Beiträge von DJ-Bino

    Hallo Jürgen,


    Hier ist der aktuelle PostProzessor für cncGraf V7 und NC-Easy V5

    Alle Neuerungen von Aspire11 sind mit eingebaut.


    Bitte wie immer vorsichtig einfahren und testen.

    Den PP bitte in den Ordner kopieren.

    C:\ProgramData\Vectric\Aspire\V11.0\My_PostP


    Damit kannst du dann auch alle neuen Funktionen wie Anfahren im

    Helix und der gleichen benutzen.



    Nachtrag: Bitte unbedingt eine Rückmeldung hier geben wenn alles funktioniert damit

    andere nicht vor dem selben Problem stehen und lange suchen müssen.


    Wenn du eine 4. Achse ( Drehachse ) benutzt dann brauchst du extra PP's

    Die kann ich aber dann wen dieser hier gut funktioniert leicht anpassen.


    Gruß Dieter

    Hallo Jürgen,


    Nein dieser PP ist eigentlich von mir.

    Vectric hat aber den von Frank Fietz

    immer noch dabei. Und einen uralten ;(


    Wenn du willst überarbeite ich dir meinen Originalen für die

    neue Aspire 11 Version. Der Alte V2 nutzt nicht alle neue Funktionen.


    Gruß Dieter

    Hallo Jürgen,


    NC-EASY(V2) AWW Kreise (mm) (*.NC) ist der richtige PP !!


    Bei einem Wechsel auf EdingCNC würdest du auch einen neuen

    Controller von EdingCNC brauchen. Wenn du aber sonst zufrieden

    mit cncGraf bist und nicht unbedingt eine 5. oder 6. Achse benutzt

    sowie Zyklen würde ich dabei bleiben. Die Kosten für die neue Hardware

    ( EdingCNC Platine und Zubehör ) liegen je nach dem zwischen ca.

    300€ bis 700€ für die Verrsatil 1300.


    Das drehen der Werkstücke kannst du auch im Aspire erledigen.


    P.S.

    Ich würde Michael Boenigk anschreiben oder anrufen und ihn fragen

    ob die Option zum drehen der Werkstücke wieder einbauen kann.


    Der ist normal offen für Anfragen und reagiert auch immer sehr schnell.


    Nachtrag:

    Welcher Version benutzt du ( standard lite oder Pro )

    Hast du den kleinen Controller ?? Nur der ganz große

    hat die Option des DAC. Ich bin etwas irritiert.


    Außerdem hat Michael mittlerweile Preise jenseits von gut und böse :(


    Gruß

    Dieter

    Hallo Jürgen,


    cncGraf benutzt neben der DIN ISO 66025 seine eigenen

    nicht DIN konformen Befehle. Makros und Zyklen entsprechen

    auch keiner der üblichen DIN Normen. Das war damals der Grund

    für mich zu EdingCNC zu wechseln.


    Ich möchte hier nicht cncGraf schlecht reden. Michael Boenigk

    macht einen sehr guten Job und ist auch immer sehr hilfsbereit.

    Ich für meinen Teil habe aber gewechselt weil ich eine Industrienahe

    Steuerung haben wollte die auch alle Standardzyklen beherrscht.


    Du kannst den Postprozessor benutzen, der mit Aspire 11 ausgeliefert wird

    es gab etliche Veränderungen und neue Postprozessoren.


    Gruß

    Dieter

    Hallo Uli,

    die Beschreibung von Max Frey kenne ich.

    Bitte nicht G98 und G99 vergessen mit in den Zyklus zu schreiben.

    G81 G99 X... Y... Z... A... B... C... R... L...1.


    Das ist wichtig für die Berechnung der Rückzugebene. Ich verwende

    ausschließlich G99. Dann wird der Rückzug bis auf den angegebenen

    Wert im Parameter R gefahren. (Also Startposition plus R-Wert )


    Gruß Dieter

    Ja Dieter, aber ohne mein Zutun....man hat mich einfach zum Opa erklärt.=O

    Ich habe das Handbuch auch gesehen...war alles auf Englisch...wozu die erweiterten Achsen?

    Und die Adresse P ...steht wohl noch für Verweilzeit.

    Hallo Ingolf,

    es tut mir natürlich sehr leid, dass man dich ungewollt zum OPA gemacht hat (:saint:)

    Ja das Handbuch ist International gehalten. ( Auch noch nicht in gendergerechten Sprache ) :D:D


    Die erweiterten Achsen sind dabei damit du auch deine Drehachse oder Tisch u.s.w. positionieren

    kannst. EdingCNC kann ja 6 Achsen ansprechen. P steht für Verweilzeit.


