arbeiten müssen.

    Wenn ich kleine Sachen mache mit kleinen Fräsern mache ich die Absaugung gar nicht an gehe dann hinterher nur schnell mit dem Sauger drüber.

    Bei mir habe ich ein Y Stück mit Schieber in der Saugleitung wo ich dann umswischte Säge oder Fräse. Gleichzeitig läuft bei mir nichts.









    Ja Ja ich weiß ich muss wieder saubermachen;)

    Hallo Dieter,

    laut Handbuch soll die Stromzufuhr des Fus während der Motor Läuft auf keinen Fall unterbrochen werden.

    Das Gerät kann dabei beschädigt werden. CNC Graf schaltet das PWM Signal zuverlässig ab bei Not halt.

    Bei mir hat der FU ein separater ein Schalter weil ich finde das der Fu nicht immer an sein muss.

    Den alten Chinafu habe ich auch zum WZW ausgeschaltet weil ich mich dann sicherer gefühlt habe.

    Mit dem MX2 mache ich das nicht weil im Handbuch steht das man den FU nur alle 3min ein aus schalten soll.

    Dafür werde ich noch den „ Sicheren Stopp“ einrichten. Muss mich nur noch mit der Programmierung auseinandersetzen.

    Ebenso soll bei einem Fehler des FUs die Maschine sofort anhalten. Nicht, dass der Motor stoppt und die Fräse fröhlich weiterfährt und dann ....

    Hi ,



    nee hab ich noch nicht. Man muss dafür das eingebaute Relais benutzen und dafür konfigurieren. Ich habe noch nicht geblickt wie das geht das es nur dann schaltet wenn der FU auslöst. Wenn ich das richtig verstanden habe schaltet das Relais immer wen de Fu eingeschaltet wird. Das würde bedeuten wenn der Fu aus ist steht ein Not halt an also müsste ich den FU immer auch mit der Steuerung einschalten. Ich möchte aber den FU nicht Immer an haben.

    Hallo Sebastian,

    ja es ist für mich bei jeder Bremsung immer wieder beeindrucken wenn der Motor von 24000 auf null in 0,5sek steht. Den Hauptvorteil sehe ich bei einem Nothalt! Richtig heiß wird der Wiederstand wohl nur bei Aufzügen oder ähnlichen Anwendungen. Und ich kann jetzt mit einem 8ter Bohrer mit 3000 u/min holz bohren. Versuch das mal mit den mitgelieferten Chinafus. Hattest du Probleme bei den Einstellungen? Ich war etwas überfordert mit den 400 Seiten Handbuch. Es hat mich ein Motor und ein FU gekostet.;( Aber jetzt mit Roys Unterstützung läuft es. Kommt davon wenn man alles ohne Hilfe auf eigene Faust machen will @^-^@ .

    Hallo Nochmal,



    also ich habe mich heute nochmal getraut den Fu einzuschalten.
    Ich habe ihn in den Überwachungs-Betriebsmodus geschaltet und den Testlauf erfolgreich ausgeführt.



    Die spindel lässt sich durch verändern der Frequenz in f001 einwandfrei in der Drehzahl steuern.
    Damit entfällt die Frage nach dem Überwachungs-Betriebsmodus.


    Bleibt nur noch die Frage nach der ungeklärten kommastelle in b090 ich würde gerne die empfohlenen 10%
    einstellen. Wenn ich davon aus gehe das 10,0 100% sind wäre ich mit 1,0 wohl richtig. Aber solange
    ich nicht genau weiß ob das richtig ist nehme ich den Fu nicht voll in Betrieb.


    Also quäle ich mich weiterhin durch die Handbücher 400 Seiten + Kurzinbetriebnahme 46 Seiten und warte ob ich hier Hilfe bekomme.

    Hallo,
    Ich bin dabei meinen MX2 AB015E einzurichten aber es gibt viele Fragen, Ungereimtheiten und Wiedersprüche in dem Handbuch.


    z.b hier ein Auszug: Schalten Sie die Spannungsversorgung nicht mehr als einmal alle 3 Minuten
    ein und aus. Anderenfalls kann der Frequenzumrichter beschädigt werden.


    Und dann heißt es: Durch Ein-und Ausschalten
    des Frequenzumrichters schaltet dieser in die Überwachungs-Betriebsart
    und zeigt den Wert für D001 (Ausgangsfrequenz) an.


    Wenn ich jetzt den FU schalte mache ich das nur mit gemischten Gefühlen,
    ich habe ihn Trotzdem einmal aus und eingeschaltet aber
    in die Überwachungs-Betriebsart bin ich nicht gekommen.


    Also meine erste Frage: Wie komme ich in die Überwachungs-Betiebsart?



    Dann alles konfigurieren für das Autotuning. Hier wider Auszüge aus dem Handbuch:
    Befolgen Sie bei Verwendung der Autotuning-Funktion die unten stehenden Anweisungen.


    6. Die Einstellung für die Gleichstrombremsung (A051 = 00) und die Auswahl einfache
    Positionierung (P012 = 00) müssen deaktiviert werden, anderenfalls werden die
    Motorkonstanten nicht richtig gemessen.


    Das ist klar und stellt kein Problem dar.



    Aber was ist hiermit gemeint??


    7.Die ATR-Klemme (52: Drehmoment-Sollwerteingabe aktivieren) muss deaktiviert
    werden, anderenfalls werden die Motorkonstanten nicht richtig gemessen.
    Ich weiß nicht wo ich das kontrollieren kann und gegebenenfalls einstellen muss.



    Bisher habe ich folgendes für meine Chinaspindel eigestellt:



    A003 und 004 = 400 Hz
    A044 =3
    A051 =0 wird nach Autotunig auf 1 Gesetzt
    A082 =220V
    B012 = 6A
    H003 =1,5 KW
    H004 = 2
    B090 = 1,0 hier ist auch ein Problem der Wert soll von 0-100% eistellbar sein bei mir ist
    aber eine kommastelle drin und ich kann nur von 0,0-10,0 einstellen.
    B095 = 2
    B096 = 340V
    B131 = 380V


    Ich hoffe es kann mir jemand helfen



    Vielen Dank
    für eure Antworten.

    Ach so,



    Dankeschön Dieter.


    Das gefällt mir ganz sehr, müsste ich mal drüber nachdenken wie das bei mir gehen könnte.
    Wenn ich ohne Absaugung Fräse klemme ich immer ein Brett an, das der Dreck nicht so weit fliegt.