    Bert hat sich damals nach langen Gesprächen dazu bereit erklärt, alle Standard-Zyklen Fanuc konform

    zu implementieren. Auf diesen Grundzyklen bauen ja auch alle anderen Hersteller auf. Heute kocht aber

    jeder seine eigene Suppe.


    Man kann also sagen, die Zyklen entsprechen den DIN ISO 6625 Standard Zyklen.


    Gruß Dieter

    Hallo Uli,

    das ist einfach.


    A,B,C sind die erweiterten Achsen.

    R ist die Rückzugebene und L steht für die Anzahl der Wiederholungen.


    Die Zyklen entsprechen denen der Fanuc Steuerung.


    @Ingolf

    Wie war das nochmal ? Du bist schon OPA habe ich das richtig verstanden ? :P:P

    :saint:


    Nachtrag:

    Die ganzen Zyklen sind alle sehr gut im Handbuch von USBCNC / EDINGCNC beschrieben.

    Ab Seite 151 findest du alles was du brauchst.


    https://www.edingcnc.com/uploa…edingcnc_manual_v4.03.pdf


    Gruß Dieter

    Hallo Ralf,

    ich hoffe, das dies nicht wieder ein Versuch von dir wird CamBam an den Mann zu bringen.

    Die Spielchen wie in der CNC Ecke werden hier nicht gerne gesehen.

    Hallo Uli,

    heißt das jetzt es liegt an den Updatekosten ??

    Die können doch nicht so hoch sein. ich denke das bewegt

    sich so um 200€ - 300€ ?


    Ich glaube, das bekommen die Forums-Mitglieder auch

    selber gestemmt wenn jeder etwas gibt.


    Gruß Dieter

    Hallo Niko,


    ich kenne die Videos von Broinwood.

    Schau dich mal auf deren Hompage um da findest du noch mehr tolle

    Projekte.


    https://broinwood.com/


    Wie ich dir oben schon geschrieben habe benutzt er dazu

    konische Radienfräser neben den normalen.


    Du kannst ihn aber auch auf Instagram anschreiben wenn

    du das benutzt.


    https://www.instagram.com/broinwood/


    Edit:

    Schau dir mal das Video an bei 9:07 kannst du gut erkennen das er einen

    konischen Radienfräser benutzt hat. Die Radien bekommst du so mit einem

    Stichel nicht hin.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß Dieter

    Hallo,

    Die Frage hättest du dir in 2 Minuten selber beantworten können.

    Bau deine Spannzange aus und vergleiche mal ER und Oz Spannzangen.


    Dann stellt du mit erschrecken fest das es ganz einfach ist ER Spannzangen

    sind konisch und Oz Zylindrisch.


    Also brauchst du für deine Dewalt geschlitzte ER Spannzangen. Aber aufpassen

    ein Schlitz geht ganz durch. Da kann es sein das Dewalt seine eigene Suppe kocht.

    Dann passen auch keine normalen ER Spannzangen sondern nur die von Dewalt.


    https://www.dewalt.de/powertoo…ductdetails/catno/DW625E/


    Unter den beiden Nummern findest du bei google mehr Spannzangen

    als du jemals brauchen wirst.


    Gruß Dieter

    Hallo,

    wie Gero schon geschrieben hat, reicht es vollkommen aus die IP Adresse manuell zu vergeben.

    Es darf auch kein DNS Server oder Gateway eingetragen werden. Die IP Adresse sollte allerdings schon zum

    Router passen.


    Beispiel:

    Router 192.168.2.1

    Adressbereich 192.168.2.10 bis 192.168.2.100


    Dann sollte die IP manuell irgendwo zwischen 192.168.2.10 - 192.168.100 liegen.


    Damit ist der Rechner im Netzwerk sichtbar und ihr könnt Daten hin und her schieben.

    Ein Zugang zum Internet hat er aber nicht. Das liegt an dem nicht eingegebenen Gateway

    und dem nichteingegebenen DNS Server.


    Ich hoffe das bringt Licht ins dunkle.

    Somit besteht auch keine Veranlassung auf einem Steuerungsrechner Windows 10

    zu benutzen. Ihr solltet euch mal die Empfehlungen von Bert Eding ansehen.:!:


    Gruß

    Dieter

    Hallo Marc,


    Warum einen neuen Rechner kaufen wenn der alte doch noch gut läuft.

    Mit Windows7 rennt EdingCNC doch sehr gut. Ich würde den Steuerungsrechner

    einfach vom I-Net trennen. Wer tut sich schon freiwillig die Datenkrake Windows 10 an.